Meine Eltern streichen mir das Geld wenn ich auf einen Geburtstag gehe?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Mangelnde eindeutige Kommunikation. Wenn mir eines meiner Kinder etwas mitteilt, was es plant bzw. gerne machen möchte und ich sage nur "OK", dann bedeutet das nur, dass ich ihren Wunsch zur Kenntnis genommen habe und darüber nachdenke, aber nicht, dass sie das zwingend dürfen. Ob dein Vater recht hat bei der Beurteilung deiner Ordentlichkeit kann ich nicht beurteilen. Ich kann aber sagen, dass ich auch einige ihrer Privilegien streichen würde, wenn ich meiner Tochter mehrmals sage sie soll ihr Zimmer aufräumen und nichts passiert. Sie verbieten es dir ja nicht einmal. Sie finanzieren es dir nur nicht.

Ich sehe da jetzt auch keinen Zusammenhang. Deine Mutter hat mehr oder weniger deutlich ihr ok gegeben. Das kann man nicht so kurz vorher einfach knicken. Finde ich nicht ok. Rede nochmal mit ihnen. 

Vielleicht kannst du dir irgendwo etwas leihen? 

RedPanther 08.08.2017, 11:40

Er hat seiner Mutter nur mitgeteilt, dass da ein Geburtstag stattfindet. Das hat sie zur Kenntnis genommen. Dass er da auch hin will, war anscheinend nicht Bestandteil der beiden Gespräche.

1
apophis 08.08.2017, 11:51
@RedPanther

Wenn Dir jemand sagt, dass er auf einen Geburtstag eingeladen ist, dann nimmst Du also an, dass er da überhaupt nicht hingeht, sondern Dich mit der Aussage nur informieren möchte, dass er eingeladen wurde?

Von einer Einladung zu sprechen ist mehr als "mitteilen, dass ein Geburtstag stattfindet".

3
Panazee 09.08.2017, 12:34
@apophis

Von einer Einladung zu sprechen ist mehr als "mitteilen, dass ein Geburtstag stattfindet".

...und als Mutter daraufhin zu sagen "OK" ist weniger als als die Mitteilung, dass man da auch hin darf.

0

Moin!Wie wäre es mal zu reden mit allen?Deine Freundin zusammen mit ihren Eltern und deinen?Bestimmt findet man einen Kompromiss.Du hast es auch falsch gemacht mit dem fragen.Am besten ist wenn man beide Elternteile fragen tut anstatt erst die Mutter und dann erst den Vater zu fragen.Viele fragen erst Mama und sagt die nein fragt man eben Papa der ja sagen tut.Das mögen Eltern nicht,aber ich war genauso.Setzt euch ALLE mal zusammen und Redet darüber,und vor allem erklärt ihnen warum es so wichtig für euch ist dort hinzu fahren.Ich drücke euch alle Daumen das ihr fahren dürft.Gruß

Hast du es deiner Mutter erzählt oder hast du sie auch direkt gefragt, ob du zu diesem Geburtstag kannst? Das ist nen großer unterschied....

Am Ende musst du dich eh nach deinen Eltern richten, egal ob das logisch ist oder nicht. Solange Sie dich finanzieren bzw du noch keine 18 bist können sie dir auch alles verbieten.

Versuche ruhig mit deinen Eltern darüber zu reden. Erkläre Ihnen warum du gerne zu dem Geburtstag möchtest... und dass du den Urlaub nicht so einfach absagen kannst.

Beharren deine Eltern auf ihrem Standpunkt, musst du wohl oder übel abwägen, was dir wichtiger ist.

Hehe, schwarzfahren? Wenn Du erwischt wirst, müssen es ja Deine Eltern bezahlen (ich nehme an Du bist noch unter 18).

Vielleicht solltest Du versuchen zuersteinmal in Ruhe mit Deiner Mutter zu reden. Für mich liest es sich so, als würde Dein Vater ausrasten, Du auf Deine Mutter verweisen, welche ja zugestimmt hat und Deine Mutter sich wiederum in einer Situation sehen, wo sie sich gegen ihren Mann stellen soll, weil sie unbewusst ihre Zustimmung gegeben oder darüber garnicht nachgedacht hat.

Rein dem Zeichen wegen, welches dadurch gesetzt würde, wäre ich tatsächlich dafür trotzdem zum Geburtstag zu fahren und dafür eventuell kein Geld für den Urlaub zu bekommen, nötigensfalls dort schwarz hinzufahren.
Schließlich gab Deine Mutter ohne weiteres ihre Zustimmung, hat Dich jedoch hintergangen als Dein Vater dagegen war.

