Mein Vater verprügelt mich! Was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

IN SOLCHEN EXTREMEN FÄLLEN "MUSST" DU NICHT BEI DEINER FAMILIE BLEIBEN!!!

ich rate dir aufjedenfall, zum jugendamt zu gehen! ihr werdet ein gespräch führen, und die lage bei dir zuhause wird geprüft. du kannst grundsätzlich davon ausgehen, dass das jugendamt eher auf deiner seite sein wird. wenn das jugendamt feststellt, dass du dich in diesem haushalt nicht richtig entfalten kannst und misshandelt wirst, wirst du an ein jugendheim/internat/pflegefamilie weitervermittelt, oder eure familie bekommt professionele hilfe.

also, geh schnell zum jugendamt und lass dir solche übergriffe nicht gefallen! jedes kind hat das recht auf eine gewaltfreie erziehung, egal ob 2, 10 oder 14.

ich hoffe, ich konnte helfen, und wünsche dir viel kraft und glück auf deinem weiteren lebensweg! :)) <3

Versuch nochmal mit deiner Mutter zu reden und verdeutliche ihr , wie schlimm die Lage ist.Wenn sie mit deinem Vater redet hilft das bestimmt. Oder versuche es deinem Vater schonend beizubringen. Wenn du ruhig mit ihm redest , hört er vlt zu und merkt , wie schlimm es ist , was er tut.Vlt merkt er gar nicht was er schlimmes tut. Aber rede am besten mit ihm , wenn er gerade gut gelaunt ist. Dann klappt das vlt. Und wenn es immer noch nicht besser wird und deine Mutter dir auch nicht hilft , dann solltest du das Jugendamt um Hilfe beten.Auch wenn du Angst hast dein Vater würde das merken und wütend werden,trau dich , das Jugendamt wird dir auf jeden Fall helfen. ;)

Wende Dich bitte an eine Vertrauensperson, z.B. Vertrauenslehrer in Schule oder Deinen Hausarzt. Du kannst Dich auch ans Jugendamt wenden.

Sprich mit einem Onkel, einer Tante oder einer anderen Vertrauensperson, wenn du dich nicht zum Jugendamt traust. Höchstwahrscheinlich wirst du das wohl nicht tun, ich kenn das. Mein Vater verprügelt mich auch manchmal, nur nicht so extrem. Ich hab das so gehandhabt, dass ich ihn wochenlang ignoriert hab und ihm zu verstehen gegeben hab, dass ich ihn hasse. Ihm ist nämlich gar nicht klar wie schlimm es ist, was er da tut und meint die Welt wäre danach Friede, Freude, Eierkuchen. Vielleicht wacht dein Vater ja auf, wenn er einsieht wie kaputt euer Verhältnis eig ist. Auf jeden Fall solltest du mit jemandem reden und nicht alles in dich hineinfressen. Ideal wäre es natürlich, wenn du dich zum Jugendamt traust oder zu einer Tante o.ä. ziehst. Den Kontakt zu deinen Eltern brichst du am Besten ab, das werde ich auch tun sobald ich ausziehe. Viel Glück

airasor 29.10.2012, 17:37

Ich ignoriere meine Eltern auch seitdem. Meinen älteren Geschwistern ging es frueher auch so. Bei ihnen war genau das gleiche. Sie meinen ich soll einfach die Jahre durchhalten.... Ich weiss nicht ob ich das schaffe, körperlich und seelisch.

0
AnitaMelanie 29.10.2012, 19:46
@airasor

Wenn deine Geschwister das wissen und auch erlebt haben, warum kanst du dann nicht bei ihnen wohnen?

0

Es ist sicherlich nicht leicht, aber du musst dir Hilfe von extern holen. Abgesehen von den körperlichen Schmerzen merkst du ja bereits selbst, es tut dir auch in der Seele weh, sie beginnt zu leiden. Lass das nicht zu, warte nicht, bis es zu spät ist. Geh zu einem Vertrauenslehrer/in und bitte um ein Gespräch, am besten auch das Jugendamt einbeziehen. Es gibt auch ein Kostenloses Sorgentelefon für Jugendliche, wo du dich umsonst beraten lassen kannst. Dein Vater ist gemeingefährlich und muss zur Räson gebracht werden, hab kein falsches Mitleid mit ihm.

Das mit dem Jugendamt rate ich dir auch, weil es nicht in Ordnung ist, was dein Vater macht. Was deine Mutter macht, ist aber eigentlich auch nicht viel besser, aber ich kann mir vorstellen, dass er sie auch schlägt. Die wissen dort auf jeden Fall, was zu tun ist, und dein Freund wird dich sicher dabei unterstützen :)

Wünsch dir alles Gute :)

Jugendamt sofort. das darfst du dir nicht gefallen lassen! Und wenn deine Mutter nichts unternimmt, dass ist ja grausam! o: für Schnelle Hilfe ruf bei der Nummer gegen Kummer an! Die sind dafür ausgebildet, dir zu helfen!

Kann ich trotzdem noch zum Jungendamt/Polizei, auch wenn der Vorfall halt schon 2 Monate her ist? Was werden die wohl machen. Ja, ich fühl mich zuhause nicht wohl, ich wuerd auch am liebsten weg hier, aber ich will auch nichts ins Heim :(. Bei meinem Vater geht was durchs eine Ohr rein und durchs andere raus. Er wird nie seine Meinung ändern....:(

Gleek96 29.10.2012, 17:23

Du musst keine Angst haben ins Heim zu kommen, du kannst auch in einer betreuten Wohngemeinschaft leben oder zu einem Verwandten ziehen, dem du sehr nahe stehst. Alles besser als bei deinem gewalttätigen Vater zu bleiben.

0

Hey, warum macht dein Vater das?

Frag mal bei deiner nächsten Gelegnheit deinen Vater warum er dich schlägt? Was macht dein Freund so falsches? Rede einmal unter 4 Augen mit ihm.

Ps: Das wollen zwar viele nicht, aber du kannst zur Polizei gehen!

Viel Glück! LG, sunnycreme D:

geh zur zuflucht für jugendliche oder zur Polizei die wissen, kommst dann in ein Heim

Sofort Polizei, das ist Körperverletzung.

Jugendamt das hört sich schlimm an

Was möchtest Du wissen?