Mein Welpe hat ein Kabel durchgebissen und Teile verschluckt?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo,

spitze, metallene Teile können schwere innere Verletzungen hervorrufen.

Wenn dir hier nun Tierarzt Dr. Gutefrage sagt, du brauchst nicht um Tierarzt und dein Hund stirbt dann an inneren Verletzungen - was machst du dann?

Du kannst natürlich auch hoffen und beten, dass nichts passiert.

Und ja, die Untersuchung beim TA wird Geld kosten, sogar nicht wenig, denn um eine Gefährdung auszuschließen, wird der Hund geröngt werden müssen - anders ist nicht mit Sicherheit auszuschließen, dass er nichts gefressen hat.

Einen Welpen ungesichert alleine zu lassen, ist schon sehr leichtsinnig. Stell dir vor was passiert, wenn es ein stromführendes Kabel gewesen wäre? Dann könntest du wahrscheinlich jetzt ein Loch im Garten graben.

Du musst selbst entscheiden, wie viel dir die Gefahr wert ist - und der kleine Hund auch. Denn letzten Endes wird der Hund, bzw. du die Konsequenzen zu tragen haben.

Alles Gute für den Hund

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

metallige Teile runtergeschluckt ist das sehr schlimm???

glaubst Du sowas ist harmlos? 

bei kleinen Kindern und Welpen (ein Welpe ist nichts anderes) lässt man grundsätzlich keine Kabel oder sonstigen Gegenstände woran kleine Kinder und Hunde nichts zu suchen haben, einfach so rumliegen oder auch in Reichweite. 

Man hat die Wohnung entsprechend sicher zu gestalten, damit sowas gar nicht erst passieren kann!

das alles hat nichts mit meckern zu tun, aber Du scheinst Dir der Gefahr nicht wirklich bewusst zu sein, welche eine solche Nachlässigkleit nach sich ziehen kann.

Jetzt sollte der Hund aber rasch zum Tierarzt gebracht werden, damit man bescheid weiß, ob eine Gefahr für den Kleinen besteht oder nicht. Dann muß man ja auch schnellstens hilfreich eingreifen können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MrcMnlGsr 07.06.2016, 11:07

Kannst nicht lesen hab doch geschrieben dass ich bei nem tierarzt angerufen hab und er meinte mach dir keinen kopf

1
inicio 07.06.2016, 11:28
@MrcMnlGsr

das hat ein guter tierarzt 100% nicht gesagt! - kabel hat draehte und das kann den hundemagen udn darm verletzen.

willst du die leute hier verschaukeln???

12

Ich frag mich immer wie so etwas zu Stande kommt! Wart ihr nicht fähig die Wohnung Welpen sicher zu machen?!

Und klar sind Spitze Metall teile schlimm! Verschluck du doch mal welche und guck was passiert! 

Ab zum Tierarzt! Und zwar jetzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MrcMnlGsr 07.06.2016, 10:43

Als erstens bin ich 16 und er war in meinem zimmer und hat an nem spielzeig geknabert, danach bin ich KURZ aufs klo gegangen und als ich zurück kam knaberte er an meinem labtop kabel

0
Mell1990 07.06.2016, 10:44

Auch sowas lässt mal nicht rumstehen.
Dann musst du das Kabel rausziehen und weglegen bis du wieder da bist.

7
xAdmiralAckbarx 07.06.2016, 12:14
@Mell1990

Völlig übertriebenes Verhalten. Als ob man den Welpen nciht mal kurz ohne Aufsicht lassen könnte. Der Racker hat NUR ein Kabel angeknabbert und keine großen Kabelstücke gefressen. Bitte die Kirche im Dorf lassen!

0
dsupper 07.06.2016, 12:22
@xAdmiralAckbarx



dabei wahrscheinlich paar spitze metallige Teile runtergeschluckt


So ein Glück, dass du über eine Kristallkugel verfügst und genau aus der Ferne beurteilen kannst, dass nichts passiert ist und nichts passieren wird.

