Mein Vater möchte nicht, dass ich studiere.

18 Antworten

hallo IWillFollowHim IWillFollowHim.,Sind deine Eltern streng gläubig? Dann könnte ich mir nämlich vorstellen,das dein Vater dich deswegen nicht studieren lassen will,weil er vielleicht mit deinem "offenem Lebenswandel " nicht einverstanden ist und dich wirklich so schnell als möglich verheiraten will,damit er die Verantwortung für dich los ist.Bildung ist eigentlich sehr wichtig.Frag einfach mal deine Mutter.Evtl.könntest du in Bezug auf Partys ja kürzer treten.Ist dein Vater aber einfach nur "verbohrt",muss du einfach kämpfen dafür.Aber ich kann mir schon denken,das es sehr schwierig werden könnte.

Ja, schon, aber ich denke nicht, dass sie mich jemals gegen meinen Willen verheiraten würden. Meine Mutter teilt meistens die meinung meines Vaters, vondaher wird das wohl nichts bringen.

0

Sag deinem Vater dass er eine Sünde begeht wenn er dich dazu zwingt das nicht zu machen, bzw. eine gute Tat nicht zulässt. Als Muslim sollte man sich immer weiterbilden sich wissen anschaffen, schule ist wichtig also machst oder willst du alles richtig machen und er lässt das nicht zu, er machtda was falsch nicht du.. hat nichts mit dem islam zu tun was er da macht

Du schreibst in einer Antwort , ::: Ich würde gerne Sport und Geschichte studieren... das ist doch ein guter Ansatz um Deinen Vater zu überzeugen, wie wichtig es ist .. z. Bsp. auf Lehramt zu studieren :)) gerad im Hinblick auf gelungene Integration..

zudem zu streng ist Dein Vater ja wohl nicht, denn Du darfst ja auf Partys und er hatte ein Interesse .. Dir eine gute Grundbildung mit zu geben.. Evtl. hat er nur Sorge, Du ziehst das Studium nicht zielstrebig durch, das könntest Du doch entkräften.. frage doch noch mal nach. ..und überzeuge ihn, Du wirst eine fleißige Studentin werden ... viel Glück

Ich denke mal, dass dein Vater eben noch ältere Ansichten vertritt, bei denen die Frau die Kinder bekommt und den Haushalt schmeißt. Ich möchte dir dennoch unbedingt ans Herz legen das zu tun, was du selbst möchtest.

Jeder muss irgendwann seinen eigenen Weg gehen und es wäre sehr schade, wenn du den deinen durch die Meinung anderer - wie in dem Fall die deines Vaters - verbauen würdest. In der heutigen Zeit und bei den heutigen Ansprüchen reicht es leider meist nicht, wenn nur der Mann arbeiten geht. Jeder, ob Frau oder Mann, möchte unabhängig sein und sich selbst versorgen können.

Wenn dir die tolle Möglichkeit gegeben ist, einen akademischen Weg einzuschlagen, solltest du diese Chance nicht verstreichen lassen.

Du hast recht, du solltest studieren. Es gibt viele gebildete Muslima. Versuche zu verstehen, ob dein Vater eventuell vor hat zu erzingen, dass du sofort nach der Schule heiratest und selbst Mutter und Hausfrau wirst. Wenn deine Familie sehr traditionell denkt, kann sie vielleicht eine gebildete Frau ablehnen und dir den Weg steinig machen. Denk darüber nach, ob die Familie dich in eine schnelle Heirat zwingen würde.

Wenn du studieren möchtest, wirst du finanzielle Fragen klären müssen. Nach deutschem Recht sind deine Eltern verpflichtet, dir Lebensunterhalt zu zahlen bis zum Abschluss der ersten Berufsausbildung. Das könnte in deinem Fall z.B.ein Bachelor Abschluss an einer Uni sein. Die Zahlungspflicht der Eltern hängt von deren Einkommen und der Anzahl der Kinder in der Familie ab. Wenn du die deutsche Staatsbürgerschaft hast oder eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis und können deine Eltern dich nicht vollständig finanziell unterstützen, so kannst du dein Studium mit Bafög finanzieren. Das ist ein staatliches Darlehen für studierende. Verweigern die Eltern die Unterstützung, so kannst du nach meiner Kenntnis dein Studium auch mit Bafög finanzieren. Das wird dann die Aufgabe des Staates sein, die Zahlungspflicht deiner Eltern zu klären. Lass dich durch finanzielle Probleme nicht vom Studium abbringen. Finanzielle probleme sind lösbar.

Besser wäre es, deinen Vater für die Idee zu gewinnen, dass ein Studium für eine Frau gut ist. Versuch vielleicht einen Lehrer von dir zu bitten, mit deinem Vater darüber zu sprechen.

Also so wie ich meine eltern und meine brüder einschätzen würde, hätten sie schon gerne, dass ich schnell heirate.

also am Geld würde es bei meinen eltern nicht mangeln, aus dem grund würde ich auch nicht gerne das studium vom staat bezahlen lassen, weil meine eltern ja theoretisch genug geld hätten mir das studium zu finazieren.

Das habe ich meinem Vater auch vorgeschlagen, aber er meinte das sei nunmal seine meinung und da braucht er auch mit niemandem drüber zu diskutieren.

1
@IWillFollowHim

Du hast ein richtiges schwer lösbares Problem. Ich darf die Vermutung äußern, dass deine Familie türkisch, kurdisch oder arabisch ist und dass deine Eltern Einwanderer der ersten Generation sind. Sie befürchten wohl, dass durch die Bildung sie dich als Clanmitglied verlieren. Dass du durch Kontakt mit den freizügigen deutschen Studenten die traditionellen Werte verlierst. Dass du die Autorität von Vater in Frage stellen könntest. Dass du durch deine beruflichen Möglichkeiten von deinem Ehemann unabhängig werden würdest. Vielleicht würdest du dann den von der Familie bevorzugten Ehemann ablehnen. Sollten die Befürchtungen so sein, so hast du ein Problem. Ich mache hier Rätsel Raten. Aber du kannst es kommentieren.

0

Was möchtest Du wissen?