Mein Vater konnte nicht nach Amerika fliegen , da er davor im Iran war?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Amerikaner sind sehr stark auf den Schutz ihrer Grenzen bedacht sie haben Angst vor Terror und Spionage.

Leider können dir die Amerikaner immer die Einreise untersagen. Selbst mit einem Visum hast du kein Recht in das Land einzureisen sondern nur die Erlaubnis. Diese kann dir aber von dem Mitarbeiter bei der Einreise jederzeit genommen werden.

Es gibt Leute die viel reisen und deswegen zwei Reisepässe nutzen. Einen wenn sie in Arabische Länder oder Russland reisen und einen für USA, Kanada. Aber auch das bringt dir keine Gewissheit ob du einreisen darfst oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die Behörden der USA sind da sehr empfindlich. Der Iran gehört zu den "Schurkenstaaten". Wenn man dorthin reist, kann man in den Augen der US Behörden nichts gutes im Schild führen. Deswegen lassen Sie Ihn nicht einreisen.
Er kann zu einem der Konsulate gehen und versuchen das zu klären. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer im kürzlich im Iran (und einigen anderen Staaten war) darf nicht mehr unter dem Visa Waiver Programm (ESTA) in die USA einreisen und muss immer ein B Visum beantragen.

"Under the Act, travelers in the following categories are no longer eligible to travel or be admitted to the United States under the VWP:
Nationals of VWP countries who have traveled to or been present in Iran, Iraq, Sudan, or Syria on or after March 1, 2011 (with limited exceptions).
Nationals of VWP countries who are also nationals of Iran, Iraq, Sudan, or Syria."

Das ist die gesetzliche Grundlage, für die Verweigerung mit ESTA einzureisen.

Er soll ein B1/2 Visum beantragen. Das ist die einzige Möglichkeit. Wenn er die Voraussetzungen erfüllt, wird es vermutlich ausgestellt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich nehme mal an dass du hier von ESTA sprichst. Wenn er das nicht bekommen hat kannst du nichts machen. Selbst mit Visum kann dir die Einreise verweigert werden. Und es muss nicht einmal begruendet werden, es reicht schon wenn man eine Vermutung hat oder weiss dass dejenige vor kurzem in einem Land war wo es Anti Amerikanische Gruppierungen weit verbreitet sind. Genau wissen wieso ihm die Einreise verweigert wurde kannst du bzw dein Vater aber auch nicht weil eben keine Begruendung von noeten ist bzw wenn es eine gibt sie nicht mitgeteilt wird. 

 Dein Vater soll sich am besten an das amerikanische Generalkonsulat wenden und hoffen dass er von denen ein Visumnachtraeglich ausgestellt bekommt aber sicher ist das nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst ein Visum bringt in keinem Land die Gewähr, dass man in das Land auch tatsächlich einreisen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sind da tatsächlcih etwas schwierig xD Da kann man aber leider nicht viel machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Visum sollte man beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bahu00
18.05.2016, 14:54

Weisst du wie lange sowas dauert?

0
Kommentar von EuleVanDark
18.05.2016, 15:06

Leider nein. Es kann aber durchaus sein, dass er trotzdem nicht einreisen darf.

0

Was möchtest Du wissen?