Der kleine Racker kann dadurch schlimme innere Verletzungen erleiden - aber das muss er halt eben so lernen - sonst hat er Pech gehabt. Richtig?



6
dsupper 07.06.2016, 12:26
@dsupper

Auch, wenn es sich dann beim nächsten Mal um ein stromführendes Kabel handelt - weil man ja nicht aufpassen muss und die Wohnung auch nicht welpensicher machen muss - danach wird er nie mehr ein Kabel anrühren.

5

Wieso auch immer du einen erst 8 Wochen alten Welpen hast...

Ich würde zum Tierarzt gehen.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
xAdmiralAckbarx 07.06.2016, 12:02

Weil es mit dem Gesetzgeber konform geht. Außerdem überlässt ein seriöser Züchter seine Welpen bereits ab der 8-9 Woche. Alles andere entbehrt jeglicher Grundlage.. 

1
BrightSunrise 07.06.2016, 13:51
@xAdmiralAckbarx

Bis zur 12. Wochen ist die Sozialisierungsphase, da lernt der Welpe, wie man sich anderen Hunden gegenüber zu verhalten hat und wird sozialisiert.

3
xAdmiralAckbarx 07.06.2016, 14:51
@BrightSunrise

Der Welpe lernt in der Zeit noch VIELE andere Dinge.. Außerdem muss dafür der Welpe nciht bei den Geschwistern oder Eltern sein. Die Mutter leistet nämlich schon in der 7 Woche die wichtigste Vorarbeit. Wie er sich gegenüber anderen Hunden verhält lernt der Welpe dann am Besten in der Welpengruppe. Die Welpengruppe ist was das betrifft IMMER vorzuziehen. Wie du seihst.. Es gibt keine schlüssige Begründung!

0
BrightSunrise 07.06.2016, 16:00
@xAdmiralAckbarx

Die Welpen erhalten in den letzten Wochen noch eine Menge an hündischer Erziehung, denn nun werden die Mutter und vor allem auch andere Alttiere im Rudel auf der Einhaltung der hündischen Knigge bestehen. Dies lässt sich in herkömmlichen Welpenspielgruppen nur schwer bis gar nicht nachholen.

Und deine Begründung, dass es laut Gesetz erlaubt ist, ist etwa das Nonplusultra oder was?

3
dsupper 07.06.2016, 20:11
@xAdmiralAckbarx

Ja genau - ungeimpfte Welpen, möglichst aller Größen und Altersklassen untereinander spielen und toben lassen - die Folgen wären katastrophal. So etwas kann nur jemand vorschlagen, dem entscheidendes Grundwissen über Hundeverhalten fehlt.

Hundeverhalten müssen Welpen von erwachsenen Hunden des eigenen Rudels lernen und mit ihren Geschwistern. Nur in diesem Rudel bestehen die klaren Strukturen, ist alles geregelt und kann so gelehrt und gelernt werden.

Eine Welpenspielgruppe ist völlig willkürlich und künstlich zusammengesetzt, ohne Strukturen, ohne Regeln, ohne Hierarchie, ohne erwachsene Hunde, die den Kleinen das erforderliche Sozialverhalten und die richtigen Verhaltensmuster beibringen.

Bei wem sollen sich die Welpen das korrekte Hundeverhalten abschauen - wer soll es ihnen vermitteln, wenn niemand da ist, der es ihnen zeigen kann?

3

Mit 8 Wochen gehört der Kleine eigentlich noch zur Mama ... aber egal 

Wenn Du so unvorsichtig warst dann reagiere bitte jetzt ganz schnell und düse zum Tierarzt anstatt hier zu posten 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
xAdmiralAckbarx 07.06.2016, 12:00

Eine sollte auf jeden Fall ab der 8-9 Woche zu neuen Halter. Alles andere ist Käse und entbehrt jeglicher Grundlage.. 

0
dsupper 07.06.2016, 14:21
@xAdmiralAckbarx

lol - wenn DU dem Hund Hundeverhalten beibringen kannst - ja, dann hast du völlig Recht.

