Meine Eltern und Freunde denken ich bin Magersüchtig!

7 Antworten

Das Problem ist vielleicht viel mehr, dass du tatsächlich magersüchtig bist? Du solltest diesen Gedanken nicht so vorschnell verwerfen. Du fühlst dich selbst zu dick, willst aber nicht glauben, dass du magersüchtig bist? Denk mal darüber nach.

Und noch was: Deine Familie und Freunde wollen dir sicher nur helfen. Lass sie das doch tun! Wende dich am besten mit ihnen an eine professionelle Beratungsstelle.

Also ich will auch abnehmen und bin erst 13 und wiege mehr als du. Ich finde du solltest es ihnen sagen und beweisen das du es nicht bist. Ich kann mich leider nicht in deine Lage versetzten weil meine Eltern sagen das ich aufpassen soll das ich nicht zu dich werde. Seit dem Jahr 2014 gehe ich jeden montags schwimmen, sonntags joggen und bald schon 2 Jahre jeden Tag mim Hund kannst Du mir helfen.

Ich fühle mich total dick und gehe deshalb regelmäßig joggen und esse kaum etwas damit ich etwas dünner werde.

Und genau deswegen BIST du magersüchtig, denn wenn du zufrieden mit dir wärst, wäre dieser Sport- und Diätwahn nicht so groß. Es gibt auch genug Magersüchtige, die NICHT vergewaltigt worden waren, das ist nicht der Punkt. Der Punkt ist das ständige Streben nach Gewichtsabnahme, egal aus welchen Motiven. Kaum etwas essen ist was völlig anderes als sich gesund zu ernähren. Du solltest die Meinungen der anderen ernst nehmen, vor allem wenn es Leute sind, die dich gut kennen.

Was möchtest Du wissen?