Allerdings weiss ich natürlich nicht was Du im Urlaub so vor hast und wie weit Du ohne das Geld so kommst, deshalb solltest Du meine Aussage nicht als "Los, mach das so" sehen.

Frag Deinen Vater nach Gründen, warum er überhaupt dagegen ist und beweise, dass er sich irrt.

RedPanther 08.08.2017, 11:43

Hinzuzufügen wäre dann beim Schwarzfahren auf Elternkosten noch, dass der Familienkrieg perfekt wäre. Und zwar in der Hinsicht, dass der Fragesteller dann garantiert nichts mehr erlaubt bekommt und die Kosten bei seinen Eltern abstottern darf... Von seinem Taschengeld oder durch vermehrte Mithilfe im Haushalt.

2
apophis 08.08.2017, 11:54
@RedPanther

Nein, der Familienkrieg wäre perfekt, wenn der Fragesteller eine Geldkarte der Eltern mitnehmen würde und mit einer dicken Rechnung nachhause käme. :)

Natürlich hat die Aktion seine Konsequenzen, ebenso wie jede andere Aktion auch.

0

Vereinbare mit deinen Eltern einen Kompromiss. Du forderst, dass du auf den Geburtstag darfst, und sie dürfen im Gegenzug etwas von dir fordern, was du auch einhältst.

Das ganze muss ohne Hochkochen der Gefühle klappen, also ruhig bleiben, cool bleiben, auch wenn es schwer fällt.

Sollten die Eltern stur bleiben musst du entscheiden, was dir wichtiger ist - und ich denke mal, das ist der Urlaub. Dann musst du deiner Freundin erklären, dass der Geburtstag aufgrund einer Meinungsänderung deiner Eltern flach fällt. Entweder sucht sie sich eine andere Begleiterin, oder das war einfach Pech. Dann wird's für euch nix mit dem Geburtstag - davon geht die Welt nicht unter, glaub mir. ;-)

apophis 08.08.2017, 11:56

Das Problem hier ist, dass die Eltern auch so alles mögliche an Forderungen stellen dürfen, ganz ohne Kompromiss.

0
Sanctuaria 08.08.2017, 11:57
@apophis

Ja, aber auf dieser Grundlage brauchen wir nicht diskutieren, oder? Eltern fordern viel, Kinder setzen davon erfahrungsgemäß wenig um.

Sie hat in der Frage um einen Lösungsvorschlag gebeten. Nicht um die Diskussion von Grundsatzfragen.

2

Das nennt sich Erziehung. Deine Eltern wollen dir klarmachen, dass man nicht nur die spaßigen Teile des Lebens haben kann, ohne die weniger spaßigen zu erledigen.

Akzeptiere, dass das Leben ein Geben und Nehmen ist. Und dass du als erwerbsunfähiges Kind ohnehin nur wenig geben kannst... Aber es besteht ein himmelweiter Unterschied zwischen Wenig und Nichts.

Wie wäre es, wenn du dein Zimmer aufräumst, als Zeichen guten Willens, und dann mit Vorschlägen auf deinen Vater zugehst? Wenn er fragt, warum er dir das Geld geben sollte, könntest du ja Angebote machen, was du dafür tust: Hausarbeit, gute Noten schreiben, Rasen mähen, zukünftig immer dein Zimmer sauber halten... 

Macht da doch einen mündlichen Vertrag. In Vorleistung wird dein Vater wohl gehen müssen, weil die Zeit nicht mehr reichen dürfte, um all das zu erledigen was er bemängelt hat. Also mach ihm glubhaft, dass du das alles nach dem Urlaub erledigst.

Und wenn du dich beim ersten Mal an deine eigenen Versprechen hältst, wirds beim nächsten Mal auch glaubhafter. 

Wenn du Versprechungen machst und die dann nicht einhältst, gibt es keinen Grund, beim nächsten Mal deinen Versprechungen zu glauben. Was deine Verhandlungsposition nicht stärkt.

Hardware02 08.08.2017, 11:48

Das ist keine "Erziehung", das ist Willkür! 

3
apophis 08.08.2017, 11:48

Und der weniger spaßige Teil des Lebens, von dem Du sprichst, sieht so aus, dass sie sich zwischen Urlaub und Geburtstagsfeier entscheiden muss, mit der Willkür der Eltern als Begründung?

1
Panazee 08.08.2017, 12:03

@apophis Sie darf ja hinfahren wohin sie will. Ihre Eltern verbieten es ja nicht. Sie finanzieren es ihr nur nicht. Das ist schon ein Unterschied.

1
RedPanther 08.08.2017, 12:13
@Panazee

Der weniger spaßige Teil wäre z.B. Tisch decken und Zimmer aufräumen. 

