Meine aktuelle Krankenkasse wird nicht für meine Zahnspange zahlen, wenn ich sie wechsel wird sie dann Zahlen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Bedingungen sind für alle gesetzlichen Kassen gleich. Warum zahlt denn die jetzige Kasse nicht? Bist du über 18?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat m.E. Nichts mit dem Bundesland zu tun. Du kannst dich bei anderen Krankenkassen erkundigen, ob sie nach einem Wechsel die Kosten übernehmen würden.  Das kommt aber ab einem gewissen Alter recht selten bus garnicht vor. Ansonsten (u18) wird sie eigentlich immer Anteilig übernommen, wenn ich mich nicht irre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da die Kostenübernahme von kieferorthopädischen Maßnahmen gesetzlich geregelt ist, ist es egal ob du nun kündigst oder nicht. die Behandlung wird nicht übernommen. weder bei deiner jetzigen noch bei einer zukünftigen Kasse. und das Mittel "ich kündige" nur um Leistungen zu erzwingen, funktioniert nicht. das ist den Kassen egal, ob da nun ein Mitglied mehr oder weniger versichert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kieferorthopädischen Leistungen sind vom Gesetzgeber geregelt und bei allen Krankenkassen in Deutschland gleich !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Krankenkasse wird erst zahlen wollen, wenn der Zustand Deiner Zähne sehr sehr schlecht ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Wohnort ist völlig gleichgültig. Wahrscheinlich wirst Du eine Zusatzversicherung zur gesetzlichen KV benötigen. Wie da die Wartezeiten sind, müßtest Du mal bei einer Verscherungsgesellschaft erfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn ich irgendwann meine Krankenkasse wechsel/umziehe wird dann die Krankenkasse zahlen?


sorry, nochmal genau lesen, was du oben geschrieben hast..................... ein umzug hat nix mit KK-leistungen zu tun.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?