Meine Eltern schicken meinen Bruder gegen seinen Willen auf ein Internat, was kann man dagegen unternehmen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo,

zunächst einmal finde ich es toll, dass du dir so Gedanken machst. Aber ich bitte ich eines zu bedenken. So eine "Diagnose" macht vielen eltern Angst. Oft haben sie Angst Fehler zu machen und dem Kind mehr zu schaden als dass sie helfen.

Deshalb vertrauen sie oft auf Dinge die Andere sagen von denen sie denken, dass sie mehr Ahnung haben.

Für mich wäre jetzt die Frage. Wer hat das ADHS denn diagnostiziert (LEhrer, Erzieher,KiArzt, Psychologe ) ?

Hier liegen oft schon Welten in den Ansichten. Wenn ees eine diagnose ist (also von den Letzteren beiden Gruppen festgestellt) dann wäre die Frage, wie lautet sie genau?

An Hand dieser DG könnte man dann schon einmal sagen, ob Medis eine sinnvolle Sache sind oder nicht (nicht falsch verstehen. ich spreche hier nicht ggn Kolegen, aber ich habe schon Fälle gehabt in denen Lehrer der Meinung waren Eltern sagen zu müssen ihr kind habe ADHS und geraten haben pflanzliche Beruhigungsmittel zu verabreichen). Absoluter Schwachsinn (besonders vor dem  Hintergrund dass die tatsächliche Dg eine Hochbegabung war).

aber zurück zum Problem:

Sollte wirklich eine ADHS vorliegen kann es sein, dass eine einrichtung in der geschultes Personal ist, wirklich einfacher für deinen Bruder aber auch für euch als Familie sind. Bitte denke noch einmal in Ruhe darüber nach, wie es sich denn nun wirklich verhält.

Solltest du zu dem Schluß kommen, dass diene eltern ihm Unrecht tun und es nur "aus Bequemlichkeit" tun, rede mit Ihnen und schildere Ihnen deine Sorgen.

Wenn dies nicht fruchtet, kannst du weitere Schritte erfragen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, das ist natürlich gar nicht schön für dich und deinem Bruder! Deine Eltern sollten eine andere Lösung finden! Ich weiß zwar nicht was das für ein Internat ist und was da alles gemacht wird, aber er ist doch noch zu jung!!! Rede einfach mit deinen Eltern, dass du dir so sehr wünschst, dass er zu Hause bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juuuha
26.10.2015, 22:13

Das habe ich schon versucht. Also ich habe denen erklärt, was es anrichten kann, wenn ein Kind so früh abgeschoben wird, aber das war denen egal. Ich wünschte es gäbe eine Möglichkeit, das Jugendamt einzuschalten oder so. Die werden doch bestimmt wissen, dass es nicht gut ist ihn weg zugeben!

0

Rede doch einfach mal mit deinen Eltern in Ruhe darüber 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nix, deine Eltern haben das Sorgerecht. Das heißt sie entscheiden.

Kannst versuchen sie umzustimmen, mehr auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juuuha
26.10.2015, 22:10

aber das was sie treiben ist total dämlich. Wieso tut man so etwas dem eigenem Kind an???

0

Es gibt tatsächlich öfter Leute die mit dem ADHS abgestempelt werden obwohl das nicht stimmt. Natürlich musst du ernst mit deinen Eltern reden und sag deinem Bruder er soll sich ruhiger verhalten als Beweis eben für die Eltern, dass es keine Krankheit ist. Sag mal wie deine Eltern darauf reagieren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juuuha
26.10.2015, 22:11

wieso sollte er ruhig sein? Er ist ein Kind. Er muss sich bewegen dürfen. Das ist doch total normal für ein Kind in seinem Alter!

0
Kommentar von FlowerPrincessa
26.10.2015, 22:23

und du setzt zu viele Kommas. In der Rechtschreibung werden zu viele Kommas als Fehler angesehen. Im übrigen, WAS hat dieses Thema Bitte mit der Rechtschreibung zu tun? dieser Mensch hat dir versucht zu helfen, ohne das es seine Pflicht ist und du kritisierst ihn auch noch? Du bist doch echt nicht normal...

