Mein Verlobter möchte einen Ehevertrag?

4 Antworten

Hallo Alexi, 

also ich finde daran nichts wirklich schlimm. Jeder ist für sein eigenes Leben verantwortlich und jeder soll auch das behalten, was er aufgebaut hat. 

Klar, ihr habt euch gegenseitig unterstützt und eventuell wären durch diese Unterstützungen die Firmen gar nicht so weit gekommen.. aber so machen es eben Partner. 

Mein Freund hat auch eine Ex-Freundin und die hatten auch einen Ehevertrag. Selbst seine Rente hat er nicht auf sie übertragen und das fand sie nicht schlimm. 

Man weiß halt leider wirklich nie, was alles passieren kann bei einer Scheidung, weil manche Menschen echt zu Furien (auch wenn es ein weibliches Wort ist, meine ich damit beide Geschlechter!) werden können.. und davor würde ich mich auch schützen wollen. 

Ich würde es auch nicht mit anderen Leuten vergleichen und es doof finden, dass andere Leute einen anderen Vertrag haben... es ist eure Ehe und nicht irgendeine andere Ehe. 

Es ist für mich viel wichtiger, dass die Beziehung zwischen zwei Menschen nach der Scheidung immer noch gut ist. Mein Freund versteht sich auch immer noch blendend mit seiner Ex-Frau.. ein Grund dafür ist wohl, dass sie vor der Ehe schon genau bestimmt haben, wem was gehören wird. 

Hallo Alex, 

Ich verstehe dass du davon gekränkt bist.

Einen Ehe Vertrag empfehle ich allerdings persönlich dringend jedermann. Es hat nicht zwingend etwas damit zu tun dass er Zweifel hat. Jedoch ist das reine Vorsichtsmaßnahme. 

Ich gebe auch nicht all meinen Freunden meinen haustürschlüsswl..Obwohl ich Ihnen natürlich vertraue.

Mach dir keine Gedanken!!LG dennis

Danke für deine Antwort. Das beruhigt mich etwas!

0

Das zeigt meiner Meinung nach auch nur, dass er realistisch denkt.. jede Beziehung kann auseinander gehen.. 
Muss sie aber definitiv nicht! Es sollte so wenig Streitpunkte wie möglich bei sowas geben. Wenn man vorher schon einiges wegen den Materiellen Gütern geklärt hat, dann nimmt es schon einige Streitgründe weg. 

Für mich ist das wichtigste, dass auch nach meiner Beziehung oder nach der Ehe mit meinem Freund immer noch eine Freundschaft besteht, denn ich würde ihn niemals komplett aus meinem Leben verlieren wollen. 

0

Ich würde zu einem Fachanwalt gehen und mich beraten lassen.

Scheidung selbst in die Wege leiten

Ich bin seit 2 Jahren von meinem Mann getrennt . Er ist selbstständig - ich habe Hartz 4 . Nun hat er nicht soo viel Geld für die Scheidung zur Verfügung - er müßte die ganzen Kosten tragen . Gerichtskostenbeihilfe bekommen wir nicht . Ich habe das Gefühl ich werde mich nie scheiden lassen können , bzw er zögert das ewig hinaus . Kann ich denn selbst was unternehmen , daß ich endlich geschieden werde ?

...zur Frage

Gütertrennung / gemeinsame Steuererklärung / Steuerklassen

Ich beabsichtige Ende des Jahres zu Heiraten.

Nachdem ich eine Immobilie besitze und mein Verlobter leider Schulden (Insolvenz läuft demnächst an) hat, möchte ich eine Gütertrennung vereinbaren. Damit ist mein Partner auch einverstanden.

Ich habe einen Bruttolohn von 2400€ und er von 1500€. Da währe zu überlegen ob Steuerklassen 4/4 oder 3/5?!

Kann man bei einer Gütertrennung trotzdem die Steuererklärung gemeinsam abgeben wenn beide damit einverstanden sind, genauso wie bei der "normalen" Zugewinngemeinschaft auch?

 

Vielen Dank!

