Meine Eltern sind Zeugen Jehovas?

28 Antworten

Hallo Teresa, 

Als Vater von zwei Töchtern, denke ich darf ich meine Meinung mit Kund tun.

Bleiben wir erst mal nur bei dem, was du schreibst. 

Da wäre einmal, 

Ich natürlich als Kind musste auch mitmachen, damals hat mir das ja auch noch gefallen

Was hat sich denn geändert, das du keinen Spass mehr daran hast? Hast du dir mal Gedanken gemacht woran das liegen könnte? Und ein Bibelstudium machst du doch nicht für andere sondern für dich selber. 

Als Teenager, will man die Welt erobern, man denkt, man ist fast Erwachsen und hat viele Rechte. Nun das Stimmt. Mit 14 hat man viele Rechte, darunter z.B

- das Recht sich die Religion selber aus zu suchen. 

Doch seit 2 Monaten habe ich einen Freund der nicht in meiner Religion is

Ich will dir von meiner 16 Jährigen Tochter erzählen.

Sie geht auf die Realschule, ist dort sehr beliebt. Letztes Jahr bekam sie einen neuen Mitschüler, und wie das Leben halt so Spielt, fingen beide an sich in einander zu verlieben. (Zu mindestens denken Sie das ist Liebe, und würden gleich ohne den anderen Sterben). Sie hielt es uns Eltern  gegenüber geheim. Wir haben es zufällig im Trollydienst rausbekommen, als wir die 2 Hand in Hand über dem Marktplatz wandern sahen. Ich war nicht Sauer das Sie einen Freund hat, sondern darüber das Sie es uns Eltern gegenüber geheim gehalten hat. Ich habe es als Vertrauensbruch gesehen.  

Als ich Sie fragte warum sie ihn uns vorenthalten hat, sagte sie, sie wusste nicht wie sie uns das sagen sollte. Das war ein tiefschlag von dem ich mich bis jetzt nicht erholt habe. Meine Kinder hatten nie mit irgendwelchen Konsequenzen zu rechnen. (ausser diese die im Zusammenhang der Tat standen).

Warum schreibe ich dir dies. Weil du genau den selben Fehler gemacht hast. 

Da ich wusste das meine Eltern dagegen sind, führten wir die Beziehung heimlich, jedoch war das ziemlich schwer weil wir uns dadurch nur 1 mal in 2 Wochen sahen.

Deine Eltern die dich lieben, wollten dich schützen. Allerdings liegt Jehova mehr an dir, wenn du ihm aus freien Stücken und nicht unter Zwang Dienst. Und ich denke, das deine Eltern so reagierten weil du genau wie meine Tochter kein Vertrauen in deine Eltern hast.

Ich möchte dir gerne noch erzählen wie die Sache ausgegangen ist. Es dauerte nicht lange, ich glaube 4 oder 5 Monate und er hat mein Mädchen wegen einer anderen sitzen lassen, weil sie nicht mit ihm in das Bett wollte.

Ich hoffe das er nicht auch so einer ist und auf Trophäen jagt ist. Was ich nicht gut finde ist, das du deine Beziehung durch Lügen aufrecht erhältst. Beziehungen gehen aber Eltern bleiben. Und ein Vertrauensbruch ist wirklich schwer zu kitten. 

Vielleicht noch ein kleiner Denkanstoss, warum wurden die Israeliten damals vor den Moabiterinen gewarnt? 4.Mose 25:1 Versuche mal die Warnung auf das Hier und Heute zu übertragen, und denke dabei bitte mal an deine Eltern.

Und Selbstmord ist wirklich keine Lösung, denk mal an deine Eltern wie die sich fühlen würden, an deine Freunde, an deine Verwandten etc. Rede nochmal mit deinen Eltern und wenn du das alleine nicht kannst dann nimm jemanden mit dem du Vertraust, der dich kennt ( nicht nur deinen Namen).

Ich hoffe ich konnte dir aus Vatersicht helfen. 

LG

Sehr zu Herzen gehend. Danke für Deine Offenheit.

7

Falls deine Töchter getauft sind und dann keine ZJ mehr sein wollen sondern zum Beispiel in eine freie Christengemeinde gehen wollen, dann würde ich gerne mal wissen, wem du folgst. Deiner Vaterliebe indem du weiterhin ganz normal Kontakt mit deinen Töchtern hast und akzeptierst dass sie eine andere Gemeinde gewählt haben oder der sogenannten Organisation, die möchte, dass du den Kontakt zu deinen Töchtern völlig abbrichst um sie zu erpressen wieder ein ZJ zu werden.

