Meine Eltern haben Angst das ich nachts ausversehen ein finger in die steckdose stecke?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Ja ist übertrieben die kann nichts passieren 55%
Hab ich noch nie drüber nachgedacht .. 27%
Nein deine eltern haben Recht du kannst stromschlag kriegen 18%

2 Antworten

Solange der Finger nicht nass ist oder einen metallischen Gegenstand in der Hand hält, kann nichts passieren. Diese leiten nämlich den Strom. Ohne diese leitenden Mittel, ist es nicht möglich eine gewischt zu bekommen. Wenn ihr aber sehr alte Steckdosen besitzt, sollte man sich schon Gedanken machen. Solange sie auf neu oder wenigstens relativ neu sind, passiert rein gar nichts.


trixie666 
Fragesteller
 04.01.2019, 23:48

Ich lecke mir eigentlich oft den Zeigefinger oder Daumen oder knabber dran Rum. Kann damit nicht aufhören.

0
Antwortwort  05.01.2019, 00:21
@trixie666

Es benötigt dennoch sehr viel Pech, damit man sich in der Nacht am Finger leckt und ihn dann auch noch in die Steckdose steckt. Soweit ich weiß, ist nur einer der beiden Löcher gefährlich, da dort der Strom nach außen gegeben wird. Beim anderen läuft Strom zurück (bin aber kein Experte). Es ist sehr unwahrscheinlich, dass du genau das Loch mit genau dem Finger triffst. Dann muss man noch bedenken, dass es sehr unwarscheinlich ist, den Arm und die Finger im perfekten Winkel liegen zu haben. Somit liegt die Wahrscheinlichkeit, dass was passiert, bei schätzungsweise 1-5%. (Kommt auch drauf an, wie dein Bett zur Wand steht und wo genau die Steckdose ist.)

0
Ja ist übertrieben die kann nichts passieren

Ich finde es übertrieben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass da was passieren kann, weil Deine Finger gar nicht so dünn sein können, dass Du in die Steckdose rein kommst. Eine Kindersicherung schadet aber trotzdem nie.