Mein Vertrag endet Ende Juli. Habe Anspruch auf ALG1. Kann ich Anfang August in den Urlaub fliegen, ohne das AA daüber zu informieren,und könne die was kürzen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es gibt einige gesetzliche Regelungen zu beachten:
Arbeitslose haben keinen Urlaubsanspruch, können aber dennoch verreisen, wenn die Arbeitsagentur zustimmt. Das gilt für alle Arbeitslosen, egal, ob Arbeitslosengeld bezogen wird oder nicht. Der Arbeitsvermittler wird in der Regel grünes Licht geben, wenn sich durch die Ortsabwesenheit keine Arbeitsaufnahme verzögert, kein Vorstellungsgespräch platzt und sich keine Weiterbildung verschiebt.

Du hast auch als ALG 1 Empfänger Anspruch auf Urlaub. Du musst dem Arbeitsamt deinen Urlaub mitteilen. Andernfalls stündest du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung, und das kann Ärger geben. Auch, dass eventuell Fristen bei Anschreiben verpasst werden.

du musst dich ja bereits 3 Monate vorher (also Ende April) beim Amt persoenlich als arbeitslos gemeldet haben. Fuer den August Urlaub musst du dann einen Antrag auf Urlaubsbefreiung stellen, die gibt es bis zu 3 Wochen. Wenn der Urlaub bereits vor der Kuendigung/ Wissen, dass der Vertrag nicht verlaengert wird gebucht wurde, ist das Amt angewiesen, den Urlaub auch zu genehmigen. Es kann Urlaub grundsaetzlich ablehnen, weil die Vermittlungsaussichten in der Zeit gut sind, das ist meist gleich nach Beendigung des Vertrages der Fall. Haengt halt alles am Sachbearbeiter.

Faehrst du ohne Genehmigung und kommst deinen Einladungen in der Zeit nicht nach oder bewirbst dich nicht oder es kommt anders raus, dass du ohne Genehmigung in Urlaub warst, dann bekommst du waehrend der Urlaubszeit kein Geld, bzw. musst dich zurueck erstatten. Fuer unentschuldigtes Fehlen gibt es kein Arbeitslosengeld.

Sobald der Bezug von ALG läuft, musst Du eine sogenannte Ortsabwesenheit genehmigen lassen/ melden. Ansonsten kürzen sie nämlich wirklich.

ich hatte das auch mal, hatte schon 3 Wochen Urlaub gebucht und wurde wegen Arbeitsunfall 2 Monate vorher rausgeschmnissen (angeblich hatte ich doch nix.. unangeblich haben mich die Kollegen 30min liegen lassen, bevor sie doch mal die Rettung riefen).

Jedenfalls.. war kein Problem, ich kriegte es aber offiziell erst 1 Woche vorher genehmigt.

Meines Wissens ( ... und dieses Wissen ist da nicht aktuell :-) ) ist es so, dass du im Bereich ALG1 dann noch Urlaub nehmen kannst, wenn du noch keinen im laufenden Jahr hattest. Endet das Arbeitsverhältnis also MIT Abgeltung des Urlaubsanspruchs, dann wird das Arbeitsamt keinen Urlaub mehr bewilligen. Ja, dann kann selbstverständlich gekürzt werden. Das war jetzt aber nicht mein direktes Anliegen um auf deine Frage zu antworten. Vielmehr weiss ich, dass es mit den deutschen eCards im Ausland zu erheblichen Schwierigkeiten kommt. Dies scheint sich im Rahmen von ALGI bzw. HARTZ IV zu bewegen. Eine binnenstaatliche Versicherungspflicht ist zwar gesetzlich gegeben, aber sicher nicht unbedingt eine Auslandsversicherung mit der eCard.  Hier in Österreich haben die Ärzte Rundschreiben bekommen, dass deutsche eCards vor einer Behandlung über eine speziell eingerichtete Rufnummer auf die Gültigkeit hin abgefragt werden müssen, da die deutschen Krankenkassen teilweise im Behandlungsfall die Kostenübernahmen im Ausland KOMPLETT verweigern. HIER heisst das: Behandlung NUR nach Einsatz einer Barsicherheit ( Abends / am Wochenende ) oder eben nach der genannten Rückfrage. Ich an deiner Stelle würde sicherlich das Land NICHT verlassen, ohne das das besprochen / geklärt ist. ( In Ungarn beispielsweise würde dich die Rettung u. U. erst gar nicht mitnehmen. )

Du must die zustimmung deines fallmanagers haben da aber alg 1 rückwirkend ausgezahlt wird kann das möglich sein .'Informiertst du  die nicht verhängen sie dir mal einfach für 3 monate eine sperzeit .Auch arbeitslose haben ein recht auf ihren urlaub auch wen das nur 21tage sind.

Du solltest das Arbeitsamt lieber informieren. Gerade am Anfang haben die möglicherweise noch Rückfragen.

Kannst ja auch sagen, Du hättest den Urlaub schon vor ... Monaten gebucht, z.B.

Sonst bekommst Du halt im August noch kein ALG.

Du wirst das AA informieren müssen. Erklär', dass Du den Urlaub schon vorher gebucht hattest und warte auf die Antwort.


Was möchtest Du wissen?