Meine Eltern kommen nicht mit meiner Lebenseinstellung zurecht / Jobs

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mal ganz ehrlich: Ohne Ausbildung kommst du nicht weit. Freunde zahlen auch nicht immer oder haben nicht immer was zu tun. Ausserdem ist es genau genommen Schwarzarbeit.

Deine Eltern haben recht. Du kannst nicht so weitermachen. Und das Geld wird dir auch nur langen weil du noch zu Hause wohnst ( nehme ich mal an) Schau mal ob du wirlich alles alleine stemmen kannst ( Miete, Nebenkosten, Lebensmittel, Versicherung, Auto/Fahrkarte etc

Also ich habe manchmal mehr im Monat als viele andere. Ich bin immer irgendwo unter Vertrag. Ich sagte ja das ich noch etwas warten möchte und nicht das ich nie eine Ausbildung machen will...

0

Da du den Job, den du letztlich erlernen wirst, bis zum Rentenalter machen müsstest, ist es nicht dumm, viel zu probieren und abzuwägen. Allerdings seinen Lebensunterhalt ausschließlich mit "Nachbarschaftshilfe" (=Schwarzarbeit) zu bestreiten ist in der Tat asozial und kann sich schnell als Bumerang erweisen. Da kann ich die Bedenken deiner Eltern nachvollziehen.

Nein... ich bin ja immer irgendwo unter Vertrag. Das bekomme ich ganz gut hin. Aber z.B mein Nachbar ist etwas älter und hat ein Fertighaus gekauft was aber hier und da mängel hat wie z.B die Dämmung da kann er noch so viel Holz in den Ofen schmeißen. Da bin ich jetzt schon 2 Tage dran und jeden Tag bekomme ich halt etwas dazu. Steuern Zahle ich schon genug.

0
@JamesSchnitzel

Nachbarschaftshilfe ist gut - aber wenn Du Dich bezahlen lässt ist es Schwarzarbeit - und das hier auch noch öffentlich zuzugeben ....

Wie Du als ungelernter also Hilfsarbeiter "mehr als genug Geld" hast, ist wohl nur durch das kostenfreie Zuhausewohnen erklärbar.

Entscheiden solltest Du Dich nun wirklich langsam - was nicht heißen muss, dass Du nach der ersten Lehre nicht noch einen zweiten Beruf erlernen kannst

0
@MistrF

@ James Schnitzel: Das "asozial" nehme ich zurück, insoweit wie du es vielleicht auf dich bezogen hast. Ich bin davon ausgegangen, dass du aussschließlich unter der Hand arbeitest. Aber helfen und dafür ein Geldgeschenk bekommen, ist natürlich etwas anderes.

2
@MistrF

Ich Zahle jeden Monat 200€ Kostgeld an meinen Eltern und fahre ein schickes Auto. Glaub mir das man auch ohne Ausbildung viel Verdienen kann mit der Erfahrung die ich schon sammeln durfte. Ich Helfe einen Nachbarn der mir dafür Geld gib ohne das es vorher abgemacht wurde oder ähnliches. Einfach als Dankeschön. Das ist bestimmt keine Schwarzarbeit. Ich hab für die Sachen bis jetzt nie Geld verlangt. Ich habe sogar mein eigenes Werkzeug dafür benutzt.

0

also ich würde sagen das du dir ruhig noch ein paar jobs anschauen solltest. ein bisschen erfahrunfg kann ja eh nicht schaden, und wen du eine ausbieldung beginnst oder karriere machst kann viel erfaherung nicht schaden. ich würde sagen überleg dir vieleicht noch 2-3 jobs die dir einiger massen gefallen könnten, probier sie aus, und entscheide dich dan für einen. ich meine du bist 19, du wirst schon noch einen ausbildungs platz bekommen, besonders mit viel erfahrung in den breufen, das macht sich eh immer gut.

Ich finde Du hast noch Zeit, schliesslich tust Du ja was, bist aktiv, eine Ausbildung kannst Du auch noch mit 25 machen.

Du kannst Dich als Mann für alle Fälle nennen; Du hast noch Zeit; finde ich nicht sclecht, was Du so alles machst, irgendwann kommt der Traumberuf:-)

Nein, ich finde das vollkommen richtig. Lass dir da von keinem reinreden, hast mit 19 noch alle Zeit der Welt. Ich an Stelle deiner Eltern wäre sogar richtig stolz auf dich.

Was möchtest Du wissen?