Meine Arbeitskollegin schikaniert mich! (Azubi)

5 Antworten

Wie diese Frau sich verhält ist einfach unmöglich und z.T. auch lächerlich ( das sie aufschreibt, wie oft du zur Toilette gehst.) Es gibt doch sicher jemanden, der für deine betriebliche Ausbildung verantwortlich ist. Dem solltest du deine Probleme mit dieser Frau schildern. Du könntest das auch dem Chef sagen, wenn du das möchtest. Schliesslich hast du ja auch Zeugen für das Fehlverhalten dieser Frau, also, das sie dir Gegenstände an den Kopf wirft usw.

Die alte muss weg! Sprich mit deinem Ausbilder / Chef darüber!

So ein Verhalten geht gar nicht! Betriebsrat wegen mobbing kannst du auch noch einschalten. Deine Blase hat niemanden zu interessieren vor allem keine möchtegern Tucke die sich als Chefin aufspielt.

Als ich das eben gelesen habe, hab ich soooo ne dicke Halsschlagader bekommen, bin froh das die nicht geplatzt ist.

Organisiert euch wenn nötig, sorgt dafür dass Sie entweder:

1. gefeuert wird

2. wegbefördert wird

3. freiwillig kündigt


Würde deinen Chef wahrscheinlich auch interessieren dass Sie mit ihrem Verhalten geschäftsschädigend handelt...

Die Alte hat ein Schaden und stört maßgeblich das Betriebsklima. Wäre ich der Chef der Firma, die wär schon langst geflogen.

Wie schauts mit deinen Kollegen aus, ist sie bei ihnen verhasst? Wenn ja, würde ich gemeinsam das Gespräch mit den Chef suchen. 

Darf mir der AG mein Urlaub verweigern, wenn kein anderer Azubi sonst anwesend ist?

Hallo zusammen,

wir sind 5 Azubis im Büro, drei im 3. Ausbildungsjahr (dazu zähle ich) und zwei sind jetzt im 1.

Die beiden neuen Azubis haben schon einen Urlaub im Zeitraum vom 26.-30.12 gebucht. Wir aus dem dritten Lehrjahr haben bereits in der 1. Woche des neues Jahres unseren Urlaub eingereicht. 

Nun sollen wir untereinander ausmachen, wer keinen Urlaub nehmen darf. Aber darf uns der Urlaub wirklich verweigert werden, nur weil kein anderer Azubi anwesend ist? Schließlich sollten Azubis nicht vertreten werden müssen! Außerdem weiß ich von den Vorjahren, dass unsere Kunden selbst Betriebsferien haben und in der Zeit sowieso so gut wie nichts los ist.. - Ist das rechtens?

...zur Frage

Darf ein Azubi sich weigern den Kehrdienst zu übernehmen?

...zur Frage

Da ist es passiert :) - verliebt in eine Arbeitskollegin :)

hallo...

Jetzt ist genau das eingetreten, was ich nicht wollte. Ich habe mich in eine neue Kollegin verliebt. Sie ist seit 1 Monat bei uns im Büro ( Großraumbüro) und wir verstehen uns auch sehr gut. Von einem guten Kollegen her weiß ich, dass sie Single und sogar auf der suche ist, auch vom Alter her würde es passen! Nun bin ich aber unsicher ob das gut geht. Ein Chef von mir hat auch seine Frau in der selbem Firma gefunden und die arbeiten zusammen. Meint ihr - ich solle die neue Kollegin mal kennenlernen??? Oder es lieber bleiben lassen??

...zur Frage

Darf Azubi Kollegin mich (auch Azubi) anschreien?

Eine Arbeitskollegin (3 Lehrjahr) kommandiert mich herum und schreit mich nur an. Heute habe ich sie auch mal angeschriehen und ihr gesagt das sie auch normal mit mir reden kann und mich nicht immer anschreien muss worauf sie mich dann heimgeschickt hat und sagte das sie alles allein macht. Nun meine Frage, ist ihr Verhalten mir gegenüber in Ordnung oder lohnt sich es bei der chefin zu melden?

