Mein Vermieter hat mein wohnungstürschloß aufbrechen lassen und ausgetauscht wegen eines Austausch des Küchenfensters! Darf er das?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Anzeige wegen Einbruch - Hausfriedensbruch. Der Vermieter hat während deiner Abwesenheit nicht deine Wohnung zu betreten. Nur mit deiner ausdrücklichen Erlaubnis. 

Eine solche bauliche Maßnahme ist vorher mit ausreichender Zeit anzukündigen und mit dem Mieter das Datum der Maßnahme abzusprechen. 

sei froh dass ein neues Fenster drin ist, sowas trägt nicht zu einem Verständnisvollerem Zusammenleben bei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das kuriose ist, das fenster ist tatsächlich undicht gewesen ich habe ihn seit drei Jahren drauf aufmerksam gemacht und er hat mich immer vertröstet! Jetzt seit ca. vier Wochen macht er Druck und wollte meinen Schlüssel! Um es jetzt noch verständlicher zu machen war ich vor dem Druck machen seitens meines vermieters sechs Monate arbeitslos (da hätten wir alle Zeit der Welt gehabt) und bin seit vier Wochen wieder arbeitstätig (tagsüber), ich habe ihn gesagt er soll Termine vorschlagen und ich Rede mit meinem neuen Arbeitgeber! Da ich in der Probezeit von habe ich da noch ein Handicap mehr!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an obs ein Notfall war, also zB das Fenster kaputt war und es tagelang in Strömen reinregnete. Ich denke in solchen Fällen wie zB auch Wasserrohrbruch ist das schon erlaubt, auch wenn er Dich nicht erreichen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das könntest du anzeigen das ist ein Einbruch weil der Vermieter kein Recht hat die Wohnung einfach zu betreten ohne deine Zustimmung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sich alles so zugetragen hat, wie Du es hier geschildert hat, wird das für Deinen Vermieter äußerst unangenehm werden. Natürlich musst Du das zur Anzeige bringen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeige ihn wegen Einbruch, Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch, Verletzung der Intimsphäre und unberechtigten Betretens an. Ein findiger Anwalt findet bestimmt noch mehr Punkte, die man parallel verwenden kann.

Wenn er das alles schon tat, wird er es nicht anders lernen und bei solchen Einbrechern hinterlegt man keine Schlüssel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?