meine eltern erlauben mir kein facebook :(

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

also ich sehe Facebook auch sehr kritisch, da das eine Datensammelmaschine ist. Die machen das nicht aus sozialen Zwecken! die wollen Geld verdienen! und nachdem Du keinen Beitrag zahlen musst, verdienen die Geld an Deinen Daten! Du wirst immer gläserner. Jeder Arbeitgeber der heute eine Bewerbung erhält googelt Dich erst mal - und wenn er dann was was Du auf Facebook z. B. in einem Gemütszustand mal von Dir gegeben hast - das aber am nächsten Tag bereust - dann bleibt das trotzdem für immer und allezeit da drauf!

  • aber auf der anderen Seite befürchte ich dass es in Zukunft immer mehr erwartet dass man Facebook hat und man irgendwann nicht mehr drum herum kommt wenn man nicht als Hinterwäldler gelten will. Ich bin sehr für moderne Technik und bin über das meiste auch total begeistert - aber diese sozialen Netzwerke in denen man sich (normalerweise) mit Real-Name anmeldet sind mir doch etwas grotesk....

ich weiß dass das in Deinem Alter noch ein größeres soziales Problem ist, wenn Du mit die einzige bist die das nicht hat. - aber es hat auch gute Seiten wenn Du da nicht bist. Ich weiß auch nicht was ich Dir raten soll, denn ich kann Dich voll und ganz verstehen dass Du nicht im Abseits stehen möchtest und grundsätzlich finde ich die Idee von Facebook auch toll - nur es sind halt m. E. viele nicht abschätzbare Gefahren! - erst gestern wurde meine ich wieder im TV wieder berichtet dass Facebook Daten gehackt wurden und damit kriminelle Betrügereien gemacht wurden - die Daten waren soweit ich mich erinnere sogar Mittel zum Zweck um Online-Banking Accounts zu hacken oder Geld zu waschen etc....

Sei froh. Habe seit etwa 6 Monaten mein Konto deaktiviert , da es reine Zeitverschwendung ist. Zudem die leute dort keine wahren Freunde sind, wenn sie sich sonst auch nicht bei dir melden.

Ausserdem werden.deine Daten gesammelt.zu Marketing Zwecken und der datenschutz ist noch weniger (bzw gar nicht mehr vorhanden).

Du hast sehr vernünftige Eltern und ja, sie dürfen es dir verbieten. Und wenn du nicht weist, was auf Facebook so abgeht, wirst du weder daran sterben noch sonst einen Schaden nehmen.

Ja sie dürfen dir das verbieten. Sei froh drum man kan mit seiner Zeit viel sinvolleres anfangen wie mit Facebook zu verschwenden.

Meine Mutter hat mir Facebook immer verboten ( so mit 11) dann hat sie mal gesagt ich darf ich hab mich so gefreut aber es ist Zeitverschwendung dann hab ich mich wieder abgemeldet .. Ich finde Facebook unnötig , jeder sieht das anders , ich finde Instagram ist besser ;)

Bei mir ist es genauso..also habe ich einen Account erstellt und ihnen nichts davon erzählt. so habe ich kontakt zu Schulkameraden und Freunden aus anderen Schulen und keiner merkts! das funktioniert jetzt schon seit 2 Jahren ;D viel Glück! uuund noch was: anfangs bist du eben noch ein wenig süchtig danach, aber das lässt mit der zeit nach und du beschäftigst dich nicht mehr so oft damit....:) hoffe ich konnte dir helfen:D

Hey.

Zuerst mal auf deine Frage: ja. Deine Eltern dürfen dir Facebook verbieten.

Also ich bin 14 und hab auch KEIN Facebook, Twitter, etc.... Nicht das ich's nicht dürfte, ich will's nicht. Denk mal darüber nach... Findest du es wirklich wichtig, Facebook zu haben?? Wie wichtig ist das für dich?? Und was genau bringt Facebook?? Das ist reine Zeitverschwendung... Aber jeder hat da so seine eigne Meinung...

Ich bin auch nicht auf Facebook und hab bis jetzt keine nennenswerte geistige Verrücktheit gehabt .

...und hab bis jetzt überlebt (glaub ich).

(nebenbei ich bin 19 Jahre alt)

Du hast tolle Eltern!

Mach doch Facebook bei einer Freundin oder so :)

Die dürfen - und haben Recht - Fratzenbuch sollte verboten werdeb

Was möchtest Du wissen?