Mein Vermieter erlaubt keinen Hund!

10 Antworten

Nach einem Urteil des BGH ist ein generelles Verbot zum Halten von Haustieren nicht mehr möglich. Allerdings ist ein Retriever doch ein sehr grosser Hund, und ein gewisses Hausrecht besteht für den Vermieter schon. Aber Dir die Wohnung kündigen weil Du Dir nen Welpen zugelegt hast sollte er gemäß dem Urteil eigentlich nicht können.

Aber mein Vermieter ist nur 4 mal im Jahr da weil er in Mellrichstadt wohnt.Und glaubt ihr es würde mit eEnverständnis Erklärungen Funktionieren ?

0

@hankey das ist Falsch! Lies bitte einmal das URTEIL genau bevor Du hier solche Behauptungen aufstellst! Das Urteil besagt lediglich das der Vermieter nicht mehr grundsätzlich die Haltung von Hunden verbieten kann, sondern jede Anfrage individuell prüfen muss bevor er eine begründete Ablehnung oder Zustimmung zur Hundehaltung gibt.

2
@Narva

Erst lesen, dann denken, dann schreiben.

0
@hankey

bittee google doch das BGH uteile - hundehaltung hat nix mit grosse oder wohlverhalten zutun. fakt ist und bleibt: der vermieter muss gefragt werden!

2
@hankey

Erst lesen, dann denken, dann schreiben.

Du hast noch was vergessen, man muss auch verstehen können was man liest. denn das hast Du nicht bei dem Urteil.

0

Du kannst ihn auf Zustimmung verklagen sowie anitari schon sagte, aber würdest du echt soweit gehen? Ziehe doch lieber in eine Wohnung wo der Hund auch "willkommen" ist. Ein Welpe braucht viel Aufmerksamkeit man muss alle 2h mit ihm raus und man muss ihn erziehen können. Die meisten Anfänger sind damit überfordert daher ist es gut wenn man ansatzweise schon Erfahrung hat durch einen Pflege-oder Patenhund am allerbesten fängt man gleich mit einem ausgewachsenem aus dem Tierheim an, aber es bezieht sich nur auf die "meisten" manche können auch auf Anhieb mit Welpen umgehen

man kann keinen vermieter auf "zustimmung" verkalgen -auf welchem planeten lebst du?

der viermieter kann hundehaltung zu lassen oder nicht und du musst ihn vorher fragen -wegen einer hundehaltung...

bei aller hundeliebe -ich kann vestehen, dass manche vermieter da kritisch sind ...

1
@inicio

Ich ehrlich gesagt auch :-/ leider kann man wirklich verklagen hat meine Tante schon probiert und auch zum Glück verloren aber es ist machbar bin allerdings wie schon gesagt auch kein Fan von

0

Ich wünsche mir schon seit 5 Jahren einen Golden Retriever Welpen anschaffen und als ich den Vermieter fragte sagte er NEIN. Ich will nochmal fragen und habe herausgefunden das im Mietvertrag nichts von Haustieren steht. Kann er sie dann verbieten? Und er hat nicht mal gründe gesagt helft mir!!! Bedanke mich jetzt schon.

Auch wenn nichts im Mietvertrag steht, muss man den Vermieter um Erlaubnis fragen.

Das es schon mal einen Hund gab, spielt keine Rolle.

Du kannst Dir eine Wohnung suchen wo Hunde erlaubt sind.

Natürlich kann der Vermieter Hundehaltung verbieten, es ist schliesslich sein Eigentum! Mündliche Zusagen für die Hundehaltung sind sowiso unzureichend ! Du brauchst auf jeden Fall eine schriftliche Genehmigung vom Vermieter bevor Du an die Anschaffung eines Hundes denken kannst. Wenn der Vermieter diese verweigert bleibt Dir nur ein Umzug oder der Verzicht auf den Hund.

Lt. BGH VIII ZR 168/12 ist das nicht mehr so.

0
@hankey

doch, das ist immer noch so. ein richter müsste darüber entscheiden, ob seine begründungen für ein verbot ausreichen.

4
@hankey

@hankey das ist Falsch! Lies bitte einmal das URTEIL genau bevor Du hier solche Behauptungen aufstellst! Das Urteil besagt lediglich das der Vermieter nicht mehr grundsätzlich die Haltung von Hunden verbieten kann, sondern jede Anfrage individuell prüfen muss bevor er eine begründete Ablehnung oder Zustimmung zur Hundehaltung gibt.

5
@Narva

@hankey: es handelt sich um ein BGH-Urteil vom 20.03.2013 welches du offensichtlich nicht gelesen und verstanden hast!

3

Auch wenn im Mietvertrag nichts zu Haustieren steht, Hunde und Katzen dürfen nur mit Erlaubnis des VM gehalten werden.

Wenn der VM keinen nachvollziehbaren Grund für sein Verbot nennen kann oder will, was willst Du tun?

Du müßtest ihn auf Zustimmung verklagen.

Ob das dem Mietverhältnis zuträglich und gut für das Tier ist ....


Ich wünsche mir, ich will usw. .... keiner fragt was gut für das Tier ist ... schon ziemlich egoistisch ...

Was möchtest Du wissen?