...zur Frage

Eigentum/Gütertrennung bei einem Haus bei Hochzeit und anschl. Scheidung - Ehevertrag nötig?

Ich versuche es möglichst kurz und prägnant zu fassen.

Ich besitze eine Immobilie die ich 2 Jahre vor der Ehe gekauft habe. Kaufpreis sagen wir 200.000€. 100.000€ aus meinem Eigenkapital bezahlt, 100.000€ Schulden sind noch drauf. Im Grundbuch bin nur ich eingetragen. Rate an die Bank zahle nur ich.

Lebensgefährtin wohnt mit im Haus und trägt die Nebenkosten(400€ im Monat was in etwas einer Miete entsprechen würde).

Aussage/Stand heute : Ich hab das Haus + das finanzielle Risiko zu tragen und Sie zahlt nur Miete hat dafür aber auch nicht das Risiko aber auch nie Eigentum.

Gehen wir davon aus wir heiraten nun in 2014 und da es nicht so läuft wie geplant (was ich nichth offen will) lassen wir uns 2021 wieder scheiden.

Da sich dann an die mündliche Aussage von oben natürlich keiner mehr erinnert meine Frage ob Sie etwas einklagen/erwirken kann ,z.B. 50% der abgetragenen Schulden in den 7 Jahren (weil es ja eine Zugewinngesmeinschaft wäre). Oder wäre Sie da "aussen vor" da ich ja als einziger im Grundbuch eingetragen bin, alleine den Kaufvertrag unterschrieben habe, alleine den Kredit abbezahlt habe und das Risiko getragen habe und sie "nur Miete" gezahlt hat ?

Oder wenn dem nicht so ist, könnte man so etwas vorab über einen Ehevertrag regeln ? Das bei einer Scheidung klar ist, dass die Immobilie mir gehört und alles was in den x Jahren Ehe abbezahlt wurde auch meins ist ? Bei "anderen" Gütern also Fernseher, Küche, Auto etc. wäre mir das ziemlich egal aber die Immobilie wäre meine Altersvorsorge und hätte für mich allerhöchste Wichtigkeit.

Hoffe auf eine hilfreiche Antwort ! DANKE!

...zur Frage

Kurz nach meiner Heirat, habe ich mir eine Eigentumswohnung gekauft. Wem gehört die Immobilie nach der Scheidung?

Kurz nach meiner Heirat (wir haben keinen Ehevertrag), habe ich mir eine Eigentumswohnung also eigentlich fast ein Haus(1 Stock und DG gehören mir) gekauft! Habe dazu etwas Darlehen aufgenommen. Und nur ich habe den Dahrlensvertrag Unterschrieben. Ich bezahle von meinen Konto alle belastungen Monatlich(Zinsen /Betrag).Der Notarvertrag wurde auch nur von mir Unterschrieben. So nun zu meiner Frage: Wenn es zu einer Scheidung kommen sollte, muß ich meiner Frau/Ex-Frau die hälfte wenn ich es verkaufen sollte Abgeben?? Danke!

...zur Frage

Güterverteilung bei Scheidung einer Ehe ohne Ehevertrag?

Hallo zusammen,

meine Partnerin und ich wollen im Oktober in diesem Jahr heiraten, folgende Situation haben wir:

Sie ist im Besitz einer Eigentumswohnung die auch in ihrem Namen gekauft wurde, d.h. sie steht auch im Grundbuch als Eigentümerin.

Ich bin gerade dabei auch eine Eigentumswohnung (vor der Eheschließung) zu erwerben und bei dieser Wohnung werde nur ich als Eigentümer namentlich erwähnt.

Im Falle der Eheschließung ohne Ehevertrag - Gehört meiner Partnering zu gleichen Teilen meine Wohnung und gehört mir zu gleichen Teilen ihre Wohnung?

Wie würde die Scheidung aussehen, behält jeder seine Wohnung oder wird irgendwas aufgeteilt?

Spielt hier auch das Einkommen eine Rolle? Sie ist in Elternzeit (wir haben ein gemeinsames Kind) und bezieht Elterngeld. Ich bin sozusagen Alleinverdiener.

Um euren Rat bedanke ich mich im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?