Meine Chefin ist ein falscher Fünfziger und bezahlt nicht unseren Lohn, was tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Was sollst Du tun?

1.: Suche Dir so schnell wie möglich eine Arbeit bei einem seriösen Arbeitgeber.

2.: Nicht gezahlten Lohn kannst Du einklagen oder im gerichtlichen Mahnverfahren einfordern. Dazu musst Du zuerst eine angemessene Frist setzen und dann kannst Du einen Mahnbescheid erwirken. Du kannst auch vor das Arbeitsgericht gehen. Vermutlich wird sich Deine Chefin aber arm rechnen oder tatsächlich arm sein. In dem Fall wird es etwas schwerer an das Geld zu kommen. Einem nackten Menschen kann man ja bekanntlich nichts aus der Tasche ziehen.

Verfahren beim Arbeitsgericht sollen nicht teuer sein. Bei der Rechtslage ist wohl auch die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Deine Chefin zahlen muss. Aber diese Dinge solltest Du schon mit einem Anwalt klären, bin kein Jurist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
23.01.2016, 13:36

Da beim Arbeitsgericht kein Anwaltszwang besteht, muss man den Anwalt auf jeden Fall selbst bezahlen, egal wie der Prozess ausgeht.

Der Tipp, einen Anwalt einzuschalten, ist also ziemlich kostspielig

0

Lass dich von einem Anwalt für Arbeitsrecht beraten. Wegen der Kosten und für weitere Tipps solltest du beim Amt anfragen. Und wieso willst du nicht drohen? Dir steht das Geld zu und deine Chefin will es einfach unterschlagen. Genau auf solche Leute wie dich baut deine Chefin. Nichts sagen und alles über sich ergehen lassen. So beschei.. sie, ohne befürchten zu müssen, dass ihr kriminelles Verhalten aufgedeckt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klagen! Beim Arbeitsamt auch darauf hinweisen. Je länger du wartest, je schlechter stehen die Chancen, dass du und dein Kollege Geld bekommen! Wenn du ALG beziehst, bekommst du einen Beratungshilfeschein für einen RA. LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du denn sicher, dass ihr dort überhaupt offiziell angemeldet arbeitet?

Wer die Löhne nicht zahlt, zahlt auch meistens keine Abgaben.

Wenn es sich um Schwarzarbeit handelt, habt ihr kaum Chancen, an euer Geld zu kommen.

Sucht euch schleunigst was anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nati0211
23.01.2016, 12:04

Hallo, angemeldet war die Stelle.

Krankenkasse hatte sich auch bei mir gemeldet, war auch versichert.

Nur sie bezahlt nicht gerne den letzten Lohn, warum auch immer.

0

Schriftlich eine Frist setzen, dann Strafanzeige bei der Polizei und zum Anwalt, um die Forderung einzutreiben. Eventuell geht das über das vereinfachte Mahnverfahren, aber genaueres weiss ich da auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

würde ihr ein frist setzen dan zum Arbeitsgericht gehen ihr aber vorher sagen das du zum Arbeitsgericht gehst das wird sie bestimmt nicht wollen sie Reakiert dann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag deinem Vermieter mal, das du keine Zeit hast die Miete zu überweisen, und warte ab was passiert.

Schreib ihr einen Brief (mit Rückschein) und setzte ihr eine Frist bis wann das Geld auf deinem Konto sein muß. Danach musst du den Rechtsweg gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?