...zur Frage

Was kann ich tun gegen meine respektlose Ausbilderin?

Ich bin seit 3 Monaten in meiner 2ten Ausbildung in einem technischen Beruf. Ich bin 30 Jahre alt und meine mir zugeteilte Ausbilderin ist 22.

Die ersten Tage lief alles noch halbwegs gut aber mittlerweile ist die Situation für mich unerträglich geworden.

Sie ist nichtmehr in der Lage auch nur ein normales Wort an mich zu richten. Sie vergreift sich oft im Ton, macht mich vor der versammelten Kollegschaft herunter und beschimpft mich wegen kleiner Fehler. Sie meint, dass ich nach 3 Wochen in der Abteilung langsam wissen müsse wie die Arbeit läuft. (ich rede hier vom erstellen von DIN und ISO genormten technischen Zeichnungen)....

Nachdem Sie mir vorgeworfen hat ich hätte in ihrer Abwesenheit an ihrem Tisch "spioniert", war ich bei unserem Chefausbilder. Der hat sie zwar zur Seite genommen aber sie meinte dann das wäre alles nur ein Scherz gewesen. Zu mir kam sie dann und meinte ich solle eine Therapie machen damit ich nicht alles auf mich beziehe.

Inzwischen ist es so schlimm, dass ich nichtsmehr in ihren Augen richtig machen kann. Das reicht eben von der Arbeit bis hin zum Telefonieren. Zeichnungen die ich berichtigen soll wirft sie mir nur noch auf den Platz und oft kommt die Ansage: "Also so geht das nicht weiter......" Mehrmals konnte ich ihr nachweisen, dass sie mir Sachen einfach falsch erklärt hat, aber jedesmal stellt sie es als mein Unvermögen hin. Sie gibt mir gezielt das Gefühl wertlos und dumm zu sein.

Ich bin inzwischen am verzweifeln, da sie sich jetzt sogar weigert mein Berichtsheft zu unterschreiben. Sie sagt, dass es mehr ins Detail gehen müsse (nachdem sie 3 Monate nichts zu beanstanden hatte). Ich wollte wissen wie sie es sich vorstellt, da ich ja auch soviel schreibe, dass einfach kein Platz mehr für mehr Details vorhanden ist, habe aber als Antwort nur ein "Schreib halt kleiner!". Ich habe es dann mit dem Heft meiner Vorgängerin verglichen und die Informationen stimmen 1 zu 1 übereinander.

Ich muss leider sagen, dass es mir schon immer schwer gefallen ist mich durchzusetzen und zu verteidigen und die Tatsache, dass sie meine Vorgesetzte ist und ich auf sie angewiesen bin macht die Sache noch schwerer. Ich liebe diese Arbeit und will nicht aufgeben aber es macht mich langsam auch körperlich krank.

Ein Wechsel des Betriebes kommt leider nicht in Frage.

Kann mir jemand ein paar Tips geben was ich tun kann? Ich will nur einfach in Frieden arbeiten.

...zur Frage

aus sich rauskommen- mehr Selbstbewusstein kriegen- habt ihr Tipps?

Ich bin Anfang 20 und fange nächstes Jahr eine Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten an, was auch schon lange mein Wunschberuf ist. Allerdings habe ich das Problem, dass ich bei Vorgesetzten und Arbeitskollegen (zumindest wenn sie nicht grade jünger sind als ich) extreme Selbstbewusstseinsprobleme. Das wurde mir auch schon bei Praktika gesagt. So kann ich zB nicht ganz unverfangen mit denen reden & habe auch immer Probleme, Aufgaben von selbst zu erledigen statt immer nachzufragen etc, Nicht dass ich faul wäre etc. Ich arbeite sehr schnell und gut aber ich bin halt immer eher zurückhaltend was sowas angeht, Keine Ahnung ob irgendjemand versteht was ich meine, Jedenfalls will ich das knappe Jahr was ich noch bis dahin habe nutzen um mein Selbstbewusstsein etwas zu pushen und daran arbeiten auf andere zuzugehn und lockerer zu sein, Kann mir da jemand gute Tipps geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?