4

Leider kannst du als Bruder da nicht viel ausrichten.

Was nicht heißt, dass du kampflos aufgeben sollst. Stehe für deinen Bruder ein, sage deine Bedenken, die du bei der Internatssache hast.
Äußere aber auch Verständnis für die Lage deiner Eltern.

Allerdings wäre es gut, wenn auch sie ihr Verhalten von "du hast so zu funktionieren, dass wir es einfach mit dir haben" zu "ja wir haben schwierige Zeiten miteinander. Aber wir versuchen, unsere familiäre Beziehung zu verbessern, indem wir dich (dein Bruder) nicht als Maschine mit Fehlfunktionen sehen" ändern könnten.

Dein Bruder merkt sehr gut, was schlecht für ihn ist und zeigt seine Grenze, die durch die Eltern missachtet wird.

Was die Diagnose anbelangt: wer hat sie denn erstellt? Ein normaler Kinder- und Jugendpsychiater oder einer, der sowohl auf Autismus als auch auf AD(H)S spezialisiert ist?

Hier hatte der Arzt nur das Wohlergehen der Eltern im Blick, wie mir scheint - weniger das deines Bruders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht ob du deinem Bruder hilfst wenn du versuchst schlauer zu sein als ein Arzt. Ich glaube aber auch nicht das es deinem Bruder hilft wenn er gegen seinen Willen auf ein Internat "muss".

Deinen Eltern würde ich vielleicht zu dem Internat raten. Auch wegen dir. Du scheinst zu ihm ein spezielles, einnehmendes Verhältnis zu haben soweit das aus den wenigen Zeilen erkennbar ist.

Ich kenne euch nicht deswegen kann ich nicht urteilen und deswegen meine Bitte an dich: Nimm dich zurück und betrachte deinen Bruder gewissermaßen "von außen".  Vertraue auch auf andere. Vielleicht hast du recht, vielleicht nicht. Aber lass es dir nochmal durch den Kopf gehen. Es geht nicht (!!!) um dich.

Nebenbei - mir hat das Internat gut getan allerdings war es freiwillig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schön ist es, dass du dir für deinen Bruder Gedanken machst. Du bist toll.

du kannst dir einen Rat auch beim Jugendamt(Erziehungsberatung) in deiner nächsten Stadt holen. Das ist für dich das Beste, weil du dir schon sehr große Sorgen machst, Ruf da einfach an.

Und es kann eine Sozialarbeiterin mal mit deinen Eltern sprechen.

Bitte vesuch nicht länger, gegen deine Eltern allein etwas zu unternehmen. Es gibt Verstärkung !


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit deine Eltern .. Es gibt bestimmt andre möglichkeiten wo dein Bruder hin gehen kann.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juuuha
26.10.2015, 22:08

ich habe schon versucht mit ihnen zu reden, aber sie meinen, dass es die beste Möglichkeit sei. Wo soll er denn sonst noch hin?

0

Vielleicht denken Deine Eltern weiter, als Du zunächst vermutest. Sie sehen aufgrund ihrer Lebenserfahrung Probleme ja deutlich breiter gefächert und weitsichtiger, als junge Leute. Das ist naturgemäß so und keinesfalls negativ gegen Dich gemünzt.

Ich denke, wenn Du ein ernsthaftes und möglichst emotionsloses Gespräch mit Ihnen suchst, können sie Dir ihren Standpunkt erläutern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juuuha
26.10.2015, 22:37

schön, vielleicht sehen sie die Dinge etwas anders. Aber ich sehe, dass es meinem Bruder auf diesem Internat nicht gut ergehen wird. Da ist es doch auch egal, wie sich das auswirken kann, wenn er extrem unter dieser Situation leidet!

0

Was möchtest Du wissen?