Mein Vater verbietet mir meinen Freund weil ich in seinen Augen zu jung bin - soll ich ihm einen Brief schreiben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du wirst besser wissen als wir, wie man am besten mit einem solchen Vater umgeht. Grundsätzlich bin ich immer für klärende Gespräche. Briefe sind für mich Mittel, wenn man etwas mitteilen möchte, ohne unterbrochen zu werden. Eine wirkliche Kommunikation bzw. ein Dialog kommen da nicht zustande. Allerdings befürchte ich, dass Dein Vater hierdurch nicht einlenken wird, da er scheinbar die Realität verleugnen will. Ein Freund mit 16 ist ja schließlich völlig normal und gehört zum Erwachsenwerden dazu. Himmel, ich hoffe, er bekommt seine Eifersucht in den Griff. Das ist ja schlimm ! Mein Vater war genauso - ich musste von zuhause ausziehen, um mich befreien zu können, es war einfach nicht zum Aushalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Handstomyself
12.02.2016, 14:16

Ein Gespräch hatten wir schon. Er ist ausgerastet und ich konnte nicht mehr reden. Ja das wäre die letzte Option und das wäre für alle viel belastender

0

Ja Du solltest mit ihm reden ,ggf mal beraten lassen ,manch Väter können nicht akzeptieren, dass ihre Tochter erwachsen wird.

und einem Freund zu haben, bedeutet nicht die Schule abzubrechen ,od keine Ausbildung od Studium zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke du solltest ein Gespräch mit deinem Vater aufsuchen, denn du bist altgenug um selbe zu entscheiden ob du einen Partner möchtest oder nicht.

Dein Vater muss sich eh damit abfinden dass du auch eines tages ausziehst und ggf. Kinder haben wirst, etc.

Gruß Ashuna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Handstomyself
12.02.2016, 14:16

Das habe ich schon und er ist ausgerastet und hat rumgeschrien und mich nicht reden lassen :/

0

Nur zum Verständnis: Gibts bei euch da irgendwelche kulturellen Probleme oder kommt dieser Ausraster für dich sehr überraschend?

Wenn ihr eigentlich aus einer offenen Kultur kommt, würd ich folgendes vorschlagen:

Es bringt nichts, sich quer zu stellen und sich gegenseitig anzuschreien.

Am besten versuchst du, nochmal in aller Ruhe mit ihm zu reden. Sag ihm, dass dir deine Beziehung wichtig ist, dass du dir aber auch mit deinem Vater einig sein willst.

Kennen sich die beiden denn schon?!

Väter sind ja immer bisschen sensibel, was ihre Töchter angehen. Schau ihn einfach mit deinen liebsten Tochter-Augen an und sag ihm, wenn du ihm wichtig bist, soll er ihm eine Chance geben. Lad deinen Freund zu euch zum essen ein, dass er deinen Vater von sich überzeugen kann :)

Wenn dein Freund in Ordnung ist, hast du ja nichts zu verlieren :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Handstomyself
12.02.2016, 14:17

Er mag meinen Freund als Einen Freund. Nicht als meinen Freund. Er will einfach nicht das ich schon Sex habe oder generell intim werde

0

Mit so vielen Fehlern im Text wirst du deinen Vater zu der Überzeugung bringen, dass du noch viel mehr Schule brauchst, um deine Zukunft nicht zu verlieren! Nachhilfe bringt dich im Leben deutlich weiter und dein jetziger Typ wird eh nicht ewig bleiben - also nutze deine Zeit vernünftig, denn dann hast du einfach mehr davon. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Handstomyself
12.02.2016, 14:18

Tut mir leid für die Fehler. Bin etwas fertig. Ich gehe in die 11 klasse eines Gymnasiums und mein Zeugnis ist super. Aber danke für die Antwort

0

Suche das Gespräch mit deinem Vater. Du bist alt genug, um einen Freund zu haben.

Erkläre ihm das. Er hat das zu akzeptieren und fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?