0
@ManfredFS

Manfred darüber brauchen wir nicht diskutieren. Bei dir gibt es nur Schwarz oder weiss. 

Wenn ich dir zeige an was ich mich halten würde, dann wird das bis zum äußersten ausdiskutiert. Und dann werden Videos als Beweis angeführt die nur die Richtung zeigen sollen. 

Wenn es dich trotzdem interessiert, bewahrt euch in Gottes Liebebuch S 207-209 da sind insbesondere S.208 was wenn ein Verwandter Ausgeschlossen wird.

Viel Spass

3

Du kannst dich mit deinen Eltern unterhalten und auf der Basis ihres Glaubens argumentieren. Hier ein paar Beispiele:

1. Hat Jesus die Menschen zum Glauben und zur Nachfolge gezwungen?

2. Glaubt ihr, dass ihr mit Gewalt und Verboten erreichen werdet, dass ich eurer Religion "der Liebe" folgen werde?

3. Glaubt ihr, dass ich Har-Magedon überlebe, obwohl ich nicht mit dem Herzen dabei bin und nur mitlaufe, weil ihr mich zwingt?

4. Ist das Liebe, wenn ihr mich zwingt, einen Weg zu gehen, der mir unlogisch erscheint?

Weise deine Eltern darauf hin, dass sie dem Gesetz des Landes gehorchen müssen. Das gilt auch für § 1631 BGB, Absatz 2. Wenn Kinder mit 14 Jahren getauft werden, also "mündig" sind, schließt das auch die freie Entscheidung mit ein, nicht diesen Weg gehen zu wollen. Es wäre nämlich unlogisch, dir zuzutrauen, dich bewusst für Jehova zu entscheiden, aber gleichzeitig bist du nicht reif genug, dich gegen diesen Weg zu entscheiden.

Freier Wille bedeutet, dass man sich frei entscheiden kann. Alles andere ist Zwang.

Ich bedaure, dass deine Eltern da einige Dinge falsch verstehen. Sie glauben vielleicht, dich mit der Methode zu schützen. Sie haben vielleicht Angst, dass morgen Har-Magedon kommt und sie dich dann verlieren. Sie kapieren nur eines nicht: "Was Gott zusammengeführt hat, soll ein Mensch nicht trennen.". Damit ist nicht nur die Ehe ala heiliger Bund gemeint. Damit sind auch solche Begegnungen gemeint.

Du bist grad in einer Schwierigen Phase. Pubertät macht Menschen blöd. (Reimt sich). Das muss eben so sein und ist für Eltern genauso schwer, wie für die Pubie's. Es ist quasi die Zeit, wo man sich langsam beginnt, voneinander zu trennen. Manche Eltern wollen das aber nicht wahr haben.

Matthäus 8:18-22 zeigt, dass nicht alle Menschen Jesus folgen konnten. Und es zeigt auch, dass Jesus da ganz locker geblieben ist. Dem Schriftgelehrten scheint er es fast auszureden, als er die ganzen "negativen" Sachen seiner Reise erwähnt hat. Jesus ist nicht auf der Suche nach vielen Nachfolgern. Genau genommen hatte er damals immer die gleiche Anzahl an Nachfolgern - seine 12 Apostel. Es geht mit echte Mitarbeit. 6 Tage die Woche, von Sonnenaufgang bis in die Nacht. Solche Leute sind selten. In vielen Königreichsäälen muss man danach suchen.

Es war nicht Gottes Absicht, dass alle Menschen "Christen" werden. Sie sollen vernünftig leben - innerhalb bestimmter Grundregeln - und für die Gottesarbeit sind halt einige abgesondert. Das war im alten Israel so und ist heute immer noch so. Mit Zwang erreicht man nur, dass die Leute nicht mehr zurückkommen.

Erkläre das deinen Eltern. Bestehe auf einer Familienkonferenz und sage ihnen, dass du einen Fürsprecher hinzuziehen willst, wenn sie dich nicht anhören. Erkläre ihnen, dass ihre Bemühungen das Falsche bewirken und nur einen Keil zwischen euch treiben. Mache ihnen klar, dass Jesus sich nicht so verhalten hat. Lass dir aus ihrer Bibel zeigen, wie sie auf den schmalen Grat ihres Handelns kommen.

Und dann: bete. Ich bin ganz sicher, dass Jehova deine Sorgen kennt und dir helfen wird, deine Eltern zur Vernunft kommen zu lassen. Sie können eigentlich gar nichts dafür, sie haben nur Angst. Und Menschen tun viele dumme Sachen, wenn sie Angst haben.

