Meine Eltern erlauben mir nicht,zu reiten!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, erstmal: Ein Pferd kann nicht rückwärts losgaloppieren ;) Wahrscheinlich hat es gescheut, einen Satz gemacht und ist dann losgelaufen. Dass du so ein traumatisches Erlebnis hattest ist natürlich blöd aber scheinbar bist du jetzt wieder bereit, es nochmal zu versuchen. Vielleicht haben deine Eltern auch einfach Angst um dich.

Versuch es mal mit folgenden Argumenten: Leichte sportliche Betätigung, regelmäßige Bewegung an frischer Luft, macht Spaß, man findet neue Freunde und man lernt Verantwortung einem anderen Lebewesen gegenüber.

Wahrscheinlich geht es deinen Eltern aber ums Geld, Reiten ist nunmal ein teueres Hobby, und deine Eltern sind diejenigen, die es finanzieren müssen. Viele Kinder haben nicht die Möglichkeit zu reiten, weil die Familie es sich einfach nicht leisten kannst.

Da hilft dann nur eins: Warten, bis du selber alt genug bist und ein bisschen Geld verdienen kannst und selber Reitstunden bezahlen. Oder du gehst alleine in den Reitstall (dürfte zu Fuß oder mit dem Fahrrad ja kein Problem sein, wenn er so nah ist) und fragst, ob du einfach ein bisschen mit den Pferden helfen kannst. Das macht auch schon viel Spaß und wenn deine Eltern sehen, dass du dadurch glücklich bist, werden sie dir sicher irgendwann erlauben, auch Reitstunden zu nehmen, sofern finanziell möglich.

Überzeuge deine Eltern dass jeder Sport gefährlich ist(meine Meinung ). Natürlich kann es immer sein das ein Pferd erschrickt.Aber dafür sind es ja auch Pferde und Lebewesen.Erkläre deinen Eltern das auch erfahrenen Reitern ein Unfall passieren kann.Versichere ihnen dass du dich mit einer Reitweste schützen wirst.Ich wünsche dir viel Glück . Lg Alina

deine altern wollen, dass du keinen reitunfall mehr erlebst, leider gibt es stürze vom pferd die tödlich oder mit lebenslanger lähmung endeten, das risiko ist einfach zu gross und der mensch kann auch ohne reiten leben

Beste Freundin in Kurde verliebt- ich weiß nicht wie ich ihr noch helfen soll - Ratschläge?

Guten Abend allerseits..
Folgendes: Meine Freundin hat seid einem halben Jahr Kontakt zu einem Kurden. Er ist ein liebevoller Mensch, charmant, Gentleman von der alten Schule usw. Sie ist hin und weg von Anfang an gewesen. Er hat sie damals angesprochen beim feiern und dann trafen sie sich regelmäßig. Total auf einer Wellenlänge gewesen von der ersten Sekunde an. Er war auch hin und weg von ihr. (War dabei als er sie ansprach, war mit feiern). Nun ist es so das er über Beziehungen nie großartig ein Wort verloren hat. Wir beide wussten, das es nur mit seiner Religion zutun haben kann, das er als Yezide keine deutscher Freundin haben darf, geschweige denn später einmal heiraten & Kinder bekommen. Ich finde es ganz furchtbar das das vorgegeben ist und so streng bestimmt wird! Ich kann das nicht nachvollziehen! Man sagt doch so schön:"Wo die Liebe hinfällt". Da ist ja wohl die Nationalität egal. Die beiden waren schon in anderen Städten übers We und alles, sie kennt seine Freunde und sie mögen sie auch sehr. Alles klingt so nach "Pärchen" es des aber nicht ist. Nun hat meine Freundin endlich ihren Mut zusammen gerafft und nachgeharkt. Er darf wie schon erwähnt/erwartet, keine deutsche oder andere Frau mit nach Hause bringen. (Daher hat sie auch noch nie bei ihm geschlafen oder sich aufgehalten, er selbst hat auch noch nicht bei ihr geschlafen..gehe mal davon aus das die Familie wirklich sehr streng gläubig ist!) Meiner Freundin ist das Herz in die Hose gerutscht, sie ist komplett am Boden zerstört. Sie meint, es gäbe immer Wege zusammen sein zu können, egal was die Religion und der Glaube vorschreibt. Was meint ihr dazu? Ich weiß ehrlich gesagt nicht was ich davon halten soll, außer das ich es schrecklich finde das man nicht sich frei "entfalten" kann...diese Menschheit.^^

