Meine 9jährige Tochter lügt immer wieder... und schiebt die Schuld auf Freunde... sie ist noch nie bestraft worden, trotzdem hat sie Angst vor Ärger Was tun?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich finde das ein bisschen schwierig zu beantworten, weil hier keiner die Ursache des Lügens kennt. Wenn sie sagt, dass sie Angst vor Ärger hat, muss es nicht unbedingt stimmen.. Zumal: Wer einmal lügt dem glaubt man nicht.. naja du weißt schon. Nur ist da einfach was wahres dran. Ich finde es wichtig die Ursache des Ganzen erstmal zu ermitteln. Wenn es wirklich die Angst vor der Bestrafung ist (und in der einen Antwort steht ja schon drin, dass ihr sie bestraft habt), dann würde ich die Strafen erhärten und ihr klar machen, dass sie bestraft wird weil sie lügt und nicht weil sie etwas getan, gesagt oder kaputt hat. Ihr muss klar werden, dass die Lüge bestraft wird. Vll ist es aber auch die Angst vor eurer Reaktion auf bestimmte Dinge die sie tut und davor hat sie Angst? Dann müsst ihr jedoch an euch selbst arbeiten. Vll hat sie aber auch gelernt, dass sie bessere Ergebnisse durch das Lügen erzielt? Wie gesagt.. ich denke die Ursache ist der Schlüssel. Vll hilft es auch, wenn ihr sie selbst mal bewusst anlügt, so dass sie es aber mitbekommt, um ihr zu demonstrieren wie das ist. Z.Bsp. sagt ihr, dass ihr mit ihr in einen Freizeitpark fahrt oder ihr irgendein Lieblingsspielzeug kauft und wenn es soweit ist, sagt ihr ihr, dass ihr sie angelogen habt. Das ist zwar hart und sie wird erstmal sehr traurig und enttäuscht sein, aber das ist dann vll der Moment in dem man ihr vermitteln kann was Lügen anrichten. Dass das Vertrauen zu ihr zerstört wird und ihr nicht mehr wisst, was ihr ihr glauben könnt. Das Lügen andere Menschen verletzen und ihr genauso enttäuscht von ihr seit wenn sie lügt, wie sie es jetzt in diesem Moment ist. Eventuell hilft ja auch sowas. Manchmal muss man Dinge am eigenen Leib erfahren, damit man sie versteht.

Hallo, hast du schonmal mit deiner Tochter gesprochen? Erklär ihr ganz ruhig das sie das nicht machen kann und es nicht in Ordnung ist das sie ihren Freunden, die sie so mögen, etwas in die Schuhe schiebt was sie garnicht getan haben. Dadurch hätte sie ein schlechtes Gewissen und würde es vielleicht lassen. Sag ihr, das wenn sie nichts anstellt sie nichts zu befürchten hat und das sie selbst doch keinen Ärger möchte! Sollet das nichts bringen würde ich mit ihr zu einem Kinderpsychologen gehen, er wird wissen was hierbei zu tun ist! Ich wünsche dir alles Gute! :)

Nun, erst Mal müsst ihr dringend etwas an der Erziehung tun. Wenn sie mit Lügen durchkommt, dann würde ich auch Lügen bis zum Umfallen. Es passiert ja nichts. Und jeder hat Angst vor Ärger. Ich persönlich bemühe mich diesem aus dem Weg zu gehen. Ob mein Verhalten immer richtig ist, wage ich zu bezweifeln, da Fehler auch in unserem Alter gemacht werden.

Unsere Tochter hat auch ne Zeitlang ziemlich gelogen. Wir haben ihr klar gemacht, dass mit jeder Lüge das Vertrauen in sie sinkt, ihr die Geschichte von Peter und der Wolf erzählt und darüber gesprochen. Es ist natürlich so eskaliert, dass wir jede Aussage von Ihr überprüft haben. Das hat sie gemerkt und gefragt warum wir dies so machen. All die Gespräche vorher waren eigentlich für die Katz, denn eine 9-jährige überlegt nicht welche Konsequenz es haben könnte außer Ärger. Frühes Schlafen gehen, Zimmerarrest, TV-Verbot. All dies hat natürlich nicht geholfen. Aber als wir dann überspitzt reagiert haben als sie zu uns Guten Morgen gesagt hat und wir nur geantwortet haben: Moment, ich muss schauen ob es Morgen ist oder ob du uns wieder belügst usw. hat sie es verstanden.

Konsequenz und Strafen in der Erziehung müssen heute mehr denn je genutzt werden. Alle sind gegen den Klaps auf den Hintern aber lassen sich meiner Meinung nach auf der Nase herum tanzen von ihren Kindern. Ich musste meine Tochter bis heute Gott sei Dank noch nicht schlagen, sollte ich davon jedoch Gebrauch machen müssen, dann hat sie es bestimmt auch verdient.

