Mein Vater stellt ALLES in Frage, was von mir kommt...

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Haha das ist bei meinem Vater auch so ich musste lernen (was sehr schwer für mich war, denn ich rede und diskutiere gerne), das ich einfach nur wegghöre wenn er redet und ich der Meinung bin das es nicht wichtig ist. Noch wichtiger ist, dass du keinen Wiederspruch gibst sonst hörst du dir noch eine längere das "gequatsche" an...Mein Vater hasst es wenn er Unrecht hat x)Ist zwar ärgerlich wenn der Vater so reagiert und immer alles in Frage stellt, aber ändern kann man die (Väter) nicht

Einfach ignoieren! Väter sind auch Männer :-D. Das mein ich jetzt nicht böse, aber er kommt wahrscheinlich nur schlecht darüber weg, dass seine Kleine jetzt anfängt mehr zu wissen als er. Du solltest allerdings drauf achten, dass du ihm nicht alles, was er falsch gesagt hat, auf die Nase bindest! Geh einfach darüber hinweg! Das ändert sich irgendwann auch wieder! Sprich ganz normal mit ihm über die Sachen und wenn er dann zum Besserwisser wird, geh einfach darüber hinweg!

Du scheinst doch klug, intelligent und vernünftig zu sein, oder? Leider gefällt es manchen Eltern nicht, insbesondere Vätern, wenn sie feststellen müssen, dass nicht mehr sie es sind, die ihren Kindern etwas beibringen können, sondern ihre Kinder ihnen. Natürlich hat dies etwas mit seinem mangelndem Wissen, Selbstwertgefühl, Selbstbewußtsein und Reflektion zu tun, ist aber hier nicht das Thema. Mein Rat: es reicht doch, wenn du weißt, dass Du recht hast. Gehe zukünftigen Disskussionen klugerweise aus dem Weg, schalte Deine Ohren auf "Durchzug" beim nächsten Angriff, biete ihm einfach keine Gelegenheit. Sein Verhalten wird sich in den kommenden Jahren entweder ändern, wenn Du erwachsen bist oder auch gar nicht. Bis dahin: siehe meinen Rat oben und bleibe wach, lernwillig und verhalte Dich clever.

Sprich nicht mehr mit deinem Vater! Wenn er ein Gespräch beginnt, weich mit wenigen Worten aus. So muss er dann seine Komplexe andersweitig kompensieren.

Frag ihn doch mal, warum er Dir immer widersprechen muß. Vielleicht hat er Angst, daß Du ihm und seinem Einfluß entwächst, und daß er sich behaupten muß und versucht zu beweisen, daß er grundsätzlich mehr weiß, mehr kann, schlauer ist ... Frag ihn mal nach seiner ehrlichen Meinung BEVOR er sich ueber Deine (oder die Deiner Lehrer, Freunde usw.) Meinung abtruennig äußert. Und dann diskutier mit ihm, ohne ihm unbedingt Recht zu geben. Und - wenn es sich ergibt und er wirklich Recht hat, sag ihm das auch, und daß Du froh bist, so einen schlauen, einsichtsvollen Mann zum Vater zu haben!

Man hat's nicht leicht, aber leicht hat's einen! Das ist eine sehr unschöne Situation, in der du dich befindest. Es ist einfacher gesagt als getan, aber beisse dich nicht an seinen Antworten fest. Ignoriere sie oder stell die Ohren auf Durchzug. Vermeide es dich damit zu belasten.

Er fördert nur dein Denkvermögen....Ist schon richtig was er sagt...Unser aller Wertegeühl,die Geschichte und die zukünftigen Geschichten(z.B.Terrorismus)ist alles auf Lügen aufgebaut...Selbst Altbundeskanzler Schmidt hat nichts vom Vergasen in Auschwitz mitbekommen,obwohl er in der Nähe stationiert war,Kommandant war...Frühzeitig dieses verlogene System zu durchschauen ist das beste wat dir passieren kann...

Bist du die Jüngste in der Familie?

Es hört sich so an, als ob dein Vater Probleme mit dem Älterwerden hat - und es schwer verkraften kann, dass nun auch noch seine Jüngste seine Autorität in Frage stellt. Vielleicht hat er zusätzlich auch noch Probleme im Beruf und in der Ehe und lässt die jetzt an dir aus.

Aber es hilft nichts: Da müsst ihr beide durch ...

Gruß Ragnar

leseratte14 06.02.2011, 11:55

Ich bin die älteste von meinen geschwistern

0
Ragnar12983 06.02.2011, 12:05
@leseratte14

Oh - das hört sich dann nicht gut für deine Geschwister an, wenn er jetzt schon so anfängt.

Dann sind es wohl eher Probleme in der Arbeit oder die Midlife-Crisis, die deinen Vater erwischt hat.

Kann aber natürlich auch sein, dass es sein Naturell ist, an allem herumzumäkeln und alles besser zu wissen. Frag doch mal deine Mutter, ob er schon immer so war.

Aber wie auch immer, du wirst vermutlich an den Ursachen wenig ändern können, musst dich also irgendwie mit der Situation arrangieren und einen Bogen um ihn machen.

Wenn ihn das stört und er wissen will, was los ist, solltest du ihm sagen, dass dich die ewige Besserwisserei stört. Und wenn er dann wieder anfängt mit irgendwelchem Herumgerede, sagst du nur knapp: "Siehst du, es geht schon wieder los" und verlässt den Raum. Wenn du das eine Weile durchziehst, ändert er vielleicht doch seine Verhaltensweise.

0

Er hat ein schwaches Selbstbewusstsein. Solche Menschen kann man nicht überzeugen. Das müsste er dann schon selbst erkennen und an sich arbeiten. Lass ihn einfach.... Hast Du keine anderen Ansprechpartner?

sag ihm "nachdem du an allem rumnörgelst was ich erzähle ist ab jetzt schluss damit".

newcomer 06.02.2011, 11:41

du bekommst nur noch Antwort falls du was wissen möchtest,

0

Dein Vater ist ein Notorischer Besserwisser. Sag, dass er nett zu dir sein muss, denn schließlich suchst du ihm, sein Altersheim aus!!

Älter und Erwachsen werden.

Wenn Du aus der Pubertät bist und dein eigenes Leben lebst in deinen eignen 4Wänden, wird das Verhältnis wieder besser.

Ich glaube dein Vater ist mit seinem Leben nicht zufrieden.

Schade eigentlich.

Was möchtest Du wissen?