Meine Eltern lassen mich nicht für mein Studium ausziehen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zieh aus. Dass dein Vater dann deine Mutter terrorisieren wird, kann sein. Dann sollte deine Mutter auch ausziehen. Lass dir von einem Despoten nicht die Zukunft versauen. Du hast das Recht, einen Beruf nach deiner Vorstellung zu wählen und er hat die Pflicht, dich zu unterstüzten.

Wenn es mit ihm ganz schlimm ist, zieh zusammen mit deiner Mutter in die Universitätsstadt und fordert den euch zustehenden Unterhalt. Vielleicht lernt er aufs Alter noch, sich wie ein (liebender) Vater und Ehemann zu benehmen. Zeit wirds.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast mit 18 ein Aufenthaltsbestimmungsrecht und wenn du ausziehen möchtest, kann dir das keines deiner Elternteile verbieten.

Außerdem sind die Eltern unterhaltspflichtig, solange du dich im Studium oder einer Ausbildung befindest. Bis du 25 Jahre alt bist (und noch studierst), bekommen sie sogar weiterhin Kindergeld für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, aber was willst Du machen, wenn Du in zumutbarer Nähe Deines Elternhauses nicht studieren kannst? Ich würde darüber mit meiner Mutter sprechen. Du kannst Deinen Eltern zu verstehen geben, dass Ihr Euch in Frieden trennt. Überhaupt bist Du erwachsen und brauchst Dich nicht mehr nach der Fuchtel Deines Vaters zu richten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal welche Probleme Du hast : Nimm Dir zwei  Blätter Papier (1. Blatt : Auszug, 2. Blatt : Zu Hause bleiben)  und schreibe alle Vorteile und alle Nachteile jeweils rechts oder links auf eine Blatthälfte. Warte ein paar Tage.....Dann überlege Dir mit welcher Variante Du besser leben kannst und willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was willst du denn studieren und was meint dein Vater, dass du studieren sollst? Vielleicht liegt seine Weigerung ja auch finanziell begründet, denn eine eigene Wohnung plus Lebensunterhalt in einer anderen Stadt kann durchaus teuer sein. Und ich glaube nicht, dass du das selbst finanzieren könntest. Also musst du wohl oder übel mit ihm reden oder einen Kompromiss eingehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sas1212 20.11.2016, 14:35

Sein Kompromiss ist ein Studium hier in der Nähe zu finden, doch weder geht das, noch möchte ich es.

0
tiniwuzz 20.11.2016, 18:07

Dass du dich abnabeln willst, verstehe ich. Aber solange du nicht finanziell auf eigenen Beinen stehen kannst, geht das eben nicht.
Recherchier doch mal in der Stadt, in der es das von dir gewünschte Studienangebot gibt nach Studentenwohnheim oder WG und den Kosten. Hättest du evtl. BAföG-Anspruch? Mit Minijob und Kindergeld musst du es dann schaffen. Wenn das nicht geht, geht es eben nicht!

0

Ich kann mir vorstellen was für Eltern du hast.

Aber Bildung geht nunmal vor, ich bin kein Fan von dieser Gedanke, dass unser Leben nur aus Schule, Studium und Job bestehen soll, aber dennoch brauchst du dies, damit du lernst selbständig zu sein. Zieh es durch und zeig deinen Eltern dass du das Ernst meinst.

Wenn du ein Mensch bist der einen Sinn für Gerechtigkeit besitzt, wenn du ein Mensch bist der seine Ziele niemals aus dem Augen verliert, nach "Freiheit" strebt und sich nichts auf dem Weg stellen lässt, hättest du gewisse charakterliche Stärke, würdest du das eigentlich durchziehen. Und weißt du, das dürftest du auch! Du bist nämlich 19 Jahre und somit erwachsen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du von deinen Eltern finanziell nicht abhängig bist, steht dir nichts im Weg, da du volljährig bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?