Meine 2 Häsin treiben es ständig miteinander, kämpfen auch & kuscheln viel... Ist das alles normal?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zuerst muss sofort festgestellt werden, welches Geschlecht das Tier hat - dazu musst du wohl oder übel zum Tierarzt. Wenn das jüngere Tier männlich ist, steht schon wieder Nachwuchs ins Haus. Für die Geschlechtsbestimmung und das Abtasten nach einer Trächtigkeit dürfte es beim Tierarzt nur wenige Euros kosten.

Ansonsten ist Berammeln eine Dominanzgeste zur Klärung der Rangfolge. Zwei weibliche Kaninchen vertragen sich auf Dauer in den meisten Fällen nicht und es beginnen Kämpfe.Solange die Tiere schmusen und kuscheln und sich nicht gegenseitig massiv stressen, ist das okay - wird es aber so, dass es ein Tier massiv belastet, sollte eines der Weibchen im Tierheim gegen einen kastrierten Rammler getauscht werden.

Wichtig ist auch die Gehegegröße. Kaninchen sind keine Käfigtiere und brauchen viel Platz, pro Kaninchen wird mindestens 2 m² angeraten, also 4 m² für zwei Kaninchen oder ganztägig Freilauf in der Wohnung. Bei zu enger Haltung werden Streitigkeiten unter den Tieren meist provoziert (ist in etwa das Gleiche, als würden wir den ganzen Tag in einer 1 Zimmer-Wohnung mit unserem Partner leben müssen - irgendwann tritt man sich gegenseitig auf die Füße).

Aber zu allererst geh bitte dringend zum Tierarzt und lass das Geschlecht des Tieres bestimmen, frag auch mal im Tierheim nach, manchmal hilft man dort kostenlos.

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich versuch's dann im Tierheim. Als ich die anderen Kaninchen und das Meerschweinchen damals abgegeben habe, hätte ich normalerweise 11,-€/Tier Abgabegebühr zahlen müssen, aber da ich zurzeit arbeitslos bin haben sie gemeint, mit dem Arbeitslosengeldbescheid brauche ich nicht zu zahlen. Sie hatten auch gleich vor Ort die Geschlechter bestimmt. Deshalb bin ich gerade verwirrt, was das jüngere Kaninchen hier betrifft. Aber vielleicht kam man es dort auch kostenlos kastrieren, wenn es doch ein Männchen ist und ich noch den Sozialhilfebescheid vorlege... Ich versuch's einfach.

L. G.

0

Zum Thema Platz: ich habe nicht so viel Platz für einen großen Stall, aber ich lasse immer den Käfig offen, damit sie eben so oft raus kommen´wie sie möchten. Im Moment ist es mehr das jüngere Kaninchen, das fast immer rauskommt und sich "austobt" :-) Samy, die andere, bleibt fast 24Std drinnen. Wenn ich sie selber rausnehme, geht sie entweder sofort wieder rein oder versteckt sich unter der Eckbank der Küche oder quetscht sich in einer Wand-Ecke und bleibt einfach da. Früher ist sie so oft rausgekommen! Jedenfalls, ja, sie haben die Möglichkeit in der Wohnung frei zu laufen, keine Sorge. Es hat zwar eine Weile gedauert, bis ich angefangen habe den Käfig auch nachts offen zu lassen, weil die Kaninchen-Babys und deren Mutter damals ganz und gar nicht stubenrein waren und ich keine Kraft und Lust hatte, jeden Morgen den GANZEN Raum gründlich zu putzen (es waren immerhin insgesamt plötzlich 9 Tiere in der Wohnung!), außerdem hatten sie an allem geknabbert, was sie gesehen haben, wirklich allem; sodass ich wenigstens nachts diese Ruhe hatte und nicht ständig kontrollieren musste. Aber jetzt, wo es nur 2 Tiere sind und die Kleine Hapsy mittlerweile relativ stubenrein geworden ist, lass ich den Käfig auch in der Nacht offen, und ich habe mir auch immer wieder etwas einfallen lassen, um die Kabeln besser vor ihr zu verstecken, von daher... Sie haben echt Freilauf :-)

0
@Milyll

Das ist schonmal sehr gut.

Dann ist die Geschlechtsbestimmung jetzt sehr wichtig. Wenn dein älteres Kaninchen aber dermaßen scheu ist, kann das zum Teil auch am anderen Kaninchen liegen. Jagt das jüngere das ältere Kaninchen, wenn es den Käfig mal verlässt? Wenn dem so ist und sich dein Tier deswegen nicht raustraut, solltest du tatsächlich die Tiere tauschen und das jüngere Tier mit einem kastrierten Rammler austauschen. Aber im Moment wissen wir noch nicht, ob es Zickenkrieg oder ein fruchtbarer Rammler ist, der dein Tier bedrängt. Je nachdem müssen wir dann entscheiden.

Liebe Grüße

0

Ich würde mal von einem erfahrenen Tierarzt eine Geschlechtskontrolle machen lassen um sicher zu gehen. oder es mal selber nach dieser anleitung versuchen:

http://www.sweetrabbits.de/geschlechtsbestimmung.html

Aber grundsätzlich ist rammeln normal. das ist dominanzgehabe. die zwei machen wahrscheinlich grade ihre rangordnung neu aus.

nun ist es so, dass die haltung zweier weibchen mit am schwierigsten ist, da es unter weibchen oft zu zickenkrieg kommt. und dein jüngeres weibchen müsste grade in die pupertät kommen. deswegen ist es wichtig dass die beiden ein ausreichend großen gehege (mind 2qm pro kaninchen auf einer ebene, tag und nacht) haben, damit sie sich aus dem weg gehen können. wenn es zu richtigen kämpfen kommt und die zwei sich gar nicht verstehen bleibt nur:

  • ein kastriertes männchen dazusetzen

oder

  • ein weibchen abgeben und dafür ein kastriertes männchen dazusetzen.

unter diebrain.de findest du alles wichtige zum thema kaninchen. lg

Hi, wir hängen zu sehr an dem ersten Kaninchen, Samy. Ich habe sie meinem Sohn zum 7. Geburtstag geschenkt, es kommt also nicht in Frage, dass wir sie abgeben. Und mein 2. Kind (18 Monate alt) ist jetzt nach Hapsy (dem 2. Kaninchen) total verrückt. Ich kann mir von keinem trennen, sie sind auch mir beide sehr ans Herz gewachsen. Alles, was ich versuchen kann, ist eben Hapsy kastrieren zu lassen, falls es sich herausstellt, dass es doch ein Männchen ist. Mir fehlt z.zt. das Geld dazu, aber vielleicht habe ich ja Glück...

Danke für deinen Beitrag :-)

0

gehe zum Tierart und lass eins Kastrieren

Hast du diese Zeile gelesen? "Ich kann mir ZURZEIT keinen Besuch beim Tierarzt leisten". Außerdem habe ich nicht gesagt, es wäre ein Männchen. Also wie kannst du mir da sofort sagen, ich soll es kastrieren lassen?

0

Was möchtest Du wissen?