Mein Welli war vorhin beim tierarzt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

abwarten, dunkel halten, keine Wärme, keine Erschütterung. Lass ihn in Ruhe, richte auf keinen Fall eine Wärmelampe oder so auf ihn.

Die Infusion (ich nehme an, das meinst du?) kann Nebenwirkungen haben. Eine Gehirnerschütterung ist allerdings auch eine schlimme Sache bei Wellis. Viel kann man leider nicht tun, außer abwarten und hoffen, dass es besser wird.

http://www.birds-online.de/gesundheit/gessonstiges/gehirnerschuetterung.htm

Dort kannst du noch vieles zum Thema nachlesen. Gute Besserung deinem Welli!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Medikament, dass dein Welli über eine Infusion erhalten hat, hat sicher auch Nebenwirkungen. Lass ihn einfach in Ruhe, er wird sich davon erholen und morgen geht es ihm schon sicher gut.

Ist er beim Freiflug gegen einen harten Gegenstand geflogen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War der Tierarzt vogelkundig?

Gestalte das Zimmer, in dem er fliegt, bitte vogelsicher!

birds-online.de/kauf/ersterfreiflug.htm

birds-online.de/allgemein/gefahren.htm

Lies dir den von Muckula genannten Link zur Gehirnerschütterung durch, um deinen Vogel hierbei unterstützen zu können!

Hast du nun weitere Wellis? Wellis sind Schwarmtiere und eine Einzelhaltung solcher damit alles andere als artgerecht. Der Mensch ist kein Ersatz und der Vogel immer einsam. Aufgrund dessen entwickeln sie
Verhaltensstörungen und schließen sich dem Menschen an. Als Mensch kann man aber nicht rund um die Uhr für das Tier da sein. Undselbst wenn man dies könnte, so wäre man kein adäquater Ersatz für Artgenossen. Als
Mensch kann man nun einmal kein arttypisches Verhalten an den Tag legen,
wie z.B. mit dem anderen Welli um die Wette fliegen.

welli.net/einzelhaltung.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?