Ich bin ganz sicher, dass Jehova deine Sorgen kennt und dir helfen wird, deine Eltern zur Vernunft kommen zu lassen.

Gäbe es diesen Jehova und wollte er helfen, dann hätte er das längst getan. Was sollte ein allmächtiges Wesen davon abhalten?

2
@TroIIinger

Da hast du vollkommen Recht. Dieser Jehova ist eine erfundenes Gottwesen. Wie du schreibst...denke auch wo bleibt seine Macht, wenn er existiert  ? 

1

Für einen angeblichen Zeugen Jehovas hast du teilweise ganz vernünftige Ansichten. Muss man fairerweise mal erwähnen. Auch wenn ich nicht alle deine Ansichten teile, aber dass muss man ja auch nicht.

2

Ich weiß bei solchen Fragen immer nicht, ob ich eine Antwort schreiben soll. Die Frage könnte konstruiert sein.

1) Selbstmord ist keine Lösung.

Das Leben ist nicht immer Zuckerschlecken. Es wäre auch verdammlt langweilig, wenn nicht auch eine Portion Leid, Sehnsucht und Ungeduld darin wäre.

2) Dich deinen Eltern unterzuordnen ist auch keine Lösung

Es ist dein Leben, du hast Religionsfreiheit. Diese solltest du auf jeden Fall durchsetzen. Es geht um dein Selbst, dein Ichsein, deine Persönlichkeit. Die sollte niemand in ein Korsett sperren.

Der Umgang mit deinem Freund könnte schwieriger sein. Hier möchte ich anmerken: Auch andere Eltern verbieten ihren Kindern Umgang mit anderen Kindern. Religion muss da nicht der Grund sein. Ich kenne deinen Freund ja nicht. Vielleicht ist er 30, drogenabhängig mit wechselnden Partnerinnen, Piercings in Wangen, Nase, Ohren, Nazi und hat Mundgeruch... dann würde ich den auch nicht gerne an der Seite meiner Tochter haben^^

Deine Situation ist schwierig und du wirst Freunde und Ansprechpartner (Nummer gegen Kummer etc.) brauchen.

Wenn dein Leben für dich wirklich so hart ist, dass du in Selbtmordgefahr schwebst oder ein Zusammenleben mit deinen Eltern unmöglich wird, ist das örtliche Jugendamt zuständig. Dort kannst du hingehen und Inobhutname verlangen.

Sollte das Zusammenleben aber funktionieren, dann versuche einen Mittelweg zu finden, auf dem du deine Selbstbestimmung und Persönlickeitsentfaltung beibehalten kannst.

Also Mundgeruch finde ich auch besonders ekelhaft, dass geht gar nicht ;)

3
@HerrVonRibbeck

Oder er steht tagsüber mit einem senilen Weggefährten und dem Wachturm in der Hand in der Fußgängerzone. :P

2

Er ist 16 Jahre alt und rächt aber mich stört das nicht

1
@teresa2206

Wenn er rechts ist, sollte dich das aber stören. Das ist ja nicht nur eine politische Ansicht sondern schlichtweg Charakterschwäche, Überheblichkeit, Unmenschlichkeit. Die erste Triebfeder für Nationalismus ist immer der Hass gegen andere.

Nazis haben auch Zeugen Jehovas in die KZs gesteckt und ermordet. Das macht die ZJ für mich zwar nicht sympathischer. Aber wenn dein Freund die Schandtaten von damals verharmlost, dann verharmlost er auch die Morde an Leuten wie deinen Eltern.

0
@OhNobody

"Vielleicht meint sie, dass er Raucher ist?"

Dann empfehle ich einen Leitfaden zur Selbsthilfe bei der Pflege von Lungenkrebskranken. Man sollte ihnen das Siechtum soweit als möglich erleichtern. Kein schöner Tod.

2
@Apfelwerfer

@Apfelwerfer: Das bringt meistens gar nichts, krank werden ja nur andere. Falls man dann doch selbst erkrankt, kommt das nie vom Rauchen, sondern vom vielen Stress. Eine Kollegin von mir ist starke Raucherin und herzkrank. An ihrem Zustand sind nicht die Zigaretten schuld, sondern eine Arbeitskollegin, die ihr angeblich übel mitspielt.

0

Sind die Zeugen Jehovas als Religion anerkannt oder als Sekte?

Ich hielt die Zeugen Jehovas immer für eine Art Gemeinschaft mit christlichem Glauben oder Anzeichen davon... Es wird ja auch oft als Sekte bezeichnet, aber was ist überhaupt eine Sekte? Und sind die Zeugen Jehovas eine Sekte oder als Religion anerkannt?