Ich danke euch schon mal für Antworten✌🏽

...zur Frage

Voltigieren-überreden

ich habe früher mal 5 jahre lang voltigiert habe aber aufgehört und mit reiten angefangen. Das ist jetzt 4 jahre her und ich würde jetzt gerne parallel zum reiten wieder voltigieren, aber meine eltern erlauben es nicht, weil es zu teuer ist. Als ich vorgeschlagen hab, dass ich auf taschengeld verzichte und  versuche, so gut es geht, das geld selbst zu verdienen, meinte mein dad, dass ich mich mehr in der schule betätigen soll: im Orchester spielen : (              Ich möchte aber viel lieber wieder voltigieren!!!

hat jemand eine idee wie ich meine eltern überreden kann?(in dem reitverein in dem ich reite gibt es auch voltigruppen)

bitte um vorschläge!

...zur Frage

Mit dem Reiten aufhören oder nicht?

Hallo :) ich reite nun schon fast 13 Jahre und bis vor kurzem war mir das auch total wichtig. Früher bin ich fast jeden Tag in den Stall und es war eine schwere Katastrophe wenn ich auch nur eine Reitstunde ausfallen lassen musste. In meinem letzten Stall hat es mir auch total gut gefallen, aber der hat leider zu gemacht.

Jetzt bin ich im örtlichen Reitverein (auf Schulpferden) und seit ich dort bin macht mir das Reiten keinen Spaß mehr. Es gibt dort nur Ponys (ich fühle mich auf Großpferden einfach wohler), die alle total schreckhaft sind und teilweise auch buckeln oder so. Außerdem wechseln die Schulpferde ständig. Ich hab teilweise auf denen wirklich Angst beim Reiten manchmal sogar so Panik das ich abspringe. Das hatte ich früher nie! Der Reitlehrer ist zwar nett, aber ich hab nicht wirklich das Gefühl dort etwas zu lernen und die Mitreiter sind alle ziemlich arrogant und elitär und halten sich für was besseres. Zudem liebe ich das Springreiten und das ist da ohne eigenes Pferd aber nicht möglich. Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll. Einerseits zahle ich ja dafür Geld und ein Hobby sollte schon Spaß machen. Aber andrerseits will ich nach 13 Jahren nicht einfach aufhören vor allem weil ich sehr viel Zeit und Geld in dieses Hobby investiert hab. Was würdet ihr machen?

Stall wechseln geht nicht, da es bei uns nicht viele Ställe gibt und die andren noch schlechter sind. Weiter weg kann ich nicht fahren weil ich keine Zeit hab. RBs werden auch so gut wie keine angeboten und wenn dann unbezahlbar.

...zur Frage

Aktivstall in Bamberg (Bayern)

Hallo :)

ich überlege jetzt schon länger, mein Pferd in einen Aktivstall zu stellen, da ich in meinem jetzigen Stall leider das Gefühl nicht loswerde, dass mein Pferd zu wenig bewegt wird. Sie kommt zwar im Sommer auf die Koppel und steht ganzjährig auch auf dem Paddock, aber trotzdem wäre es mir lieber, wenn ich mal einen Tag nicht kommen muss, weil sie so genug Bewegung bekommt ;)
Leider habe ich im Internet noch nichts finden können, ob es hier in der Nähe (Bamberg) einen solchen Stall gibt, oder zumindest einen, indem meinem Pferd genügend Bewegung geboten wird, der aber dennoch über eine Reithalle verfügt.
Wenn ihr Ställe kennt und Erfahrung habt, immer her damit :D
Vielen Dank schon mal im Voraus

LG Joysweet

...zur Frage

Hühner im Garten? eltern überreden

Hallo ich würde sooooo gerne Hühner im garten halten ( ich bin 13 jahre alt) aber meine Eltern erlauben das nicht. ich habe es schon soo oft versucht aber sie erlauben es nicht. habt ihr Ideen wie ich sie überreden könnte? ( mein vater mag überhaupt gar keine Tiere) Und wie viel Platz benötigen wir wenn wir 4 Hühner ( kein Hahn) halten wollen? Meine eltern sagen Hühner stinken sehr aber wenn man alle 2 tage den stall ausmistet?. ( ställe habe ich mir schon viele angesehen ) falls ihr noch wissenswertes über Hühner im garten habt, ich freu mich ;)

...zur Frage

Meine Eltern erlauben mir nicht mehr zu Reiten, weil es zu teuer ist, wie kann ich sie überreden?!

Ich habe kurz aufgehört zu reiten, und jetzt wollen meine Eltern nicht mehr dass ich Reite!!!

Brauche dringend einen guten Ratschlag damit ich mein Hobby nicht aufgeben muss!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?