Es ist die Aufgabe der Eltern, dem Kind beizubringen, dass man nicht ohne Gegenleistung immer nur fordern kann. Für nen Erwachsenen heißt das, dass man ohne besonders gute Arbeitsleistung nicht um ne Gehaltserhöhung bitten braucht, für das Kind heißt es, dass bei ständiger Verweigerungshaltung bezüglich Zimmeraufräumen eben nicht alles einfach so erlaubt wird. Finde ich ne ganz normale Erziehung.

Wenn das Kind möchte, dass die Eltern seine Wünsche respektieren, dann muss es auch die Wünsche der Eltern respektieren. 

In meinen Augen wäre die perfekte Eltern-Kind-Beziehung so, das das Kind sein Zimmer halbwegs ordentlich hält, zuverlässig zur abgemachten Uhrzeit daheim ist, aus der Schule nicht jeden Monat ne Beschwerde kommt (oder nur welche, die ich als Vater nicht schlimm finde) und bei Problemen mit seinen Eltern drüber spricht... Und die Eltern dann guten Gewissens eine Frage wie "darf ich..." oder "kriege ich..." mit "na klar" beantworten können.

2

Ich vermute mal, dass Deine Eltern irgendwie Probleme haben und das an Dir auslassen. Anders kann ich mir das nicht erklären.

Sag Deiner Mutter nochmal, dass Du es ihr zweimal gesagt hast und sie immer einverstanden war.

Was anderes kann ich Dir auch nicht raten.

lg Lilo

Sanctuaria 08.08.2017, 11:32

Vielleicht erzählt die Tochter auch nur die halbe Wahrheit. Vielleicht sieht das Zimmer aus wie das absolute Chaos.Vielleicht hat sie sich seit de rZusage daneben benommen, oder es war lediglich ein Missverständnis und die Mutter war gedanklich abwesend als die Tochter gefragt hat.

Man sollte erst beide Seiten hören, was hier nicht passieren wird - bevor man den Eltern Probleme unterstellt. ;-)

5
LiselotteHerz 08.08.2017, 11:44
@Sanctuaria

Dass die Leute nie lesen, was man schreibt. Vermutung ist keine Unterstellung! Das ist ein gewaltiger Unterschied

1
apophis 08.08.2017, 11:45
@Sanctuaria

Tja, so funktioniert das hier aber nicht. :)

Hier kann eben nur eine Person die Frage stellen, daher kann man auch nur mit den Informationen arbeiten, die der Fragesteller uns gibt.
Ob die Infos vollständig sind oder Halbwahrheiten erzählt werden, liegt dabei ganz am Fragesteller, wir als Beantwortende sollten die beschriebene Situation als gegeben hinnehmen und darauf basierend eine Antwort schreiben.

Freie Interpretationen wie etwas sein könnte, wo der Fragesteller gelogen haben könnte und und und, trägt alles nicht zu einer hilfreichen Antwort bei.
Dem Fragesteller eine Lüge zu unterstellen ist nämlich nur noch schlimmer.

Der Fragesteller will eine Antwort, bzw. einen hilfreichen Ratschlag, daher ist davon auszugehen, dass er seine Frage möglichst wahrheitsgemäß beschreibt.

1
Sanctuaria 08.08.2017, 11:58
@apophis

Ein bisschen gesunder Menschenverstand darf dennoch verwendet werden.

2

Was willst du schon machen? Auf den Geburtstag verzichten.

Eventuell kannst du dich an eine Person deines Vertrauens wenden, der mit deinen Eltern redet.#HIER kann dir keiner wirklich helfen.

Egal wie unfair das Verhalten deiner Eltern ist

Such dir einen Job, vertrau deinen Eltern nicht mehr, und geh auf den Geburtstag!

So eine lange Frage...
Aber der wichtigste Punkt fehlt!
Wie alt bist du?

xyAmbre 08.08.2017, 14:22

17

1

du solltest mir deinen eltern vernünftig reden, ohne maulen, schreien etc.

naja und wenn sie es nicht erlauben, dann hast du halt pech gehabt!

Hardware02 08.08.2017, 11:54

Wer ist denn hier nicht "vernünftig"? Doch wohl nur der Vater, der gleich rumschreit und sich aufführt wie ein Tyrann!

2
Hexe121967 08.08.2017, 12:22
@Hardware02

und das weisst du weil du dabei warst?

ich glaube, der/die/das fragesteller ist ein punbertierender Teenager und bei denen ist immer alles direkt drama!

2

Räum einfach dein Zimmer auf.

Was möchtest Du wissen?