Mein Vater sagt: im Leben braucht man keine Freunde nur die Familie stimmt das was mein Vater meint?

12 Antworten

Manche Dinge ändern sich im laufe des Lebens. So auch die Einstellung dazu. Im Kindesalter und Teeniealter scheinen Freunde beinahe wichtiger als Familie. :)
Wenn man selbst Familie hat erkennt man dann die echten Freunde - oft bleiben nur 2-3 wirklich gute Freunde, die dann quasi zur Familie gehören <3

Nein, auf keinen Fall... Willst du immer bei deiner Familie sitzen, während deine Klassenkameraden Spaß haben?! Natürlich braucht man Freunde

Was heißt schon "brauchen". Es kann auf jeden Fall sehr hilfreich sein Freunde zu haben, die außerhalb deiner Familie sind.

Wie meinste mit hilfreich?

0
@logo07
  • evtl. für mehr Spaß in deiner Freizeit
  • für objektivere Tipps und Ratschläge bei Problemen
  • wenn man etwas benötigt etc...
0

( wenn man etwas benötigt ) dann bist du nur ein Freund/in mit interessen?

0
@logo07

Nein. Ich werde ja nicht ein Freund von jemanden, weil er etwas bestimmtes hat.

Ich meinte anders, z.B. du brauchst einen neuen Fernseher und bist ein bisschen klamm bei Kasse. Deine Familie hat grade auch keinen, die sie abgeben könnten. Da ist es hilfreich, wenn man noch ein paar Freunde hat, die man noch fragen kann, weil es die Wahrscheinlichkeit erhört, dass sie dir helfen können. Vielleicht arbeitet einer von denen auch bei Saturn und kann dir einen günstigeren Preis machen. So meinte ich das eher.

Wenn ich von jemanden wegen einem materiellen Ding ein Freund werde, ist er ja kein richtiger Freund.

0

Deswegen gehen die meisten Freundschaften kabutt wenns ums Geld ausliehen geht

0
@logo07

Auch wenn das nichts mit meinem Kommentar davor zu tun hat, aber das bezweifle ich stark. Wenn ich gut mit jemanden befreundet bin, dann kenn ich ihn gut genug um zu wissen, ob er mir überhaupt Geld leihen würde, ob er genug Geduld besitzen würde, bis ich ihm das zurückzahlen könnte, über meine finanzielle Situation wüsste er eh bescheid und er wüsste, dass ich es ihm erst später zurückbezahlen könnte.

Kleines Beispiel ich mache zur Zeit mein Führerschein und habe mir dafür mehrere hundert € bei einem Arbeitskollegen geliehen. Er weiß, dass ich es ihm erst Ende nächsten Jahres anfangen kann zurückzuzahlen und ich weiß, dass er genug Geduld und Geld besitzt um die folgenden Monate ohne das Geld auszukommen. Und nächstes Jahr wenn ich ein Auto brauch, dann werde ich mir wieder bei irgendwem Geld leihen und die Person weiß jetzt schon darüber bescheid und es ist alles cool.

Man sollte sich natürlich niemals Geld in einer Impulsaktion leihen, weil ich plötzlich mehrere tausende Euros benötige. Aber wenn man sich vorher ein wenig Gedanken macht, bei wem man sich das leihen könnte und ihm ehrlich gegenüber ist wegen Abzahlungsrate und wann erst möglich und sowas, dann sollte es da keine Probleme geben.

Ich mein, man ist doch Erwachsen und Geld ist schließlich nicht alles, aber ja, ich weiß auch, dass das viele Menschen anders sehen.

0

Vaterschaft anerkannt - muss der biologischen Vater dennoch zahlen?

Hallo, wenn mit einem Test nachgewiesen wird, dass der Mann, welcher die Vaterschaft anerkannt hat, nicht der biologische Vater ist, kann dann der biologische Vater dennoch zu Unterhaltszahlungen gezwungen werden, auch wenn der nicht-biologische Vater des kindes, Vater Bleiben will?

...zur Frage

Mein Vater meint, das man im Leben keine Freunde braucht sondern nur die Familie. Er sagte: Friends, girlfriend, Boyfriend habeb alle....?

Friends, girlfriend, Boyfriend habeb alle ein END am schluss. Die Familie hat kein END.
Was meint ihr hat er recht?

...zur Frage

Meine Mutter möchte meinem Vater das Sorgerecht geben (Nicht verheiratet)? Weitere Infos unten?

Also wie schon gesagt meine Mutter möchte meinem Vater das Sorgerecht geben aber mein Vater ist vor kurzem ausgezogen und ich habe zurzeit den Nachname von meiner Mutter, würde ich dann den Nachname von meinem Vater bekommen oder den von meiner Mutter behalten und müsste ich dann zu meinem Vater ziehen?

...zur Frage

Meine Freundin will sich das Leben nehmen wegen ihrem Vater, ihrem Opa & ihrem Schwarm. Wie kann ich ihr helfen?

Ihr Vater hat sie damals geschlagen & beleidigt...ihr Opa ist damals in ihren Armen gestorben & ihr Schwarm liebt sie nicht. Sie findet sich außerdem voll hässlich. Sie meint die ganze Zeit zu mir, dass ihr Leben nix wert ist. Ich kann nix mehr machen. Sie lässt sich nicht helfen & sagt bitte nicht, dass ich zu Ihrer Mutter gehen soll. Das werde ich nicht tun weil die Mutter selbst nicht ganz sauber ist. Bitte helft mir. Was kann ich ihr jetzt schreiben?

...zur Frage

Warum sagt man Familienvater? Gibt es eine Familienmutter?

Als Vater hat man doch zwangsläufig eine Familie. Und als Mutter? Familienmutter?

...zur Frage

Weihnachtsgeschenkidee für den Vater?

Was schenkt ihr eurem Vater zu Weihnachten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?