Meine beste Freundin ist bei der Bundeswehr und meldet sich nicht mehr oft. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist ja auch ihre Arbeit. BW/Kaserne ist eine total eigene Welt, da wird sie ihre eigenen Leute und einen komüplett anderen Ablauf haben. Meistens passt das "Außen" da nicht rein. Was nciht heißt, dass das "Außen" dann nciht weiterbestehen kann.

Bundeswehr ist kein Kindergeburtstag. Wenn man im Dienst ist dann wird da auch was gefordert. Insbesondere wenn sie noch in der Grundausbildung oder auf einem Lehrgang ist.

Keine Ahnung was in deinem Beruf so los ist. Aber wenn man z.B. Krankenschwester, Feuerwehrfrau oder Polizistin ist wird das nicht viel anders sein. Dann braucht man auch keine Ablenkung wenn man im Dienst ist.

Du kannst das akzeptieren oder die Freundschaft kündigen. Letzteres würde euch aber beiden nicht gut tun. Und wenn du mal eine Zeit hast wo du gut eingespannt bist wirst du froh sein eine Freundin zu haben die das kennt und akzeptiert. 

Beruht halt immer auf Gegenseitigkeit. Sprecht einfach mal drüber, aber bitte ohne jedwede Form an Vorwürfen.

Ein Kollege von mir hat die Laufbahn zum Offizier eingeschlagen. Da ist das ganz normal dsss man sich durch sein Arbeitsumfeld etwas aus den Augen verliert. Umso schöner ist es dann wenn man sich am Wochenende sieht. Vergiss nicht , dass dort auch öfter mal nachtübungen anstehen und wenn man mal total fertig im Eck liegt Handy nicht die beste Wahl ist um abzuschalten. Etwas Nachsicht an die kameraden

Falls du den Unterschied zwischen Beruf und Privatleben kennst solltest du das Verhalten deiner Freundin eigentlich akzeptieren können..

Ist nunmal so, dass man nach Dienst auch noch zu tun hat...

Hört sich normal für mich an musst drauf klar kommen.

ist ja schließlich nicht in der kaserne um mit dir zu reden

lg

Was möchtest Du wissen?