meine Eltern oder seine Mutter, aber ihn will ich nicht verlieren

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du schreibst selbst, dass du eigentlich nicht hinter dem Umzug stehst. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man so glücklich werden kann.

Ich persönlich würde es nicht machen.

Denk nicht darüber nach, ob oder wen du verärgern könntest, oder wem du etwas recht machen möchtest. Schau, was dir zusagt und handle danach.

OMG, du tust mir voll Leid!! Du kannst eigentlich gar nichts machen, einen verletzt du am Ende immer damit, egal wie du versuchst einen Weg zu finden. Die Begründung seiner Mutter, dass sie ihr Enkelkind bei sich haben will, damit es "Franzose" wird, würde ich auf keinen Fall akzeptieren....

Wenn ich das richtig sehe, ist sie ziemlich Nationalbetonend eingestellt, aber wenn du als deutsche sagen würdest, du willst dass dein Kind die deutsche Staatsbürgerschaft bekommt (ich weiß ja nicht, wie du das siehst), dann beschimpft sie dich als Na+zi oder was? Also das Verhalten von ihr, würde ich 100 %ig nicht dulden sondern ihr mal richtig die meineung geigen!

Lg und alles Gute mit dem Baby und deinem "Verlobten"

ich würde dir raten in deutschland zu bleiben. für dich ist es viel schwerer und du brauchst unterstützung. das klingt vllt hart aber wenn dein freund unbedingt zu seiner mama will muss er gehen. er sollte jetzt für dich da sein und nicht für seine mutter. wenn er das nicht akzeptieren kann, dann bringt es auch nichts, nach frankreich zu fahren und die beziehung vllt noch ein paar jahre zu erhalten, denn dann passt ihr nicht wirklich zueinander.

Ich würde es nicht machen es ist auf jeden Fall eine richtige Umstellung, vor allem wenn dir das land nicht wirklich gefällt! und wenn du kein französisch kannst ist es auch schwer

ich spreche eigentlich jeden Tag französisch mit meinem :) Verlobten :), weil sein deutsch nicht wirklich toll ist....

0
@JulietandRomeo

jaa mein freund auch :D aber trotzdem stell dir mal vor du müsstes das dauernd mit jedem reden :D

0

Das ist wahrscheinlich eine Antwort die dir ziemlich mies vorkommt. Aber diese Entscheidung musst du treffen und da kann dir wahrscheinlich keiner hier helfen.

Viel Glück und herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft und Verlobung

gegenfrage: was sagt denn dein verlobter? unterstützt er seine mutter? ist es ihm egal? ich würde an deiner stelle mal mit ihm reden und GEMEINSAM eine entscheidung treffen. ich meine schlußendlich geht es ja darum, was IHR wollt.

Wir haben schon geredet und er sagte mir in der Diskussion, dass er es in Deutschland nicht mehr mag, nicht wegen mir, aber die Leute wären hier so komisch und seine Familie ist ihm wichtig...(deswegen reisen wir auch 2 mal im Monat zu seiner Familie) und dass er nach deutschland gekommen ist wegen mir, aber er nicht weiß, wie lange er es dort noch aushält. Und er ist fest davon überzeugt, dass wir in Frankreich ein einfacheres und besseres Leben führen könnten...

0
@JulietandRomeo

ich weiß nicht, vielleicht habe ich dann eine zu naive einstellung zu liebe, aber wenn er dich wirklich liebt, dann könnte er auch in deutschland bleiben. vielleicht solltet ihr das auch mal aus einer rein sachlichen perspektive sehen und dabei bewerten, ob seine eltern auch auf das kind aufpassen würden(damit meine ich nicht nur einmal im halben jahr, sondern wenn es nötig ist, auch mal eine ganze woche oder halt ein wochenende) und ähnliches. denn dann könntest du ja auch in zwei jahren wieder arbeiten gehen - theoretisch zumindest, sofern du einen platz in einer kita bekommst, was dann halt punkt 2 wäre. ich weiß nicht, wie es in frankreich mit freien plätzen in sozialen einrichtungen aussieht. hier in deutschland sind diese stellen ja mangelware.

0

Was möchtest Du wissen?