Meine Eltern schlagen mich, bin verzweifelt

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe Leni!

Du kannst dich an den Kinderschutzbund oder das Jugendamt deiner Stadt wenden. So schnell schickt dich keiner ins Heim, weil das nämlich furchtbar teuer ist. Heutzutage kommt man eher in eine Pflegefamilie.

Du kannst es bei der Polizei melden, die kann aber nichts unternehmen. Außer es zu protokollieren und für spätere Gerichtsverhandlungen zu sammeln.

Wenn du beim Jugendamt vor der Türe stehst und DENEN sagst, dass du auf keinen Fall wieder zurückwillst, dürfen die dich nicht wegschicken! Da du aber nicht bei denen im Büro campieren kannst, wirst du erst mal vorläufig bei einer Pflegefamilie untergebracht, bis der Fall irgendwie geregelt worden ist.

Diese Auskunft hat mir eine Bekannte gegeben, die im Jugendamt als Sozialpädagoggin arbeitet.

LG!

Ich bin in der Nachkriegszeit aufgewachsen,da war das Züchtigen mit einem Kochlöffel oder Klopfpeitsche ganz normal.Meine Mutter versohlte mir mindestens einmal im Monat meinen Nackten Hintern ,dazu nahm sie meist einen großen Kochlöffel der unheimlich schmerzte,sie schlug immer 25 mal auf meinen Hintern,auch meine beiden Geschwister bekamen den Kochlöffel Monatlich zu spüren. Schlimmer war es wenn mein Vater uns züchtigte,er nahm dann eine Klopfpeitsche mit sieben Lederriemen,danach war der Hintern mit blauen Striemen übersähet Aber diese Zeiten sind Gott sei Dank vorbei.Ich selbst habe zwei Kinder die ich nie geschlagen habe.

.

 

hallo citaro74, als ich heute deinen beitrag las, dachte ich, das hätte ich geschrieben haben können, bei uns gab es auch immer mit dem kochlöffel oder mit der flachen hand ins gesicht. wie du jedoch schon schreibst, wurde zu der zeit viel geschlagen , auch in der schule mit dem rohstock und zuhause ging es weiter. heute sollte das eigentlich kein thema mehr sein, wie man aber immer wieder liest, hat sich so viel nicht geändert. die wut muss irgendwo hin. ich weiss nur, dass ich den geschlagenen kindern heute empfehlen würde, sich an die ämter zu wenden und das ganze öffentlich zu machen.

0

Wenn du keine Lust auf Heim hast, versuche SACHLICH und RUHIG mit deinen Eltern zu reden, wenn sie Zeit haben. Mache ihnen bei dem Gespräch keine direkten Vorwürfe, sondern versuche, ICH- Botschaften zu formulieren. In etwa: Mama/ Papa, ich habe euch beide lieb, aber ich fühle mich durch die Schläge minderwertig. Ich möchte gerne bei euch bleiben, aber mit jedem Schlag schwindet mir die Lust. Schlagen ist primitiv, und Gewalt erzeugt Gegengewalt. Ich kann und werde euch nicht mit Händen schlagen, aber für mich wäre der einzige Ausweg ein Besuch beim Jugendamt. Ich möchte unsere Familie nicht zerstören, aber das kann kann ich nur, wenn ich nicht mehr geschlagen werde. Ich habe euch lieb. LG und sei stark! Elfi96

Also wenn deine Vater (Alkoholiker ist und er) dich grundlos schlägt dann würde ich mich zu jemanden wenden am besten Tante, Onkel oder Oma aber ich hab auch schon eine tracht prügel bekommen und ich finde das ist eine gute Erziehung aber wenn du schon Selbstmord gedanken hast dann wende dich bitte an jmd

Was möchtest Du wissen?