MEINE 300. FRAGE BEI GUTEFRAGE - Welcher Schauspieler bzw. welche Schauspielerin hat euch in welchem Film am meisten beeindruckt?


17.07.2020, 09:10

Ich möchte mit der Verkündung zur 333. und damit letzten Frage meinerseits keinesfalls für Unruhe sorgen und deshalb auch noch folgendes ergänzen:

Ich werde mich nicht gänzlich von Gutefrage verabschieden sondern nach einer vielleicht kleinen oder auch größeren Kreativpause meine Arbeit mit den beantworten von Fragen wieder aufnehmen. Lediglich das Stellen von Umfragen werde ich nach Frage Nr. 333 beenden und das einfach weil ich denke das alles irgendwann ein Ende hat und man deshalb einen Zeitpunkt finden sollte, mit etwas aufzuhören so lange noch alle Spaß daran haben und es somit vielleicht auch die Community in guter Erinnerung behalten kann.

Also es ist somit kein Abschied von Gutefrage sondern nur von meinen Umfragen.

 - (Film, Youtube, Geschichte)

Herzlichen Glückwunsch! Lg

Danke dir.

Mit den besten Grüßen

SANY3000

106 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Glückwunsch zur 300. Frage - da antworte ich gern, musste aber ein wenig nachdenken und in mich gehen. Mit den großen Hollywoodhelden kann ich wenig anfangen, habe mich immer eher für deutsche und europäische Promis interessiert, die für mich "nahbarer" gewesen sind als irgendwelche Sternchen.

Nachhaltig beeindruckt hat mich persönlich Willy Millowitsch in seiner Reihe "Kommissar Klefisch". Es war Willys Traum, einmal einen echten Krimihelden spielen zu dürfen - mit 80 Jahren hat er ihn erfüllt bekommen und bekam sogar eine kleine TV-Spielfilmserie. Willy Millowitsch, den viele bis dahin als Schlager- und Karnevalssänger wahrgenommen hatten, konnte hier zeigen,was er wirklich schauspielerisch zu bieten hatte und ich muss sagen: Als Sänger hat er mir nie gefallen, weil er mir immer irgendwie zu bieder war und ich mich an Heinz Schenk und den "blauen Bock" erinnert gefühlt habe - Kommissar Klefisch war aber wirklich gut.

Auch nicht schlecht und immer wieder sehenswert: Harald Juhnke und Eddi Arent in ihrer Serie "Harald und Eddi". Das war kein Spielfilm, das waren Sketche - aber auf höchstem Niveau und nie beleidigend. Harald hatte Ende der 80er nochmal eine ganz starke Phase, auch musikalisch ("Barfuß oder Lackschuh"). Da haben sich zwei Könner ihres Faches gefunden, hier mal als "freundlicher Kellner" (Eddi Arent) und als Gast (Harald Juhnke). Wenn Viktor Worms in der ZDF-Hitparade bei Haralds Visite ca. 1988 avisierte "er macht alles und er kann alles", dann stimmt das.

https://www.youtube.com/watch?v=THO1WNZhLeA

https://www.youtube.com/watch?v=W_D8vigh6tw

Ein Dreamteam - ähnlich, aber noch besser als zwei Chaoten vom Dienst namens Melanie und Viktor (Insider!) - waren auch Loriot (Vicco von Bülow) und Evelyn Hamann, vor allen Dingen in "Pappa ante Portas" von 1991. Der Film ist ein einziges Kunstwerk vom Drögel-Riegel/Riegel-Klotz mit Waldmeister- Weichcreme-Geschmack bis hin zu der Dame aus Würzburg und der Zugfahrt nebst dem Pastor auf Borkum.

https://www.youtube.com/watch?v=JFLiCa8KG40

https://www.youtube.com/watch?v=7H1gQ2hp5hE

Woher ich das weiß:Hobby

Loriots beide Kinofilme sind ohnehin eine Klasse für sich. Habe erst gestern wieder bei Facebook auf die Szene mit dem aschgrau aus Ödipussi angespielt und bei Harald Juhnke fällt mir als Film auch sofort der Trinker ein.

Mit filmischen Grüßen

SANY3000

2

Ach ja - Loriot mit seinem unvergessenen speziellen Humor.

2

Vielen Dank für deine großartige Antwort.

Mit den besten Grüßen

SANY3000

1

Hallo Sany,

Deine Umfragen werde ich vermissen. Vielleicht tauschen wir ja mal die Rollen ;-)

Zwei Namen fehlen mir persönlich auf Deiner Liste

Dustin Hoffmann

Papillion - Rainman - Der Marathon Mann - Die Reifeprüfung - Kramer gegen Kramer

Jean Reno

Léon der Profi - Im Rausch der Tiefe - Ruby & Quentin - Die Besucher - Die purpurnen Flüsse - Jaguar - Das Imperium der Wölfe - Ein Sommer in der Provence - Nikita

Das sind natürlich auch zwei großartige Schauspieler.

Und nach meiner 333. Frage kann im Grunde alles passieren und vielleicht gibt es ja auch ein paar Tribute Fragen bzw. Umfragen als Andenken. Würde mich jedenfalls freuen und ich hoffe auch das meine Umfragen nicht in Vergessenheit geraten, denn man kann ja weiterhin daran teilnehmen.

Mit den besten Grüßen

SANY3000

4

Joa, da fallen mir so einige ein.

