Mein Welpe versucht immer in meine Hand zu beißen oder daran zu knabbern wenn ich ihn streichle!

6 Antworten

er ist ein Baby!!! Und genau wie Menschenbabys erkunden Hundebabys ihre Welt zuerst mit der Schnauze. Klar tut es weh wenn er zuzwackt, und das würde ich ihm auch zeigen mit einem lauten "Aua" oder quieken, so wie er auch quieken würde wenn ihm was weh tut. Hunde haben eine Beißhemmung und wenn man quiekt, sollte er zumindest kurz ablassen. Wenn er das nicht tut, hast du einen domnianten Hund und solltest das in der Hundeschule erwähnen. Da gibt es dann spezielle Rangspiele, woran dein Hund sehr schnell merkt, wer der Boss ist. Das Beste ist sowieso solche Spielchen erst gar nciht einzuführen. Wir haben nur mit Beißseilen gespielt. Da sind dann die Hände und Finger heilgebleiben. Aber eines darfst du auf keinen Fall tun. Ihn schlagen oder ihm anderweitig weh tun. So ruppig die Labbys auch sind, so sensibel sind die liebenswerten Trampel auch :-))

Das ist völlig normal. Normalerweise würde er an seinen Kumpels knabbern und reichlich mit ihnen raufen. Wenn der eine Welpe den anderen zu sehr beißt, fiept der gebissene und gibt so zu verstehen, dass das etwas zu feste war. Genauso kannst Du es auch halten. Wenn er zu feste beißt, sagst Du möglichst schrill "Aua" und ziehst deine Hand weg. Knabbert er vorsichtig und tut Dir nicht weh, reicht es einfach die Hand wegzuziehen und ein Kuscheltier oder Spielzeug als Ersatz anzubieten.

Die Hand ist für ihn etwas gutes. Welpen knabbern an allem, um es zu entdecken und die Zähnchen auszuprobieren.

Was möchtest Du wissen?