Mein Welpe (Jack-Russel) ist leider nach mehreren Wochen noch immer nicht stubenrein? Wie richtig erziehen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, schimpfen ist auch nicht die richtige Lösung.

Der richtige Umgang ist allerdings sehr wichtig. Zum einen darfst du zu Beginn keine festen Gassizeiten einführen, da sich Welpen eh nicht daran halten können. Bitte achte auf ein rechtzeitiges Rausgehen, damit dein Welpe immer sein Geschäft draußen verrichten kann und lobe ihn anschließend. Dann weiß er, dass er das richtig gemacht hat.

Auch feste Futterzeiten mit eher kleineren Häppchen helfen bei einem geregelten Gassigang bei deinem Welpen. Bitte BESTRAFE deinen Welpen AUF KEINEN FALL!!! Denn das kann deinen süßen Jack Russel Welpen nur verschrecken.

Lobe ihn immer schön und halte nicht zu lange Gassigehzeiten. Er muss lernen sein Geschäft innerhalb von wenigen Minuten zu verrichten, falls es mal schlechtes Wetter gibt.

Weitere detailliertere Tipps findest du auch auf https://hundecoaching.info/welpen-und-hunde-stubenrein/

Viel Erfolg bei deinem Welpen. 

P.S. du musst dir nicht unbedingt eine Hundeschule suchen. Im Internet gibt es dutzende gute Möglichkeit wie eBooks, Youtube-Videos oder günstige Online-Kurse, die dir weiterhelfen werden.

Verzweifle nicht. Ist nicht anders als bei Kindern. Die einen kapieren es früher, die anderen brauchen halt mehrt Zeit.

Wenn Du bisher mit aller Eigendisziplin den Welpen alle 2 Stunden, sowie nach jedem Aufwachen, Spielen Fressen usw. rausgebracht hast, seine Lösungsanzeichen zu deuten weißt und auch nachts vor die Tür mit ihm gehst, dann seit ihr auf dem richtigen Weg.

Rate dringen von faulen Kompromissen wie Katzenklo o.ä. ab. Ein Hund muss auch bissel laufen um sich lösen zu können.

Klappts es draußen, dann ist Party angesagt. Drinnen einfach wegputzen und vor allem nicht schimpfen. Fressen und Ausscheiden sind für ein Tier im gleichen Rang, weshalb Strafe sinnlos ist und zu nachhaltigen Mißverständnissen führt.

Das Timing bestimmt der Mensch und der Hund lernt, sofern es mit seinen Bedürfnissen stimmig ist.

Blasen- und Darmkontrolle zu erlernen ist ein anstrengender Prozeß.

Wie bist du denn bisher vorgegangen?

Ein Welpe sollte alle zwei Stunden vor die Tür, nach jedem Essen und natürlich auch dann, wenn er sich meldet.

Wenn man den Kleinen aufmerksam beobachtet und feststellt, er fängt an, wild auf dem Boden rumzuschnüffeln, raus mit ihm.

Lieber ein Mal zu häufig, als ein Mal zu wenig.

Das dauert eine gewisse Zeit, dann klappt das. Je älter der Hund wird, desto länger kann er einhalten.

Meiner ist jetzt ein halbes Jahr alt und seit 2 Monaten stubenrein. Bis auf Einzelfälle, z.B. beim Spiel, wo er einfach vergessen hat, daß er pieseln muss und sich dann da, wo er gerade stand, erleichtert hat. Aber auch das haben wir überwunden.

Wenn in der Wohnung ein "Unfall" passiert, nicht schimpfen, sondern es kommentarlos entfernen.

Draußen dann eine Party mit ihm feiern, wenn er sich gelöst hat.

Was möchtest Du wissen?