In der Erziehung meiner Tochter bin ich sehr konsequent. Bei neuen Dingen wird es einige Male erklärt, schwere Dinge öfter als Leichte. Ein Verstoß und es wird erneut erklärt. Erneuter Verstoß und es wird eine Regel aufgestellt mit einer Strafe bei Missachten. Wird die Regel trotz Strafe erneut gebrochen, dann wird die Strafe verstärkt. Genauso lobe ich das Kind wenn es Dinge direkt umsetzen kann. Es mag hart klingen, jedoch war die schlimmste Strafe meiner Tochter 3 Tage Zimmerarrest und Angst sie hat trotzdem keinen Angst vor Ärger, denn wir reden zuerst mal über alles und auch über Fehlverhalten, was sie selbst noch nicht erkennen konnte.

Meine Nerven und die meines Mannes sind mit der Art sehr geschont und auch das Vertrauen unserer Tochter wird nicht durch Angst gemindert.

Jedoch reagiert jedes Kind anders und man muss das passende Mittel finden.

Ich persönlich muss sagen, dass die Schläge, welche ich als Kind bekommen habe, zwar nicht sonderlich toll fand, jedoch sie leider verdientermaßen bekommen habe. Und es mir nicht geschadet hat, denn das war das letzte Mittel, dass meinen Eltern zur Verfügung stand.

Rede mit ihr und versuche herauszufinden, warum sie lügt. Wenn es situationsbedingt ist (um einen Fehler zu vertuschen, um unangenehme Aufgaben herumzukommen etc.), musst du auf die Probleme selbst eingehen, nicht primär auf das Problem des Lügens. Wenn sie z.B. Angst vor deiner Meinung/Reaktion hat, ist das ein grundsätzliches Problem und ihr Lügen ihre Strategie.

Falls sie aber auch bei Kleinigkeiten lügt und selbst nicht erklären kann, wieso eigentlich, kann das eine kleine "Macke" sein. In solchen Fällen kann auch eine Beratung beim Kinderpsychologen helfen, denn Lügen kann zwanghaft werden und eine Behandlung erfordern.

Versuch mit ihr darüber zu reden oder halt die Strafen wie Taschengeld streichen... Ansonsten nach Gründen suchen weshalb sie lügt, vllt. stimmt ihr Umfeld einfach nicht und schadet ihr.

Bestrafen. Das sollten sie tun. Es kommt nicht gut wenn sie für sachen die sie nicht machen darf nicht besraft wird. Viele dieser Kinder könnten später kriminell werden denn sie wissen ja das sie nicht bestraft werden 

Die Antwort liegt doch auf der Hand. Offenbar hast du ihre Lügerei immer durchgehen lassen und hast sie nie bestraft. Deshalb lügt sie weiter, da es keine Konsequenzen gibt. Natürlich hat sie Angst vor Ärger. Niemand will Ärger!

Greife endlich durch und bestrafe sie, wenn sie lügt. Die Strafen müssen auch so bemessen sein, dass sie wirklich eine Bestrafung für die 9-Jährige  darstellen.

Dass deine Tochter immer wieder lügt, ist die Folge deiner falschen Erziehung.

der grundsätzlichen Erkenntnis stimme ich voll zu - Bestrafung im eigentlichen Sinn als Konsequenz halte ich aber nicht unbedingt für zielführend. Viel wichtiger erscheint mir eine konsequente und unmittelbare Reaktion sobald offensichtlich gelogen wird- im Zweifelsfall einfach so lange auf dem Sachverhalt "rumreiten", bis die Sache wahrheitsgemäß dargestellt wird. Weiterhin sind bei solchen Dingen auch oft eine mangelhafte Kommunikation und / oder ein gestörtes Vertrauensverhältnis vorhanden (will hier aber nix unterstellen).

0

Danke Mignon, wir haben bereits diverse " kleine" Strafen durch, angefangen von Fernsehverbot bis Hausarrest. Jedes Mal, wenn sie erwischt wurde, haben wir in aller Ruhe mit ihr gesprochen und dann u.Meinung nach ädequate Strafen verhängt. Das hilft aber nichts! Jetzt haben wir erfahren, dass sie Mist gebaut hat, uns aber hoch und heilig versichert hat, dass das ihre Freundin war! Sie hat das sogar dem " Geschädigten " gegenüber behauptet. Sogar als dieser die Freundin ansprach und die dann erklärte, sie wisse wer das gewesen wäre, aber eben nicht sie, hat unsere Tochter behauptet, sie wäre es nicht gewesen. Die Wahrheit hat sie erst gesagt, als wir sie mit der Freundin konfrontiert haben..... nach 2 Tagen!

0

Eure Tochter ist niederträchtig und gemein und ihr straft sie nicht...?!

Besucht Erziehungskurse, vorrangig zum Thema Strafen. Sinnvolle Strafen haben immer einen Zusammenhang zur Tat.

Ich glaub. Auf jedenfall mal ne strafe geben!

Was möchtest Du wissen?