Meine chronische Sehnenscheidenentzündung muss operiert werden. Wer hat das auch schon durchgemacht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe selber über ein Jahr lang das Problem gehabt. Erst war es links und als ich dann einen Gipsverband bekommen habe und in der Zeit alles mit rechts machen musste, hat es auch rechts angefangen - geholfen hat es nicht. Gels (mit Diclofenac) haben auch nichts gebracht. Dann habe ich eine Zeit lang Ibuprofentabletten eingenommen(die wirken entzündungshemmend) - es wurde besser, aber verschwand nicht.

Irgendwann bin ich dann zum Handchirurgen gegangen, und dort erhielt ich die Information, dass meine Bänder zu locker seien und eine Sehnenscheidenentzündung daher leichter entstehen kann. Ich bekam den Rat, Übungen für meine Armmuskulatur zu machen + wieder eine Gipsschiene, ABER die konnte man abnehmen, d.h. ich habe Sie dann je nach Bedarf stundenweise getragen. Und das sei wichtig, da die Muskeln bei kompletter Ruhestellung schwächer werden und das fördere auch die Entzündung.

Damit hab ich gute Erfahrungen gemacht. Direkte Übungen habe ich nicht gemacht, aber hatte zu der Zeit eine Tätigkeit aufgenommen, wo ich z.T. schwere Sachen heben musste. Am Anfang hat es sich dann verschlimmert, habe sogar daran gedacht, mit der Arbeit aufzuhören. Aber danach wurde es besser und verschwand ganz. Ich nehme an, dass dieses Heben die Muskulatur gestärkt und deshalb geholfen hat. Seither habe ich keine Beschwerden mehr.

So ist es bei mir gewesen, aber was für dich am besten wäre, weiß ich nicht. Zumindest würde ich dir in jedem Fall raten, auch mal eine andere Meinung einzuholen.

Wenn sie chronisch ist, wirst Du um den Eingriff nicht drumrumkommen, es sei denn, Du möchtest ständig Schmerzen haben. Es ist wirklich nur ein kleiner Eingriff. Also Augen zu und durch, Du schaffst das.

Wann treten denn die Schmerzen auf?

Hast Du es schon mal mit einer anderen Maus versucht?

Die Schmerzen kommen vom Stillen, Tragen, Heben und Wickeln. Abartig, oder? Eine andere "Maus" ist nicht drin. Das Baby ist nicht umtauschbar... ;-))

0
@Sofmate

Hmmm...

Stillen im Sitzen,

Tragen im Tragetuch oder Benutzen eines Kinderwagens.

Wickeln auf dem Boden, damit die Maus nicht gehoben werden muss... (Keine Ideallösung.)

Das Wichtigste ist wohl, dass der Arm lange Pausen bekommt, in denen sich die Sehnen regenerieren können. Ich weiß von jemandem, der schon dadurch eine Sehnenscheidenentzündung bekommen hat, weil es sich für ein Foto mit den Armen seitlich im Sitzen aufgestützt hat.

Wenn es eine 'Entzündung' ist: eigentlich sollte 'Kühlen' helfen. Ausprobieren, was besser ist: Kälte oder Wärme.

0

Was möchtest Du wissen?