Meine Eltern sind sehr tolerant gegenüber alle Religionen, aber abgrundtief gegen den Veganismus. Wie kann ich sie überreden?

13 Antworten

Zuerst solltest du das Vegane nicht als Religion sehen. Es ist eine Lebenseinstellung. Man kann auch katholisch und vegan sein. Vielleicht haben deine Eltern etwas dagegen, dass du es als Religion siehst, vielleicht haben sie Angst, du könntest in irgendwelche Sekten geraten.

Du solltest einfach deinen Eltern erklären, warum du vegan lebst.

Du musst aber auch tolerieren, dass andere Leute nicht vegan und vegetarisch leben wollen, also versuche sie auch nicht zu "missionieren". Vielleicht hast du es ihnen ja einmal vorgeworfen, dass sie Fleisch essen und seitdem sind sie vielleicht beleidigt. (Kann ich nur vermuten)

Woher ich das weiß:Hobby

Mit 25 Jahren bist Du alt genug, um selbst zu entscheiden, wie Du leben willst. Ob Ihr beide das den Hochzeitsgästen aufzwingen wollt, ist eine andere Frage.

Ich schlage vor, daß Ihr zum Essen ein vegetarisches Menü für die Gäste anbietet. Gäste, die das nicht wollen, können von der normalen Speisekarte bestellen. So können alle Gäste Eure Hochzeit genießen.

Wenn Deine Eltern sich dann immer noch querstellen, ist das zwar bedauerlich, aber leider nicht zu ändern.

Alles Gute für Euch,

Giwalato

So, so, mit 16 bist Du von zu Hause "ausgezogen". Da frage ich, wie das in einer intakten Familie geht, ganz zu schweigen vom Gesetz her? Von dem abgesehen, dass Du nicht deine Frau um die Hand bittest, scheinst Du ein ganz renitentes Bürschchen, zumindest gewesen zu sein! Das mit der Religion ist natürlich Unsinn. Normal ist, dass der Mensch ein Fleischesser ist - und kein Vegetarier oder gar ein Veganer!

Du kannst bei niemanden den Besinnungszeitpunkt herbeizwingen. Deine Eltern sind bis hierher ihren Weg gegangen, haben Dich geboren und nun gehst Du da weiter, wo Deine Eltern stehen geblieben sind.

Eine Kommunikation mit Deinen Eltern über dieses Thema ist nicht möglich. Man kann nur denen helfen, die einen an sich ranlassen. Wer panisch um sich schlägt, dem leider nicht. So musst Du sie belassen in ihrer Haltung und einfach Dein Leben leben. Ich wünsche Dir alles LIebe und Gute für Dein Leben mit Deiner Pauline und eine schöne Hochzeit.

Vegan zu sein ist keine Religion. Es ist eine bestimmte moralische Weltanschauung wie jeder sie hat. Oder glaubst du an die heilige Tomate?
Wenn deine Eltern dich nicht akzeptieren wie du bist, warum willst du sie dann überhaupt dabei haben?

Was möchtest Du wissen?