...zur Frage

Zeugen Jehovas: Gottesdienst & Praxis

Für ein Refarat in Religion zum Kapitel Sekten ; Thema: Zeugen Jehovas Gottesdienst und Praxis, btauche ich noch einige Informationen, um mein Refarat zu vollenden.

Die Suche nach Informatinen zum Gottesdienst der Zeugen Jehovas (ZJ) gestalltete sich schwiedrig. Und nun hoffe ich, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Die Suche nach der Praxis war eigentlich recht in ordnung.

Könnt ihr mir helfen?

Ich möchte euch auch bitten, die Tipps mit "Googlen" oder "Such bei Google" oder diese "Google ist dein Freund" bitte zu lassen, da dies für mich (den Fragesteller) nicht hilfreich ist.

Für die Hilfen möchte ich mih schon im Vorraus bedanken.

...zur Frage

Warum greifen Zeugen Jehovas immer nur die Katholische Kirche an und nie andere Religionen wie den Islam?

Ich habe mal wieder eine sehr lange Diskussion mit meiner Nachbarin gehabt die eine Zeugin Jehovas ist. Wie immer sind wir von einem Thema in ein anderes gestolpert. Irgendwann sagte sie mal wieder schlechte Dinge über die Katholische Kirche. Zeugen Jehovas schreiben ja sogar in ihren Zeitschriften das die Kirche ein falscher Prophet ist und nicht von Petrus gegründet wurde. Und dann sprechen sie immer vom Weltreich der falschen Religion und meinen damit eigentlich alle Religionen, aber alle Argumente gehen nur gegen die Katholische Kirche. Ich habe dann mal gefragt warum sie nichts gegen Moslems sagen die Terror machen. Sind ja nicht alle Moslems so, aber die Terroristen sind ja Moslems und wollen einen Staat der nur für Moslems ist. Ich lese die Zeitschriften der Zeugen Jehovas regelmäßig weil die Nachbarin sie mir immer bringt und manchmal sehr interessante Dinge darin stehen. Aber ich habe noch nie was über Moslems gelesen. Immer nur die böse Kirche. Warum ist das so? Zeugen Jehovas denken doch sie sind die einzige wahre Religion und alle anderen falsch. Wieso zeigen sie dann immer nur wo die Kirche falsch ist und nicht was bei anderen falsch ist?

...zur Frage

Ich möchte Zeugen Jehovas beitreten?

Ich habe ein Problem .ich möchte Jehovas Zeugen beitreten . Habe auch schon gute Kontakte... Meine Eltern haben was dagegen...was soll ich tuen?jehovas Zeugen haben mir versprochen, dass ich ewige Liebe zu Gott kriege und ewiges leben erhalte....die Leute sind alle echt nett...! Ich bin 14/m

...zur Frage

Reli -.-''

Ich hoffe ihr kennt die "Jehovas Zeugen" ... Meine Eltern zwingen mich immer 2x in der Woche zur Versammlung zu gehen! Ich will es aber nicht, ich will diese Religion einfach nicht!! Es macht mich down. Ich will lieber mit meiner Fernbeziehung schreiben! Ich will es einfach nicht :( Und ich habe keine Lust noch 2 Jahre zu warten bis ich 14 bin um meine Religion selber zu entscheiden! -.-'

...zur Frage

Ein paar fragen zu den zeugen jehovas?

Ich (14) war schon so ziemlich überzeugt davon den Zeugen Jehovas beizutreten, als ich im internet auf so viele negative Aussteigerberichte traf. Es wird gesagt, dass Aussteiger mit dem sozialen Tod bestraft werden, die gemeindemitglieder nichts mehr von dir wissen wollen und du deinen eigenen willen gleich mal einpacken kannst. Eine Sekte soll es auch sein. Ich selbst bin gerade erst aus dem New Age "ausgestiegen" da es sich meiner meinung nach nurnoch um satanische abzocke handelt. längere zeit hab ich mich mit okkultismus aller art beschäftigt aber jetzt möchte ich damit aufhören und einer festen gemeinde betreten wo ich was über die bibel lernen kann und nicht mehr so leicht der versuchung nachgebe. Aber ist das denn wirklich so, wie die aussteiger das sagen? Ich kann mir ja vorstellen dass die übertreiben aber lügen werden sie ja wohl nicht oder? Und außerdem: wie trete ich da überhaupt bei? Und geht das denn wenn man noch nicht Volljährig ist,? sollte ich lieber warten oder verschwende ich nur zeit? Danke für Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?