Meine Eltern mich nicht unterstützen :/

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Halte durch und sag deinen Eltern einfach immer wieder, dass deine Ernährung so nicht ausgewogen ist, weil du z.B. nur Reis isst, dir aber (Beispiel) ein paar Scheiben Tofu dazu fehlen.

Kochen muss man nicht unbedingt. Gibt genug Rohkostveganer. Aber du kannst es dir ganz einfach selber beibringen. Koche am Anfang genau so, wie es im Kochbuch steht. Mit der Zeit wirst du sicherer und brauchst die Zutaten z.B. nicht mehr abwiegen, sondern hast es im Gefühl, wie viel davon du brauchst.

Hallo @Equus2000 , hast Du dich überhaupt mal richtig auseinandergesetzt mit dem Veganen Essen und seinen Folgen? Sagen Dir begriffe wie gesättigte/ungesättigte Fette/ Lipide oder Omega Säuren etwas? Du bist sehr wahrscheinlich noch im Wachstum und solltest das berücksichtigen! Später kannst Du immer noch dein Speiseplan ändern. Dann bist Du auch in einem Alter ( 17-18) wo Du dein eigenes Geld verdienst. Jedenfalls setze dich mit der altes gerechten Ernährung auseinander. Viel Glück !

Auf Chefkoch.de gibt es bestimmt genug Rezepte, die du alleine hinbekommst. Schau auf den Schwierigkeitsgrad und fang mit was einfachem an.

Schau deiner Mutter immer über die Schulter, wenn sie kocht und übernimm kleine Hilfsarbeiten, beobachte sie. Ich finds schade, daß es dir niemand zeigt, also ich beziehe meine Söhne gern mit ein, aber meist haben die keine Lust.

Was jetzt die Ausgewogenheit betrifft, vielleicht gibt es ein gutes Buch über vegane Ernährung (gebraucht z.B. bei booklooker), wo du dich einlesen kannst.

Es bleibt ja dann nur Gemüse, Früchte, Getreide, Nüsse, Öle und Sojaprodukte, oder seh ich das falsch? Damit kann man aber schon so einiges an Essen produzieren. Spagetti mit Tomatensoße, wenn die Nudeln ohne Ei sind, wäre doch ein Anfang!

(ich selber bin leider carnivore, daher kann ich dir weiter keine Tipps geben!)

Vielen Dank für die Antwort. Hat mir schon geholfen ;)

1

Das deine Eltern dich nicht unterstützen möchten liegt wahrscheinlich an der Unerfahrenheit und Skepsis zur Veganen Ernährung. Vegan wird ja in der heutigen Gesellschaft immer in einem Atemzug mit Mangelernährung und Magersucht / untergewicht erwähnt. Dies kann ich nur mit absoluter Unwissenheit begründen. Ich selbst Ernähre mich Carnivor, also ich esse auch Fleisch. Nicht viel, aber mal ein Schnitzel, Wurst etc. Ich habe auch mal eine Zeitlang ( 4-5 Monate ) Vegetarisch bis Vegan gelebt, da ich eine Art Kur begleitend zu einer Darmkrankheit machen wollte. Dies klappte auch super und ich fühlte mich "leichter" obwohl ich nichts abgenommen hatte, ich hatte mich wohler gefühlt.

Wie dem auch sei, da du noch nicht ausgewachsen bist solltest du zusehen, dass dein Körper täglich die Stoffe bekommt, die er braucht. ( Vitamine, Eiweiß, Kohlenhydrate, Fette etc. .) Es kann schnell passieren, dass du durch falsche Vegane ernährung unausgewogen isst. D.h z.B du vernachlässigst bestimmte Fette, Kohlenhydrate etc. Dies kann auf dauer zu Mangelerscheinungen führen und es kann dir schlecht gehen. ( Kopfschmerzen, miese stimmung etc. ) Ich hatte mich die ersten 3 Wochen nach Lust und Laune ernährt und wunderte mich das es mir immer mieser ging. Das lag daran, dass ich unausgewogen lebte. Ich habe mich hingesetzt und im Internet recherchiert und mir ein paar listen ausgedruckt, was für nahrungsmittel welche Stoffe enthalten und wieviel die Tagesdosis für einen Körper in meinem Alter/ Gewicht war. Ist zwar alles ein bisschen Mathematisch und Rumgerechne gewesen aber es ging. Genau habe ich mich auch nicht dran halten können. Aufjedenfall konnte ich danach alles besser einpendeln.

Wieso ich wieder Fleisch esse?.. Ich habe nicht unter dem Vorsatz " ich muss die Welt und alle Tiere retten mit dem Fleisch essen aufgehört " sondern einfach nur um die Erfahrung zu machen und meinen Körper zu entlasten. Hat geholfen und ich würde es auch wieder machen.

Ich glaube die meinungen der Leute sind einfach zu diesem Thema zu zwispältig. Und genau dies sind wahrscheinlich auch deine Eltern.

