Meine Arbeit macht mich psychisch krank, was soll ich machen?

6 Antworten

Hallo martinamartos, ich habe deine Frage gelesen und ich finde du solltest mit deinen Eltern reden. Ich kenne deine Eltern zwar nicht, aber für so etwas haben sie garantiert Verständnis. Hast du eine Freundin? Wenn ja rede mit ihr und lass dir mit ihr zusammen eine Lösung einfallen. Wenn sie dich weiter mobben, probiere dich mit jemandem zu unterhalten (vielleicht gibt es ja jemanden, den du nett findest), wenn du mit jemandem zusammen bist, traut sich keiner mehr, dich so anzugreifen und wenn das alles nichts hilft, dann probiere das nicht so ernst zu nehmen. Manche Leute wissen gar nicht wie schlimm so etwas ist und das hat dann auch nichts mit dir zu tun sondern nur damit, dass sie sich bei anderen beliebt machen wollen. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück!LG

Nach deinen Beschreibungen macht dich nicht deine Arbeit krank sondern deine Kollegen bzw. die Arbeitsatmosphäre. Das ist schon ein großer Unterschied den man sich bewusst machen sollte.

Eine Möglichkeit wäre sich klar davon zu distanzieren solange es sonst mit der Arbeit läuft und der das rein fachliche Freude bereitet. Sei egoistisch ziehe daraus was dir passt alles andere schaltest du auf ignorieren (Nebeneffekt nervt die anderen richtig, was bei dir chadenfreude auslöst). Zieh deine ausbildung durch und sch**** auf die anderen.

Die andere Sache ist, dass du dich ziemlich in eine Ecke drängen lässt. Musst du gar nicht suche dir doch eine andere Stelle.

Hör auf zu jammern, dass die Anderen so gemein sind. Erst dadurch, dass Du ihnen diese Macht gibst, können sie mit Dir machen, was sie wollen. Deine Eltern zwingen Dich zum Job und der Job zwingt Dich zu essen und das Essen zwingt Dich gehänselt zu werden.

Wann willst Du endlich die Verantwortung für Dich selbst übernehmen?

Wie lange willst du noch warten, dass ein Wunder geschieht und alle plötzlich nett zu Dir sind?

Was denkst Du, wer an diesem ganzen Mist Schuld ist?

Diese böse Welt? Oder vielleicht doch nur Du selbst und Deine Rückgratlosigkeit?

Steh auf! Das ist Dein Leben! Niemand kann es für Dich leben und niemand hält Dir die Hand, weil Du so ein guter Mensch bist. Nein, Du bist ein schwacher Mensch und deshalb ist es so leicht auf Dir herum zu hacken. Ist ja wie eine Einladung.

Hast Du Dich eigentlich jemals gefragt, warum diese "Mobber" auf manchen Menschen niemals herum hacken?

Weil diese Menschen in sich ruhen und niemand ihre innere Stärke unterschätzt. Die Mobber wagen es nicht, weil sie selbst schwach sind und Angst haben, dass man ihre Schwäche durchschaut. Darum suchen sie sich Opfer, die noch schwächer sind. Dich!

Ein Stein der mich nicht trifft, tut mir nicht weh.

Dein Job ist sch3ißegal. Die Mobber sind sch3ißegal. Deine Eltern sind sch3ißegal.

Alles was Du wirklich kontrollieren kannst, bist Du selbst und Deine Einstellung zu allem. Es liegt nur alleine in Deinen Händen, wie Du damit umgehst. Entweder bleibst Du ein Opfer oder Du wirst endlich ein Mensch.

Übrigens werden Dir hier viele User Dein Händchen halten, auf die Schulter klopfen und Dein Ego streichen und trösten, damit Du Dich ein bisschen besser fühlst und Dich in deinem Elend bestätigt fühlst.

Und wieder machst Du Deine Stimmung von Anderen abhängig.

Also, Du kannst hier weiterhin leiden oder Du entscheidest mal selbst, wer Du sein willst.

Ausbildung, Krankheitsfall muss aber zur Arbeit?

Hallo miteinander,
Ich bin in einer Ausbildung und hatte privat einen Unfall wodurch ich 4-6 Wochen krank geschrieben bin. Erstmal hatten alle Verständnis und Mitleid.
Nun fragt mich meine Chefin ob ich nicht doch zur Arbeit kommen kann und das sie enttäuscht seid das ich nicht freiwillig komme.
Darf sie das? Kann sie, obwohl ich alles gerecht abgegeben habe mich zb. kündigen wenn ich nicht trotz Atteste zur Arbeit komme?

...zur Frage

Angst vor Armut?

Habe grosse nein sehr grosse Angst vor Armut. Warum? Weil ich chronisch krank bin. Weil ich deswegen auch keinen. Schulabschluss habe. Und würde so oder so keine Arbeit Ausbildung durchhalten. Ist panische Angst vor Armut normal?

...zur Frage

Zum Arzt in der Arbeitszeit - Wie gehe ich vor?

Ich wollte wissen, wie ich verfahre wenn ich früh (um 7, wenn auch Arbeitsbeginn wäre) zum Arzt gehe und er mich aber nicht für den ganzen tag krank schreibt. Also sodass ich sozusagen dann z.b um 9 oder 10 wieder auf arbeit sollt/könnte. Bekomme ich dann Minusstunden oder wie läuft das ab? (habe keine Erfahrung damit, da ich noch in der Ausbildung bin)

...zur Frage

Kennt ihr gute Bücher oder Filme indem jemand es von ganz unten (ohne Arbeit,psychisch krank,ohne Perspektive) nach oben geschafft hat?

...zur Frage

Bin ich zu oft krank in meiner ausbildung?

Ich 18 Jahre arbeite seit august 2015 in einem betrieb und mache eine ausbildung zum Mechatroniker, ich gehe gerne zur arbeit und ich arbeite ab und zu auch mal länger. Meine frage ist: ich war bis jetzt 16 Tage krank ist das zu viel ??

Vielen dank für eure antworten

...zur Frage

Mit psychischer krankheit ganztags arbeiten?

Hallo ich bin 17 Jahre alt und habe gerade meine Ausbildung beim Kinderarzt angefangen ich ich bin psychisch krank und habe eine Essstörung Depressionen ich kann einfach nicht den ganzen Tag arbeiten das macht mich total fertig und ich habe richtig Selbsthass gibt es eine Ausbildung wo man nur halbtags arbeitet

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?