Meine Eltern bevorzugen meine Schwester. Was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das ist keine schöne Situation, der Du da ausgeliefert bist. Das soll jetzt kein missglückter Trost sein, aber sei froh, dass Du kein Kerl bist. Ich kenne eine ähnliche Situation aus frühester Kindheit - es war für mich Grund genug, mich von meiner Familie letztlich zu entfernen. Auch meine Schwester war das Lieblingskind meiner Oma - und damit automatisch auch meines Vaters. Die gleichen Hobbies/Freizeitaktivitäten waren in diesem Fall nicht mal notwendig.
Es ist für mich heute kein Wunder mehr, warum ich immer so schüchtern war und teilweise heute noch bin. Dieser Familienkonstellation kannst Du nur schwer entgegentreten. Da bleibt wohl nur die Hoffnung auf ein besseres Morgen, an sich selbst zu glauben, und eine eigene Persönlichkeit zu entwickeln. Wenn man eigene Wege beschreitet - geht man in Richtung Unabhängigkeit (auch von solchen Ungerechtigkeiten und Zurücksetzungen).


Hallo!

Das Problem liegt nicht bei dir und auch nicht direkt bei deiner Schwester ------> die Wurzel liegt darin, dass deine Eltern (sorry wenn ich das so feststelle) offenbar den Fehler machten, ihr nie Grenzen zu setzen, weswegen sie wiederum offensichtlich NIE gelernt hat sich einigermaßen gesittet zu verhalten.. wenn du sagst, dass sie eine Art "Lieblingskind" des Vaters war, wird das möglicherweise dazu geführt haben, dass er sie ganz anders erzog & sich das heute rächt, weil sie eben nicht weiß was in Ordnung ist & was nicht.

Dass deine Eltern das bis heute mitspielen & es offenbar ignorieren, ist zwar nicht die feine Tour, aber wirklich was machen kannst du dagegen nicht.

Aber --------> du kannst auf deine Weise intervenieren, indem du einfach nicht mehr so viel Initiative zeigst und nicht zur Verfügung stehst, wenn deine Eltern wollen, dass du ihr hilfst. Du wirst zum Beispiel nicht gezwungen mit ihr zu lernen, wenn das eh nicht fruchtet: Sei ruhig mal "beschäftigt", egal mit was & schiebe auch mal Gründe vor, die evtl. nicht stimmen. Oder sage, du musst selber für deine Noten lernen, ein Schulreferat planen, was auch immer -------> sei kreativ :) Du musst jedenfalls nicht mit ihr lernen & das schon garnicht, wenn es nicht den gewünschten Effekt bringt und sie "null Bock" hat.

Dazu kann ich wenig sagen, ohne euer Alter zu kennen.

Grundsätzlich darf man auch als große Schwester die Nachhilfe verweigern, wenn die zu Beschulene schreit. Egal, wie man es dreht und wendet: wer schreit, sagt nein. Und über dieses 'nein' dürfen sich höchstens die Eltern hinwegsetzen. Der Streit sollte dann zwischen deinen Eltern und deiner Schwester ausgetragen werden und nicht zwischen dir und deiner Schwester. Du bist die Lehrende und kannst nur feststellen: mein Gegenüber will nicht. Vielleicht bin ich nicht die Richtige, vielleicht niemand. So wird allerdings nix gelernt.

Das ist auch nicht richtig was deine Eltern mit deiner Schwester machen.  Sie ständig vorziehen ist nicht davon kommt ja dann irgendwann der Hass auf deiner Schwester. Das habe ich mit meinen Kindern nicht gemacht. Da sprich nochmal mit deinen Eltern darüber.
L.g

Deine Schwester ist vor allem schlechter erzogen. Sprich doch mal ganz sachlich mit deinen Eltern darüber, dass dich das nervt. Ansonsten kannst du das mit dem Klaps auf den po auch gerne selbst über nehmen.

Aydana 13.01.2017, 15:48

Ich habe mit ihnen geredet: "Sie hat doch schon eine Strafe bekommen. Sie muss jetzt IHR Zimmer sauber machen" Tolle Strafe! Ihr Zimmer interessiert mich ein Dreck! MEINS müsste sie sauber machen 

0

Das bringt auf Dauer Hass in die Familie, spreche es mal an bei deinen Eltern.

Deine Schwester muss zur Psychologie.. oder sprich mit euren Eltern zusammen in Ruhe

Sprich deine Eltern darauf an und frag sie ob ihnen das schon aufgefallen ist und ansonsten frag bielleicht deine Schwester warum sie sowas macht
Wie alt seit ihr?

Was möchtest Du wissen?