Meine Ausbildung macht mir absolut keinen Spaß mehr.. was tun..

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

sicher gibt es jobs ohne ausbildung. willst du bis zum rentenalter als unterbezahlter hilfsarbeiter schuften? an deiner stelle würde ich die ausbildung zu ende bringen. dann kannst du immer noch entscheiden, ob du in dem beruf arbeiten willst. so eine "keine lust phase" hat man immer mal im leben. da hilft nur durchhalten. du schaffst das bestimmt:):)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Riodoro99 24.03.2013, 20:27

Ja recht hast du ja schon.. wie gesagt bin gerade an dem punkt wo ich einfach nicht weiter weiß. .

0

Such dir doch einfach eine Ausbildung in einem anderen Gebiet und in einem anderen Ort. Wenn ea finanziell mit dem Ausbildungslohn zu eng wird solltest du dich über eine Art Ausbildungszuschuss informieren. Auszubildene die kein all zu großes finanzielles Polster haben, erhalten so finanzielle Hilfe. Kenne mich da nicht genug aus aber -> google wird dir dabei helfen. Wenn du Abitur hast, solltest du villt studieren, ansonsten eine Ausbildung in einem anderen Bereich anfangen, da deine Beschwerden sehr gewaltig sind! Viel Glück [:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmm..also es gibt natürlich Jobs wo man nichts gelernt haben muss für, aber des sind meistens schlechte Jobs und auch schlecht bezahlte. Du könntest natürlich schon hingehen und sagen du machst eine neue Ausbildung, weil es wird dir auch nichts bringen diese jetzt durchzuziehen dann hast du sie umsonst gemacht, weil du nach der Ausbildung ja auch nicht weiter in den Job arbeiten willst. Hast du dir mal überlegt warum es dir plötzlich seit 2 Jahren nicht mehr gefällt ?

Lass dich am besten dazu mal beraten ...vielleicht kannst du ja die Ausbildung wechseln ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Riodoro99 24.03.2013, 19:41

Hobbymäßig hab ich dass gerne gemacht, also sprich an Autos rumgeschraubt usw. Aber es is der Zeitdruck den du dort hast und das bestätigen auch andere Kfz Mechaniker. Der Zeitdruck macht den Beruf unschön doch is heutzutage nunmal so. Am besten lass ich mich mal beraten wenn ich Urlaub habe... Danke

0

also i würde auf jedenfall eine ausbildung machen. befrag dich mal im arbeitsamt, die können dir möglichkeiten aufzeigen, was für dich am besten wäre. aber i würde echt eine ausbildung abschliessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist der Betrieb schlecht oder magst du die Arbeit allgemein nicht?

Natürlich könntest du auch ohne Ausbildung arbeiten, aber dann wirst du immer ein Hilfsarbeiter sein wahrscheinlich oft Arbeitslos sein und immer wenig verdienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Riodoro99 24.03.2013, 19:39

Der Betrieb vom Meister und vom Chef her ist eigentlich echt Klasse. Meine Arbeitskollegen... Najaaaa... Also ich habe selber vor der Ausbildung gern an Autos rumgeschraubt.. Aber dieser Zeitdruck in dieser Branche is einfach Unschön. Da macht das alles keinen Spaß mehr! Hinzukommt dass der Beruf viel zu eintönig ist und in Zukunft immer mehr Elektrik hinzukommt was mir absolut keinen Spaß macht. Die Mechanischen arbeiten sind relativ ok aber langweilen mich auch.

0
wesermensch 24.03.2013, 19:43
@Riodoro99

Ok dann bringt es nicht sonderlich viel sich weiter zu quälen, weil die Arbeit dir nach der Ausbildung wohl nicht besser gefallen wird. Wenn du wirklich überhaupt nicht dort weiter arbeiten möchtest, würde ich eine zweite Ausbildung anfangen, auch wenn du dann 2 Jahre weiter zu hause wohnen musst. Weil eine Ausbildung bzw. Studium ist notwendig, wenn du später eine gute Arbeit haben möchtest. Taxifahrer verdienen im Schnitt nicht viel mehr wie du in der Ausbildung.

0

Was möchtest Du wissen?