Meine Eltern sind gegen die Freundschaft von mir und meiner FreundinFreundin,Was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vielleicht solltest du dir ersteinmal eine ordentliche Diagnose vom Arzt bzw Psychologen abholen und dann eine Behandlung anstreben.

Dann kannst du jene Frage, also ob deine Freundin gut für dich ist mit diesem erörtern und dieser kann auch deinen Eltern vermitteln, dass deine Freundin dir nicht schadet (wenn es denn so ist).

Hey,

eigentlich ist das deine Sache, mit wem du befreundet bist oder nicht und da haben sich deine Eltern raus zu halten.

Allerdings muss ich dir leider sagen, dass deine Eltern dir nichts böses wollen und meistens ein Gespür für schlechte Menschen habe.Ich möchte jetzt nicht damit sagen dass deine Freundin ein schlechter Mensch ist nur leider habe ich selbst mal gemerkt dass meine Eltern recht mit einer Freundin von mir hatten. Meine Mutter sagte mir "Ich weiß nicht, ich traue ihr nicht sei bitte vorsichtig." und ein paar Monate später hat sie mich hintergangen.

Allerdings lagen meine Eltern auch einmal total daneben mit einer Person der sie auch nicht getraut haben.

Ich würde halt versuchen mit deinen Eltern nochmal zu sprechen und zu sagen dass die Depressionen nicht von deiner Freundin kommen. (Natürlich in einem guten Moment)

Und wenn dass nicht hilft solltest du es deiner Freundin erzählen, ich würde ihr aber dazu sagen dass du sie trotzdem weiterhin sehen willst.

Gute Besserung und viel Glück, hoffe ich konnte helfen

Woher weißt du dass du Depressionen hast? Wenn es so ist gehe mit deiner Mutter zum Hausarzt und mache eine Therapie. Dann glaubt und hilft deine Mutter dir auch.

Und wenn deine Eltern (beide!) gegen die Freundschaft sind werden sie Gründe dafür haben. Setzt euch zusammen und redet in Ruhe darüber.

Besprech das mit deinem Therapeuten. Der wird wissen was gut für dich ist.

Was möchtest Du wissen?