Jack Nicholson in "the Shining"
Anthony Hopkins in "das Schweigen der Lämmer"
Anthony Perkins in "Psycho"

James Stuart und Kim Novak in "Vertigo"

Marlene Dietrich in "Witness for the Prosecution" (Zeugin der Anklage)
Sigourney Weaver in "Alien"
Zelda Rubinstein in "Poltergeist"

Max von Sydow und Linda Blair in "der Exorzist"

Harvey Keitel ("From Dusk til Dawn"), Ian McKellen (Gandalf in "der Herr der Ringe"), Tom Hanks ("Forrest Gump"),  Dustin Hoffman ("Rain Man").

Jetzt liegen die Männer schon wieder vorne, also nun wieder Frauen: Audrey Hepburn, Tippi Hedren, Jodie Foster, Gwyneth Paltrow.

Peter Falk ("Columbo") und wenn wir jetzt bei den halb-komischen Rollen sind, dann noch Josephine Hull und Jean Adair als die beiden Tanten (Abby und Martha Brewster) von Cary Grant (Mortimer Brewster) in "Arsenic and Old Lace" (Arsen und Spitzenhäubchen).

Sehr gute Auswahl.

Mit den besten Grüßen

SANY3000

1

Erst mal Glückwunsch zur 300sten Frage.

Als eingefleischter Trekkie antworte ich hier natürlich mit Star-Trek. Die (für mich nicht allzu schwer zu beantwortende) Frage ist nun aber: Welcher der unzähligen Schaupieler, die in den diversen Filmen und Serien mitgespielt haben, war nun der beste?

Fans der Original-Serie würden natürlich entweder mit William Shattner als Kirk oder mit Leonard Nimoy als Spock antworten.

Die allermeisten Trekkies würden wohl sagen Sir Patrick Stewart als Jean-Luc Picard.

Vielleicht würden manche noch Brent Spiner als Data in die engere Auswahl nehmen, oder Robert Picardo als Holo-Doktor bzw. Dr. Lewis Zimmerman.

Aber ich meine, wenn es um Schauspielerische Leistung geht, kommt man an der Serie Deep-Space-Nine nicht vorbei. Für mich ist das die beste aller Star-Trek Serien und zugleich die most underrated.

Welchen Charakter würde ich bei DS9 nun aber als den herausragendsten bezeichnen? Also es gibt eine Menge Charaktere, die ich sehr gerne mag, z.B. Odo, Dr. Beshir oder Ezri Dax. Aber wenn es um Schauspielerische Leistung geht kommen nur 3 in die engere Auswahl:

  • Avery Brooks als Commander bzw. Captain Benjamin Lafayette Sisko (bzw. als "der Abgesandte")
  • Armin Shimerman als Quark
  • Aron Eisenberg (†2019) als Nog.

Nog machte in der Serie jedenfalls die interessanteste Charakterentwicklung durch und Folgen wie "Valiant", "Die Belagerung von AR-558" und "Leben in der Holosuite" zeigen, was für ein gewaltiges Schauspielerisches Potenzial A. Eisenberg hatte. Leider verstarb dieser großartige Schauspieler im September vergangenen Jahres.

Quark ist ein sehr vielseitiger Charakter in der Serie und dass Armin Shimerman ein großartiger Schaupieler ist, ist in zahlreichen Folgen trotz der umfangreichen Maske klar zu erkennen. Spontan fallen mir da Folgen ein wie: "Quarks Schicksal", "Das Haus des Quark" und "Kleine, grüne Männchen".

Aber letztlich ist wohl doch die beste Schauspielerische Leistung in DS9 und im gesamten Star-Trek Universum Avery Brooks zuzuschreiben. Captain Sisko war so vielseitig wie kaum ein anderer Charakter. Er konnte ernsthaft, seriös, lustig (Macht der Phantasie), romantisch (Rätselhafte Fenna), aber auch richtig badass (Für die Uniform) sein. In Badda-Bing, Badda-Bang hat er sogar gesungen - und das richtig geil. Aber die wohl beste Folge ist meiner Meinung nach eindeutig In fahlem Mondlicht!

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

Mit den besten Grüßen

SANY3000

4

Ich kann nur einen kleinen Teil erwähnen sonst wird der Text zu lang :

Zu Thomas Jeffrey Hanks möchte ich auch Captain Phillips und Apollo 13 erwähnen.

Zu Sean Connery möchte ich Outland und Der Name der Rose erwähnen. Outland - Planet der Verdammten gilt als High Noon im Weltraum. Outland ist ja bei den Kritikern nicht gut angekommen, aber ich finde ihn großartig.

Harrison Ford Blade Runner ( Blade Runner gehört zu den Anfängen des Cyberpunk Genres. Blade Runner war am Anfang kein großer Erfolg. Blade Runner wurde erst mit der Zeit ein Kultfilm)

John Goodman und Peter O ' Toole sind in der Komödie King Ralph großartig.

So weit die Füsse tragen mit Bernhard Bettermann ( True Story Film über den deutschen Soldaten Clemens Forell der aus einem russischen Gefangenenlager ausbricht und sich durch das kalte Sibirien durchkämpft. Drei Jahre ist er unterwegs - auf Eisenbahnwaggons, mit dem Boot und meist zu Fuß. 14.208 Klilometer legt Clemens Forell in den 3 Jahren zurück.

Kate Mara in Sergeant Rex ( True Story Film über einen Hund und seine Hundeführerin beim US - Millitär )

Sam Riley - Das Finstere Tal ( Ösi - Rachewestern der in den Alpen spielt. Ein weniger bekannter Film. Clint Eastwood würde den Film mögen. Die Cinema schrieb : Endlich ein deutschsprachiger Genrefilm der richtig abgeht )

Julia Jentsch in Sophie Scholl - Die letzten Tage

Interessante Auswahl.

Mit den besten Grüßen

SANY3000

1

Was möchtest Du wissen?