Mein Vater möchte meinen Freund anzeigen, was tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mmmhh schwierige Angelegenheit.... versuch mit deinen Vater darüber zu reden und ihn zu der Ansicht bringst, dass du den Kontakt mit ihm abbrichst und ihn nicht mehr außer in der Schule treffen wirst. Sag ihm auch, dass es dir leid tut und was ich dann noch empfehle, dass dein Vater mit dem Referendar darüber redet und er auch sich von dir distanziert. Wenn du nicht willst, dass der Referendar sein Job verliert oder er ne Anzeige bekommt (oder du in größere Schwierigkeiten geräts) , dann muss du dies in Kauf nehmen, dass die einzige Möglichkeit hierbei ist, deinen Vater zu dieser Meinung zu bringen, dass du wirklich nichts mehr mit ihm machen willst. Zwar ist es hart, aber du kannst ja auf ihn warten und nachdem du deine Schule absolviert hast, kannst du so oft du willst mit ihm was unternehmen, etc. Ich hoffe ich konnte helfen :) LG #D

Joergi666 03.02.2016, 14:33

ich finde die Idee gut, dass der Vater und der Refrendariat miteinander ins Gespräch kommen sollten.

0

Es ist der Alterunterschied hoffentlich auch für deinen vater überhaupt das Thema NICHT.

Es ist die Angst um Dich, die Ohnmachtsgefühle und die vermeintliche  Kränkung (seiner Familie?) für Deinen Vater das  eigentliche Thema .

Er phantasiert also euer Verhältnis so lange ungezügelt, bis Dein Freund konkreter fassbar wird für ihn !

D.h: Veranlasse deinen Freund umgehend zu einem Treffen mit deinem Vater, damit er die Chance hat, seine Phantasien zu überprüfen.

Wenn ihr das bald veranlasst, wird er auch nicht in die Öffentlichkeit(Schule) gehen. Denn ihm wird klar sein ,dass auch er und deine Familie danach Verhöre usw. über sich ergehenlassen müssten.

Cool bleiben und ruhig handeln ! Es geht um einige Monate nur. Das wird Dein Vater nach einem treffen mit dem Ref. besser einschätzen können und ruhiger/ruhig werden. Viel Erfolg wünsch ich Dir.

ich will ja glauben, dass man sich in so einer Situation ineinander verlieben kann- unter anderen Umständen wäre das mit eurem Altersunterschied ja auch noch im Rahmen. Dein Freund hat aber schlichtweg einen verantwortungsvollen Beruf gewählt - deshalb hätte er sich auf diese Geschichte niemals einlassen dürfen. Sobald ihm die Gefühle für deine Person klar waren hätte er minumium klar stellen müssen, dass ihr euch erst wieder privat trefft, wenn sein Refrendariat beendet ist - oder er alternativ Maßnahmen ergreift die Schule zu wechseln. Ich hab selber mit Anfang zwanzig in der Jugendarbeit angefangen - da habe ich durchaus auch nette Mädels kennengelernt, die nur wenige Jahre jünger wie ich waren- die in diesem Fall strikt notwendige Trennung von Beruf und Privatem war mir aber immer bewusst und wichtig. Wie gesagt bei allem Verständnis hätte er sich wenigstens nicht zum aktuellen Zeitpunkt mit dir einlassen dürfen. Wenn dein Vater die Sache öffentlich macht wird er wahrscheinlich den Lehrerberuf komplett vergessen können.


Aber dabei wollte ich es doch auch!!!

Ob du das wolltest oder nicht spielt keine Rolle. Ein angehender Pädagoge muss seine Grenzen kennen und eine Lehrer-Schüler-Beziehung ist schlicht und ergreifend untersagt und strafbar. Das zieht nicht nur ein Strafverfahren sondern zusätzlich auch ein Disziplinarverfahren mit sich. Dein Vater handelt in dieser Situation absolut richtig auch wenn du es nicht verstehen kannst. ........ und auch wenn du deswegen Antworten negativ bewertest weil sie nicht in dein Bild passen. Deswegen ändert sich an der Lage dennoch nichts.

WonderLadyX 03.02.2016, 14:05

Ja, es ist nicht richtig und erlaubt, aber wir sind lediglich fünfeinhalb Jahre auseinander und haben uns ineinander verliebt!

Es ist mein (!!!) Leben. Ich habe zu vor nie irgendwas falsch gemacht, er hatte nie einen Grund sauer zu sein oder mir zu misstrauen..

Ich bin das erste Mal richtig (!!!) verliebt und es ist einfach so passiert. Wir wollten es beide anfangs nicht, aber irgendwie sind wir da rein gerutscht.

Wir verhalten uns in der Schule ganz normal..

Aber wir lieben uns.

0
Ostsee1982 03.02.2016, 14:09
@WonderLadyX

Es ist dein Leben da hast du recht. Es geht aber in dem Fall nicht um dein Leben und um deine Gefühle sondern um seine Dienststellung und Verantwortung als angehender Lehrer und Beamter. Ob ihr da 2 Jahre auseinander seit oder 30 ist irrelevant. Er verhält sich sittenwidrig und müsste es besser wissen. Da gibt es keine Ausnahme, kein wenn und aber.

1

Ja du hast recht es ist nicht erlaubt
Und dein Vater will dich beschützen
Wenn du willst das er ihn nicht anzeigt und zum Schulamt geht dann musst du woll oder übel mit ihm Schluss machen und dann auch ernst meinen .
Und wenn dein Vater dir nicht zuhört dann muss dein freund mal mit meinem Vater reden .

Oder du redest mit deiner Mutter und die dann mit deinem Vater

Dein Freund verstößt gegen das Gesetz und weiß das sicherlich auch. es ist von ihm unverantwortlich mit dir was angefangen zu haben.

Dein Vater hat recht. Auch wenn es dir ungerecht vorkommt.

Was möchtest Du wissen?