Meine Anwendungsidee für die Forschung eines anderen?

2 Antworten

Bin kein Experte, also nur meine Meinung:

Normale Forschungsergebnisse sind ja dafür da sie der Allgemeinheit zugänglich zu machen, damit andere diese zb. für weitere Forschung nutzen können. Wenn die Forschungsergebnisse allerdings keine Entdeckung, sondern eine Erfindung sind und zusätzlich patentiert wurden, dann darfst du diese nicht einfach so nutzen.

Zum Beispiel: Wenn einer das Prinzip der Elektrizität entdeckt hat und dass bestimmte Metale zu glühen anfangen, wenn Strom durch diese durchfließt, du aber aufgrund dieser Entdeckung die Glühbirne erfindest, dann darfst du deine Erfindung nutzen. Du darfst nur nicht die dazu gehörige Grundlagenforschung vereinnahmen. Wenn aber jemand die Glühbirne erfunden hat, aber nicht weiß was er damit anzufangen hat, du aber auf die Idee kommst diese vermarkten zu wollen, dann könntest du evtl Probleme bekommen.

Aber der Prototyp zum Nachweis des Prinzips ist noch nicht problematisch, oder?

0

Die Antwort von Zarebrius ist bereits sehr gut. Ansonsten möchte ich anmerken, dass die Fragestellung viel zu vage ist, um besser antworten zu können.

Was sind denn das für Forschungsergebnisse? Diplomarbeit, Doktorarbeit, Industrie-Forschungsabteilung? Wie alt sind die Forschungsarbeiten (gestern, 20 Jahre, 100 Jahre)? Öffentlich, falls ja wo veröffentlicht?

Sorry, wenn ich es mal so formuliere:

Da ist was ganz Geiles und ich habe eine wahnsinnige Idee dazu, darf ich das machen?

Sorry, was soll ich auf so etwas antworten?

Was möchtest Du wissen?