Mein Vater verhält sich komisch, hat jemand eine Idee?

6 Antworten

0,5 l Wein sind keine gewaltige Menge. Das hat in früheren Jahrhunderten, als es kein sauberes Trinkwasser gab, jeder Mensch in Europa täglich an Alkohol zu sich genommen.

Es ist nicht möglich, aus der Ferne zu beurteilen, ob da Alkoholismus vorliegt. Also leider nur wieder das Übliche:

Geh (mit ihm) zum Arzt!

Entweder der Alkohol oder der Diabetes - die Mischung davon sollte nicht der Hit für seinen Zucker sein. NImmt er Insulin? SPritz er sich selber?

Schlepp den guten Mann mal zum Arzt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Sozialpädagogischer Zug / Berufserfahrung

Er hat sich Insulin gespritzt, aber seit dem er weniger Fleisch ist (nach eigener Aussage) braucht er das nicht mehr, sagt er. Ich habe davon leider kaum Ahnung.

0

das kann gut sein- aber das darf nicht dein alleiniges Problem sein. Such dir jemanden in deinem Umfeld zum Reden.

Wenn du das alleine durchstehen willst bist du schneller coabhängig als du gucken kannst

Kümmere dich bitte um ihn. Du solltest ihn nicht alleine lassen, vielleicht ist das nur ein Schrei nach Hilfe. Frag ihn am besten mal und schick ihn zu seinem Hausarzt.
Der kann ihm eher ins Gewissen reden.

Immer wenn ich ihm das sage, z.B dass er so schnell aggressiv wird, dann sagt er 5min lang die ganze Zeit, es täte Ihm leid, aber das ändert auch nichts.

0

Dein Vater sollte zum Arzt gehen und die Finger koplett vom Alkohol lassen.

Was möchtest Du wissen?