Meine Cousine und ihre Mutter bekommen für unsere Oma Pflegegeld, die beiden fahren jetzt in den Urlaub wer kümmert sich jetzt um die Oma?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Leider falsche Antwort Gregorianer.seit 1.1.2015 wurden die Leistungsansprüche dahingehend geändert, dass die Verhindrungspflege ( VHP) von 4 auf 6 Wochen verlängert wurde und der Betrag von 1550€ auf 1612€ erhöht wurde.Gleiches gilt auch für die Kurzzeitpflege (KZP).Nun kommts was du übersehen hast:Wurde noch keine der Leistungen beansprucht, so kann von der Kurzzeitpflege nochmals 50% auf die VHP zugerechnet werden,Das bedeutet im Klartext: statt 6 Wochen können 9 Wochen und statt 1612e stehen dann 2418€ zur Verfügung.nach zulesen im § 39 SGB XI Verhinderungspflege:http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbxi/39.htmlIm gegensatz dazu, kann bei Inanspruchnahme der KZP der volle Leistungsumfang der VHP nach den 6 Wochen KZP angehängt werden.Also stehen dann 3224€ und für längstens 8 Wochen KZP zur Verfügung.Nach zulesen im § 42 SGB XIDer Link dazu folgt als Anhang, da ja immer nur ein Link eingestellt werden darf.

Grüße von einer Pflegedienstleitung

Achtung kleine korrektur dieses Satzes:

Im gegensatz dazu, kann bei Inanspruchnahme der KZP der volle Leistungsumfang der VHP nach den 6 Wochen KZP angehängt werden.Also stehen dann 3224€ und für längstens 8 Wochen.

---------------------------------------------------------------------------------------

Sollte lauten: Im gegensatz dazu, kann bei Inanspruchnahme der KZP der volle Leistungsumfang des Geldbetrages der VHP nach den 6 Wochen KZP angehängt werden.Also stehen dann 3224€ zur Verfügung . Jedoch darf die KZP  längstens 8 Wochen betragen

So ist es glaube ich verständlicher.

0

Ihr könnt Verhinderungspflege beantragen. dafür stehen für 6 Wochen 1612€ bereit.

Dann sucht ihr euch einen örtl. ambulanten Pflegedienst aus.

Aber ihr könnt sie auch für die Dauer des Urlaubes in Kurzzeitpflege in einem Pflegeheim unterbringen. Auch hierzu stehen für 6 Wochen 1612€ bereit.

Stimmt, allerdings gelten die 1.612 € für vier Wochen. Bei sechs Wochen kann man 2418 € erhalten.

0

Man kann eine pflegebedürftige Person temporär in einer Kurzzeitpflegeeinrichtung unterbringen. Die pflegenden Familienangehörigen haben sich auch mal Urlaub verdient!

Darf ich einen nebenjob an nehmen wenn ich ca 800 Euro pflegegeld bekomme bzw meine oma für mich bekomme auch noch ca 170 Euro Kindergeld bin 16 jahre alt.?

Ich wohne bei meiner Oma weil, meine Mutter verstorben ist und ich mit meinem Vater nicht klar komme.

Dafür das ihr hier wohne bekommt meine Oma Pflegegeld für mich 800 Euro und noch 170 Euro Kindergeld.

Da wir diese Hilfen bekommen wollte ich fragen ob wenn ich einen Nebenjob an nehmen auf 450 Euro Basis (nach 3 monaten mehr)  darf. Habe gehört das sie mit das Pflegegeld bzw Kindergeld streichen können wenn ich selber Geld verdiene...

Danke schon mal im vorraus

...zur Frage

Pflegegeld für Eltern, die im Ausland leben?

Hallo Zusammen,

meine Oma (85) lebte bis vor kurzem mit Opa zusammen. Opa ist leider vor kurzem verstorben :-(

Der Opa war FIT und konnte sich sehr gut um die Oma kümmern. Oma ist in Mazedonien krankenversichert und hat kein Aufenthaltserlaubnis für Deutschland.

Meine Eltern (Vater oder Mutter) üben ihren Job teilweise nicht mehr aus und kümmern sich aktuell um Oma.

Kann in dem Fall Pflegegeld beantragt werden?

Langsam sind wir alle am verzweifeln :-(.. wir würden uns freuen wenn wir Eure Hilfe bekommen.

Danke & Gruß

Lui

...zur Frage

Oma selbst Pflegen?

Hallo, Meine Oma hat Demenz und kann nicht mehr alles selbstständig machen, auch kleine Aufgaben des Altages werden für sie oft zur Herausforderung. Ich bin diesen Sommer mit meinr Ausbildung als Medizinische Fachangestellte fertig und da ich dann Zeit hätte meine Oma zu betreuen (bei Ihr zu Hause) würde ich das gerne machen, nur leider weiß ich noch ziemlich wenig darüber. Woher weiß ich in welche Pflegestufe sie fällt, muss ich das beantragen? Kann ich die Betreuung als Vollzeitjob machen & wie viel Geld steht mir zu?

Hoffe auf hilfreiche Antworten.

Grüße

...zur Frage

Soll ich der Nachbarin noch helfen, wie mit tritt in die Magengrube umgehen?

Hallo, also, es ist nur ein gefühlsmäßiger tritt in den Magengrube.

Es geht um eine Oma, die bei mir im Haus wohnt. Also als ich eingezogen bin, hat Sie mich an der Tür angehalten ob ich Ihre Nebenkostenabrechnung bezahle oder ob ich Ihr Geld geben kann, etc..

Ich wollte nichts mit Ihr zu tun haben.

Da ich in dem Mehrfamilien Haus als Nebenjob putze, hat mich Ihre Betreuerin angehauen, ob ich der Oma helfen und bisschen mit Ihr reden kann. Sie wollte erst jeden Tag 2 Stunden. Das war mir zu viel, da ich noch berufstätig bin.

Ich habe dann der Oma jedes Wochenende eine Stunde meine Zeit geschenkt. Irgendwann, habe ich immer mal, bei der Oma vorbeigeschaut, was von MEcces mitgebracht und für Sie Sachen eingekauft, die Ihr Einkaufsdienst nicht gekauft hat.

Jetzt habe ich Ihr paar mal gesagt, Sie soll Ihrer Putzfrau sagen, dass es schmutzig ist- dicke Spinnweben habe ich selbst weggemacht, sowie steinhartes Brot hinter dem Kühlschrank habe ich auch weggeworfen.

Dies habe ich mit der Oma abgesprochen.

Jetzt ruft die Oma an: Ihre Betreuerin hat gesagt, weil ich gesagt habe, es sei schmutzig, soll sie mich nicht mehr reinlassen.

Nach all dem, was ich für die Oma getan haben und das in meiner Freizeit, finde ich dass ist ein Tritt in die Magengrube.

V.a. die Betreuerin hat Geld bei der Krankenkasse für meine Stunden, die ich der Oma geholfen habe einkassiert und einbehalten. Das ist eine Frechheit oder?

Ich bin sprachlos und weis im Moment nicht, wie ich zukünftig mit der Oma umgehen soll. Ich will keinen Streit. Eigentlich habe ich sie gern. Die Oma hat keine Kinder hier. Alle in Spanien. Ausser dem Pflegedienst, der Putzfrau und alle 4 Wochen die Betreuerin hat Sie keine Besucher...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?