3
xAdmiralAckbarx 07.06.2016, 14:58
@dsupper

Diesbezüglich habe ich mich bereits an andere Stelle geäußert. Ein solcher Kommentar erübrigt sich also.. 

0
dsupper 07.06.2016, 19:58
@xAdmiralAckbarx

Wie schon mehrfach bei deinen Antworten und Kommentaren erwähnt - aber gerne immer wieder: eine Antwort wird nicht durch ständige Wiederholung richtiger.

Ansonsten sollten vllt. mal alle anerkannten Kynologen bei dir Nachhilfeunterricht nehmen.

2

einen welpen muss man immer im auge haben.

wenn ein welpe ins haus zieht, muss die wohnung oder ein abgesperrter bereich davon "welpensicher" sein.

also wenn du dann zur haustuer musst oder aufs klo, kommt welpe in einen "welpenlaufstall" -nur fuer diese kurze zeit!

hat ein welpe kabel/plasik etc verschluckt, muss man zum tierarzt und zwar dalli!

als erste hilfemassnahme hat sich sauerkraut bewaehrt, das wickelt sich um den spitzengegenstand und verhindert oft ernsthafte folgen. saeurkraut und ein wenig leberwurst frisst der hund meist ohne probleme.

kauf dir bitte das buch "welpen" von clarissa von reinhardt/animal learn verlag

PS du fragst hier um hilfe und beschimpfst gelich leute, die dir freundlicherweise antworten. lies bitte die reichtlinien von GF -du kannst gesperrt werden! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
xAdmiralAckbarx 07.06.2016, 12:22

Wir reden hier von einem Welpen und nicht von einem Baby!

Der Welpe muss auch ganz sicher nicht automatisch unebdingt zum TA. Es kommt drauf an was der Welpe gefressen hat und wie groß der Gegenstand war. Ein Anruf beim TA genügt erst mal völlig. So ein Besuch beim TA bedeutet immer unnötigen Stress. Mit dem Kind geht man doch auch nicht zum Arzt nur weil es ne Spielfigur oder nen Penny gefressen hat. Wenn doch, ist das Verhalten m.E. als Helikopter-Eltern-Verhalten einzustufen... 

Von dem Buch rate ich absolut ab. Mit diesem Buch als Anleitung wird der Halter m.E. zum reinen Futterspender und nix anderes!

Freundlicher Weise antworten? MMMMhhhhh.. 

0
Mich32ny 07.06.2016, 12:44
@xAdmiralAckbarx

Also wenn ein Baby eine Spielfigur verschluckt  geht man sehr wohl zum Arzt ,  selbst  bei einem  Kleinkind / Kind  Das hat mal  nix  mit Helikopter  Eltern  zu tun  ,  das ist mal was ganz anderes.  

6
Berni74 07.06.2016, 12:53
@xAdmiralAckbarx

Mit dem Kind geht man doch auch nicht zum Arzt nur weil es ne Spielfigur oder nen Penny gefressen hat.

Wie bist Du denn drauf? Natürlich tut man das!

7
Mich32ny 07.06.2016, 13:32
@xAdmiralAckbarx

Da liegst du  wieder  falsch.  Ein Baby würde  wahrscheinlich ersticken wenn die Eltern  nichts Unternehmen.  Mit übervorsichtig  hat  das nichts zu tun.  Informiere  dich mal über Helikoptereltern  und  schreib  nicht  irgendein Schwachsinn.  

6
inicio 07.06.2016, 13:49
@xAdmiralAckbarx

nein - kein tierarzt gibt so ne schnodrigie antwort -e sei denn er nimmt seine beruf nicht ernst.

ein kabel mit metal verschluckt kann gefaehrlich sein.

hast du das buch gelesen? ich befuerchte nicht.

hier wird vorallem imit freundlichkeit und lob gearbeitet-eben nicht mit dauerleckerlie!  

7
xAdmiralAckbarx 07.06.2016, 14:30
@inicio

Das siehst du so! Ich hoffe die FS aber anders... Denn der TA scheint super Arbeit zu leisten und es gibt nichts was dagegen spricht! Hier das Vertrauen zu einem TA grundlos zu zerstören empfinde ich als Fehl am Platz.. Ich hab die Videos gesehen.. Das hat mir gereicht und widerspricht auch deiner Feststellung..

