Meine Eltern haben Geldprobleme :(

14 Antworten

Hallo! Wir haben zu Hause ähnliche Probleme. Ich weiß auch, dass es nicht einfach ist was dagegen zu tun, weil Kinder bei solchen Angelegenheiten wirklich nicht viel anrichten können. Aber auch wenn es bei uns mal sehr mau aussieht, trösten wir uns immer damit, dass wir uns haben und, dass wir immer viel Spaß zusammen haben. Ich halte mir da auch immer einen Spruch vor Augen: "Lieber ein kleines Haus, in dem man lacht als ein Palast, in dem man weint." Denn Geld alleine macht auch nicht glücklich. Wenn du einen Job suchst kannst du z.B. Zeitungen austragen gehen (mache ich übrigens auch ;) )...das gibt so meistens 50€ im Monat...das reicht manchmal schon für schulische Anschaffungen, damit kannst du deine Eltern dann etwas entlasten. Solche Aushänge,wo Austräger gesucht werden gibt es meistens in Zeitungen oder Einkaufszentren. Viel Glück und alles alles Liebe!

ich weiß, was du meinst. mich hat das auch immer belastet, obwohl meine mutter das immer versuchte von uns fernzuhalten.

ich habe ihr auch angeboten, dass sie mir kein tashcengeld zahlen braucht, aber das wollte sie nicht, was ch auch verstehen kann.

versuche dir einen kleinen job zu holen, neben der schule z.b. zeitung austragen. wenn du ihnen das geld anbietest, werden sie es sicherlich nicht nehmen, aber du kannst es für deine zukunft ansparen oder dinge, die dich betreffen, aber vielleicht sonst deine eltern bezahlten nun sleber zahlen. das nimmt ein paar sorgen.

aber viel tun kannst du nicht.

aber es ist gut, dass du dir gedanken machst über deine zukunft. die oberste priorität ist natürlich ein beruf zu erlernen, der dich auch dauer glücklich macht und du auch arbeiten willst. aber dennoch empfehle ich dir, dir auch um die arbeitsplatzsicherheit gedanken zu machen. empfehlenswert sind eigentlich öffentlicher dienst (auch wenn nciht mehr viel beamtet wird) oder sozialer bereich, da der durch den demografischen wandel usw. viele arbeitskräfte einfach braucht. dann musst du dir auch überlegen, womit man so viel verdienst, dass man sich selber und evt. eine familie ernähren kann. aber lass dich davon nciht fressen, wie es mir passiert ist. ich kann dir sagen, hätte ic hgeld gehabt, hätte ich eine andere berufliche laufbahn eingeschlagen als so. aber ich habe noch zeit und ich mag meinen jetzigen beruf aus - er stillt wenigstens meine existenzängste.

Jedes Leben ist voller Höhen und Tiefen. Man darf nur einfach nie den Galuben daran verlieren das es auch wieder besser wird. Du wirst an den Problemen Deiner Eltern nichts ändern können, aber Du kannst ihnen Verständnis entgegen bringen und zu ihnen halten. Gib Dir Mühe in der Schule und wenn es soweit ist mach mehre Praktika und schau was dir beruflich lieben würde. Ich wünsche Euch das es bald besser wird mit den Finanzen und sich was zum Guten verändert.

Was möchtest Du wissen?