  1. Unerfahrenheit, 2.Sorge um deine Gesundheit 3.Kosten
  2. Aufwand.

Denke dass sind so die Gründe die deiner Mutter im Kopf rumschwirren. Versuche deine Mutter mal auf das Thema sachlich anzusprechen und zeige, dass du Interesse daran hast indem du dir Rezepte raussuchst und Fragst ob deine Mutter mit dir Einkaufen geht und dir dabei hilft diese zu kochen. ( Ich konnte dadurch meiner Mutter einige Rezepte nahebringen, die sie mittlerweile wöchentlich kocht ). Erkläre deiner Familie auch genau warum du dies machen willst und stehe zu deiner Entscheidung. Ich denke das es gut ist in deiner Position deine Meinung zu vertreten und alle unwissenden im Umfeld deine Motivation zu erläutern.

Viel mehr bleibt mir auch nicht zu sagen^^.

Alles gute weiterhin. Tschööö

Ich würde als aller erstes einmal deine Eltern explizit fragen, warum sie gegen die den Veganismus sind.

Ich würde dir auf jeden Fall ein Gespräch mit deinen Eltern vorschlagen, in denen du ihnen deine ausführliche Meinung sagst, warum du umbedingt vegan leben willst. Auch würde ich dir empfehlen, dass du dich im Internet über dieses Thema schlau machst, es gibt spezielle Seiten, auf denen du nach veganen Rezepten suchen kannst, die du hoffentlich mit den einfachsten Haushaltsvorat deiner Eltern machen kannst.

Ich bewundere deine Entscheidung zum Veganismus, möchte dir aber noch folgenden Artikel ans Herz legen: http://www.welt.de/wissenschaft/article701161/Experten-Vegane-Ernaehrung-birgt-hochgradige-Risiken.html

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

"Allein schon deswegen, da mir nie Kochen beigebracht wurde."

Selbst ist der Mensch. Kauf Dir ein Kaufbuch und fang an.

Das mit dem Geld ist so eine Sache - ich weiß nicht, was Deine Eltern verdienen, aber vielleicht ist schlicht und einfach auch kein Geld da, um eine Doppelernährung zu fahrne. Hat das denn mit dem vegetarischen Essen geklappt? Du kannst es doch im Rahmen der familiären Möglichkeiten weiterführen.

Danke für die Antwort. Meine Eltern sind nicht arm, sind aber auch nicht Vielverdiener. Geld wäre bestimmt da es wäre zwar etwas teurer aber auf alle Fälle machbar :) Und als ich Vegetarier war, habe ich zwar mitgegessen, aber das Fleisch ausgelassen. Danke nochmal für die Antwort :)

0
@Equus2000

Du hast was von 10 Wochen geschrieben. Vielleicht geht das Deinen Eltern auch einfach zu schnell. Ich empfehle Dir auf jeden Fall, Dir selbst Informationen zu beschaffen über vegane Ernährung und Dich langsam mal an das Kochen ranzutasten( wie schon jemand schrieb, eifreie Nudeln mit Tomatensoße geht auch für Anfänger). Wenn Du selbst ein bisschen was zubereiten kannst und mal für Deine Eltern kochst, dann sind sie vielleicht auch aufgeschlossener.

0

Fang an und lern Kochen ganz einfach. Und was das Geld angeht, du bist 15 und kannst arbeiten gehen somit finanzierst du dir selber dein Essen. Also das deine Eltern jetzt nicht alles ändern nur weil du einen Wandel durchmachst kann ich voll und ganz verstehen. Mit unterstützen hat das auch nichts zu tun, du sollst einfach mal selber anfangen was zu tun und nicht darauf warten das deine Eltern alles für dich machen.

Weißt du denn, warum deine Eltern dich nicht unterstützen wollen? Ohne das Warum fällt es schwer, Gegenargumente zu finden

vegane Rohkost ist doch NOCH gesünder (;-) zum "Kochen beibringen").

Ausserdem gibt es Kochbücher/chefkoch.de

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Mit 15 kann man auch schon jobben etc.

Ich hab zwar erst mit 20 angefangen mich anders (vegetarisch/Vollwert) zu ernähren, wohnte aber damals auch noch zu Hause und meine Eltern waren voll auf Fleisch.

Meine Mutter ist inzwischen Vegetarierin.

Sy, dass ich das "möchten" in dem Titel vergessen habe.

warum ????? Ich verstehe nicht warum du dich überhaupt vegan ernähren willst !?!?!?!? Waruuuuum, ich checks ehrlich nicht ....

Wenn er/sie es möchte, soll er/sie doch! Deine Antwort ist keine Beantworung der gestellten Frage.

Es geht darum, einen Rat zu geben und nicht den Fragesteller zu kritisieren.

Ich selbst bin Carnivore wie schon erwähnt, aber wenn ich was Hilfreiches zum Thema weiß, drücke ich dem Fragenden doch nicht gewaltsam meine Weltanschauung auf!

1
@TorDerSchatten

entschuldige ich bin 12 und habe absolut NICHTS dagegen wenn Menschen sich vegan ernähren ich will ja nur wissen warum sie das tun :D

0

Was möchtest Du wissen?