0

Ab zum Tierarzt!

Besser einmal zu viel dort gewesen als einmal zu wenig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ist schlimm, Geh mit ihm zum Tierarzt. 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum einen wundert mich die Tatsache schon sehr, dass Du einen 8 Wochen jungen Welpen hast ( sofern Deine Hündin diesen nicht bekommen hat ) und dann würde ich mit meinem Hund zum Arzt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
xAdmiralAckbarx 07.06.2016, 12:16

Warum verwundert das? Der Gesetzgeber erlaubt ausdrücklich die Abgage der Welpen ab der 8 Woche und JEDER SERIÖSE Züchter gibt seine Welpen auch schon entsprechend ab. Einfach weil sie wissen wie wichtig die kommenden Wochen für Halter und Welpe sind. Allem anderen fehlt jegliche Grundlage!

0
inicio 07.06.2016, 13:52
@xAdmiralAckbarx

@admiral du bist nicht auf dem stand der neusten zuchtberatung.

mit 8 wochen kann ein welpe vermittelt werden, mit 10-12 wochen sollte er aber erst abgegeben werden, weil die hundchen noch sehr viel von ihren hundemuttern lernen - das ist heutiges zuechterwissen!

5
xAdmiralAckbarx 07.06.2016, 14:22
@inicio

Gesetz: Trennung von Muttertier mit über 8 Wochen
z.B. VDH Zuchtordnung: "Wurfabnahme frühestens nach Vollendung der 7Lebenswoche und Abgabe frühestens nach
Vollendung der 8 Woche"

Sowohl der Gesetzgeber als auch der VDH erlauben ausdrücklich die Abgabe ab der 8 Woche. Wenn das Züchterwissen wirklich so wäre wieso ist das bei VDH dann noch so Standard? Sicherlich wieder alles eine Verschwörung von irgendeiner Industrie.. 

Eine solche Zuchtberatung würde ich in die Tonne treten die zu einer solchen pauschalen Feststellung kommen. Eben weil es keinen Grundlage dafür gibt.

0
BrightSunrise 07.06.2016, 14:38
@xAdmiralAckbarx

Einzelhaltung von Kaninchen und Co. ist auch erlaubt, findest du das jetzt auch gut? Ich meine, immerhin erlaubt es das Gesetz (in Deutschland)...

3
BrightSunrise 07.06.2016, 16:03
@xAdmiralAckbarx

Da steht "frühstens" und "frühstens" heißt sicherlich nicht "unbedingt, das ist die beste Zeit, um den Welpen abzugeben".

4
inicio 07.06.2016, 19:26
@xAdmiralAckbarx

es ist erwiesen(!) dass welpen von ihren muettern noch ungeheuer viel lernen z.b. beisshemmung. als zuechter kann man das auc hsehr gut beobachten.

unsere welpen, die im engen familinkonatkt und zusammen mit meiner huendin und meinem rueden aufwuchsen hatten auch keinerlei probleme sich im neuten heim nach 10-12 wochen einzuleben.

bekannterweise haben welpen in der 9. lebensaoche oft eine sogenannte "spuky phase" -auch deshalb ist es gut, sie erst danach zu vermitteln.

2
dsupper 07.06.2016, 20:13
@BrightSunrise

ja, unser Tierschutzgesetz erlaubt sogar das Zerschreddern männlicher Küken bei lebendigem Leib ...

2
LukaUndShiba 07.06.2016, 22:32
@inicio

Selbst mit 14 Wochen hatte meine Hündin absolut kein Problem sich schnell bei mir einzufinden.

2

besuchen Sie einen Tierarzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt nur 2 möglichkeiten für dich... endweder abwarten ob es rauskommt , oder zum tierarzt... könntest noch nachsehen ob er was im maul - zähnen hat...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MrcMnlGsr 07.06.2016, 10:40

Hab ich, aber nix gefunden

0

Was möchtest Du wissen?