Meine Eltern erlauben mir nicht das ich das Buch Es von Stephen King lesen darf. Bin jetzt 12. Wie kann ich meine Eltern überzeugen?

6 Antworten

Ich stimme deinen Eltern zu. Ich lese viel und auch gerne Horror. Ich bin da nicht zimperlich, aber "Es" ist schon ziemlich heftig. Ich habs mit 16 das erste Mal gelesen und würde an deiner Stelle auch bis dahin warten.

Ich habe das Buch nicht gelesen, aber die Filme sind FSK 16. Und die haben schon einiges an Szenen rausgelassen, da das Buch über 1.000 Seiten hat. Im Buch sollen die am Ende wohl irgendwie alle Sex miteinander haben (Kinder!!!), also alle gemeinsam.

Kurz: Das Verbot deiner Eltern ist absolut gerechtfertigt.

Wenn deine Eltern so festgebissen sind in ihrer Meinung, dann wirds schwierig. Aber im Grunde genommen liegen sie voll und ganz falsch. Denn es ist ein Buch und die Welt darin entsteht DEINER Fantasie. Der Autor hilft dir lediglich auf die Sprünge. Zugegeben, es ist heftig, aber heutzutage gibt es FILME ab 12, die eigentlich ab 18 sein sollten, von daher. Versuch ihnen klar zu machen, dass es nur eine Geschichte ist, mehr nicht, und du, wenn du merkst, dass es nichts für dich ist, es sowieso beseite legen wirst. Vielleicht hilft dir dieser Ansporn bei der Überredung: Ich war damals acht Jahre alt, als ich von meiner Ma "Cujo" geschenkt bekam. Warum? Weil ich soweit war. Ich war soweit, in DIESE Welt der Literatur einzutauchen, weil mich Kinderbücher damals nur gelangweilt haben. (Außer Christine Nöstlinger) Und seien wir doch mal ehrlich: Die gesammelten Märchen der Gebrüder Grimm sind auf jeden Fall brutaler als Stephen Kings Gesamtwerk!

Was möchtest Du wissen?