Meine bessere Hälfte wird sterben, aufmunternde Worte?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Ellen,

zunächst einmal möchte ich Euch sehr viel Kraft wünschen dafür,

- die Nachricht zu verarbeiten

- alles herauszufinden, was helfen kann

- alles zu tun, was gut und erforderlich ist

- die kommende Zeit mit ihren Zweifeln, Traurigkeiten und Problemen zu ertragen und auch gute Zeiten zu erleben.

Seit kurzem kursiert ja "Methadon" bezüglich der Krebstherapie in den Medien. Vielleicht ist das noch ein Stichwort.

Sobald Ihr etwas Kraft und Mut dafür habt, macht schöne Dinge. Sie helfen Euch in den schweren Stunden.

Und es gibt den guten Satz: Wer viel gelesen hat, ist nie allein. Es gibt eben viele Worte, die durch schwere Zeiten tragen, sei es in Gedichten, in Autobiografien, in der Bibel. Lest, was stark macht. Und wenn Dein Freund zu schwach dazu ist: Lies Du und leg ihm eine Zitatensammlung an oder lies ihm vor.

Alles Gute!!

EllenS00 10.08.2017, 00:37

Dankeschön, sehr lieb. Methadon hat bei ihm nur die Schmerzen gelindert. Wir verbringen so gut wie jeden Tag miteinander, aber er kann vieles nicht mehr machen, da er jetzt noch eine Entzündung des ZNS hat und daher unglaubliche Schmerzen hat... Ich bin momentan einfach nur am Boden zerstört.. Ich kann mit niemandem darüber reden. Mit ihm schon, allerdings möchte ich ihn damit auch nicht belasten, weil es für ihn auch unglaublich schwer ist, weil er eben so lebensfroh ist 😭 Das mit der Zitatensammlung ist eine schöne Idee, dankeschön!

1

Guten Abend! 

Sie Beide tun mir wirklich sehr Leid. Ich bin zwar erst 18 Jahre alt, aber ich war bis vor einem halben Jahr auch krank, zwei Jahre. Ich hatte eine schwere Herzmuskelentzündung und mir wurde ganz klar gesagt, dass jede größere Anstrengung ganz schwere Folgen haben kann und leider auch, dass ich wahrscheinlich eher nicht wieder ganz gesund werde.Das habe ich als Sportler mit 16 gesagt bekommen. Ich bin es trotz leichtsinnigem Training nach zwei Jahren doch wieder geworden.

Ich kenne jemanden, der hat ebenfalls einen Gehirntumor. Dieser Mann möchte den Tumor allerdings von sich aus nicht operieren lassen, weil er keine Garantie dafür hattr durch die Operation keine psychischen Schäden davon zutragen. Der Krebs hatte in Laufe der Zeit gestreut und er hat sich in der Zeit einer Operation am Hals unterzogen. Er hatte bei der Diagnose ein halbes Jahr bekommen, seit der Operation am Hals geht es ihm wieder deutlich besser und insgesamt ist das so zwei, zweieinhalb Jahre her, als er die Diagnose bekommen hat.

Ich wünsche euch ganz viel Kraft!

EllenS00 10.08.2017, 01:39

Wow freut mich für dich, dass du wieder gesund bist. Bei meinem Freund ist es auch so. Operation wäre nur in Amerika möglich.. Dankeschön, dir auch noch alles Gute!

1

Hallo,

Du kannst mit einem Menschen reden. Es gibt im Internet und über das Telefon kostenlose Seelsorge. Das mit dem Spendenkonto ist sicher eine gute Idee, es wäre gut, wenn Ihr dies auch bekannt machen würdet (zum Beispiel auf seiner Arbeitsstelle oder in der Zeitung.) Vielleicht schreibt jemand in der lokalen Zeitung einen Artikel zu Deinem Freund.

Ich bin Christ. Der Glaube hilft vielen Menschen. Gott liebt Dich. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Alles Gute

Vertraue auf die Kraft deines Freundes, unterstütze ihn in allen lebenserhaltenden Maßnahmen. Sammelt Geld, macht das Thema öffentlich, geht notfalls zum Fernsehen, macht weiterhin Spendenaufrufe, bis er sich die Operation in den USA leisten kann.

hat er denn schon alle Möglichkeiten aus geschöpft. Chemo-Bestrahlung. Methadonprogramm.

EllenS00 09.08.2017, 22:45

Das Methadon hat nur die Schmerzen gelindert

0
marina2903 09.08.2017, 23:23
@EllenS00

na dann alles Gute. Ich fragte nur weil mein Mann ein ähnliches Problem hat

0
EllenS00 10.08.2017, 00:27

Dankeschön das wünsche ich ihnen und ihrem Mann auch.

0

Was möchtest Du wissen?