Meine Eltern behandeln mich manchmal wie ein kleines kind?

12 Antworten

Ich verstehe Euch immer nicht. Ich wäre so unglaublich glücklich, wenn meine Eltern das mit meinem Bruder (14) und mir (19) machen würde. Selbst wenn sie dann da liegen und schlafen würde...Leider spielt nur mein Bruder eine Rolle in ihrem Leben und an der Flasche hängen sie auch oft. Die meiste Zeit bin ich alleine Zuhause... Auf Dauer nicht mehr so toll, wie man als Kind immer gedacht hat.

Du solltest Dich eigentlich glücklich schätzen, Eltern zu haben die sich für Dich interessieren.
Sie haben Dich nur lieb und machen sich halt Sorgen um Dich. Natürlich verstehe ich, dass das in Deinem Alter auch ziemlich nervig werden kann und das Du auch mal ohne Deine Eltern was machen willst.

Wenn Du nicht mit ihnen reden kannst, schreibt ihnen doch eine Nachricht/Brief. Sag es einfach so, wie Du denkst und wie Du es fühlst. Das Du Dich eingeengt fühlst und gerne eigene Erfahrungen machen willst.

Ich möchte Dir natürlich keinen Vorwurf machen. Ich verstehe Deine Sicht natürlich auch. Aber es bleibt mir halt ein Rätsel, warum viele nichts mit den Eltern machen wollen, obwohl sie im Grunde eigentlich tolle Eltern haben.

Dann rede mit ihnen... Sag deinen Eltern, dass du keine Lust hast, sie zu begleiten und du lieber das und das machen wollen würdest.

Das hat nichts mit "wie ein Kind behandeln" zu tun, sondern sie wissen, dass dir frische Luft gut tut, sie wollen dich der Natur etwas näher bringen und Zeit mit dir verbringen. Aber solange du in der Pubertät bist, wird dich das nicht interessieren ;-)

Hey ich kenne das, mich auch, als wäre ich viel jünger. Rede einfach mit ihnen, vielleicht haben sie einfach Angst davor, dass du erwachsen wirst und ihnen nicht mehr viel Zeit bleibt, um etwas mit dir zu unternehmen. Ich verstehe natürlich, dass dir deine Eltern peinlich sind und du nicht die ganze Zeit etwas mit ihnen Unternehmen möchtest.

Was möchtest Du wissen?