Meine beste Freundin fühlt für Frauen, ich komm damit nicht klar.. :/ weiteres steht unten

9 Antworten

  • Ich kann verstehen, dass du gerne mit Deiner besten Freundin über Jungs sprechen können möchtest, ebenso wie über viele andere Themen, die mit Liebe, Sexualität und Geschlechtlichkeit zu tun haben. Ich kann auch verstehen, dass dies mit einer lesbischen Freundin schwieriger oder weniger befriedigend ist.
  • Natürlich ist es schon für die meisten Menschen so, dass man dann eng und gut befreundet sein kann, wenn man auf vielen Gebieten ähnlich denkt und fühlt und auf einer Wellenlänge ist. Ich kann nachvollziehen, dass dies mit einer lesbischen Freundin auf etlichen Gebieten eben weniger der Fall sein kann.
  • Es wäre logisch und natürlich, wenn Du Dir jetzt auch andere Freundinnen suchst und vielleicht irgendwann eine neue beste Freundin hast, mit der die Wellenlänge noch besser passt. Solche Dinge ändern sich halt im Leben. Wer einem nahe steht, hängt eben von Lebenssituation und Erlebnissen ab. Man muss doch nicht nur eine Freundin haben, sondern kann durchaus mehrere enge, gute Freundinnen haben. Dieses ganze Gerede von "bester Freundin" ist doch ohnehin weit überzogen bei Teenagern. Es ist doch schön, wenn man für verschiedene Lebensbereiche und Themen jeweils eine gute Freundin hat.
  • Nichtsdestotrotz kann doch auch Deine aktuelle beste Freundin trotz ihrer sexuellen Orientierung weiterhin eine gute Freundin für Dich sein, wenn es Dinge gibt, bei denen ihr harmoniert und über die ihr plaudern könnt oder die ihr gerne zusammen unternehmt.
  • Bedenke auch, dass solche Unsicherheiten bezüglich der sexuellen Orientierung nicht so ungewöhnlich sind. Vielleicht ist sie gar nicht lesbisch, sondern nur unsicher oder hat irgendwie falsche Vorstellungen von Sexualität mit Jungen. Versuche doch einfach mal, für sie da zu sein und über all diese Dinge zu sprechen. Solange sie keine sexuelle Erfahrung mit Männern oder Frauen hat, kann sie ohnehin noch nicht sagen, wie sie wirklicht ickt. So ist alles noch Rederei.
  • Ihr seid beste Freundinnen, also versuche doch auch mal für sie da zu sein, wenn eine Situation entsteht wie diese, wo sie Dich brauchen könnte. Was sonst macht denn "beste Freundin" überhaupt aus? Soll es nur eine Worthülse sein?

danke, du hat mir sehr geholfen ;)

1
@Kikiei

Gern geschehen. Ich wünsche viel Glück bei der Aufrechterhaltung der Freundschaft.

0

du kannst auch nicht selber entscheiden in wenn du dich verknallst, es kribbelt einfach! wenn du ihr jetzt unauffällig die Freundschaft kündigst ist das sowas von FEIGE!!! wenn du damit nicht klar kommst mmusst du es ihr sagen! nur weil sie etwas anderes fühlt als du hasst du sie!?! du bist sowas von SCHEI...E

Und dein Kommentar gehört in die Gosse. Jeder denk darüber anders!

0
@Kikiei

Ja, jeder kann seine Meinung sagen, ich habe meine gesagt und du deine

0
@streichesucht

Meine güte lasst sie doch, wenn sie eben mit Lesben ein Problem hat, dann ist das ihr gutes Recht. Wenn sich jemand über Schwule aufregt sagt auch niemand was, aber sie verurteit ihr? Jeder Mensch hat das Recht so zu leben wie er will.

PS: Ich will auch nichts mit Lesben zutun haben, ich akzeptiere sie natürlich soll jeder leben wie er will, aber ich will halt nichts mit ihnen zutun haben, ist doch mein gutes Recht.

0

Woher willlst du denn wissen, dass sie jetzt nur über Frauen mit dir reden wird? Dann ist sie halt ein bisschen lesbisch na und? An ihr hat sich doch nichts geändert. Also deswegen würde ich keine Freundschaft aufgeben. Bleibt einfach Freundinnen. :)

Was möchtest Du wissen?