mein vater jat sich 2011 umgebracht ...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey erstmal, also ich kann dir nicht sagen wie das nach dem Tot abläuft, da hat jeder ne andere Vorstellung. Ich würde dir aber trotzdem gerne sagen, dass egal was passiert und egal wie schwer ein Verlust auch sein mag, es nie eine gute Lösung sein kann seine Trauer so zu versuchen zu unterdrücken. Wenn es bei dir so sein sollte dass du an den Himmel glaubst, dann schaut er dir doch zu, dann sieht er dich und ich weiß ich kannte ihn ja nicht, aber ich denke, dass es ihn nicht glücklich machen würde dich so sehr leiden zu sehn. Ich weiß ich kann deinen Schmerz und deine Trauer nicht genauso nachempfinden wie stark du sie tatsächlich spürst und ich verstehe, dass du diesen Schicksalsschlag nicht einfach so vergessen kannst, aber du solltest deine Trauer offen rauslassen und nicht alleine für dich ertränken oder an dir selbst auslassen, denn sonst kommst du nie darüber hinweg. Klar wird man nie vollkommen darüber hinwegkommen, aber man sollte es wenigstens in sofern versuchen, dass man sein Leben versucht weiterzuleben, egal wie schwer es auch zu sein scheint. Ich hoffe das hilft dir ein bisschen..

Du hast aber doch schon einiges erreicht, auf das du stolz sein kannst und auf das sicherlich auch dein Vater stolz wäre! Ansonsten würde ich dir empfehlen mal eine Beratungsstelle für Jugendliche aufzusuchen, vielleicht machst du mal eine Therapie um die Sache zu verarbeiten. Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg!

stimmt das das die die sich umbringen kurz nach dem tot klar wird was die getan haben und das es den dann noch schlechter geht und die erst befreit werden wenn der natürliche tot kommen würde ? Das habe ich noch nie gehört.Glaube ich auch nicht.

Was ich sicher weiß,ist,dass Selbstmörder ihre Angehörigen ein Stück weit im Stich lassen.Vor allem ihre Kinder.

Super,dass du deinen Hauptschulabschluss schon einmal hast.Das ist ein Anfang.

Früher oder später gibt es bestimmt einen Menschen,der dir genauso wichtig ist wie dein Vater.Dafür lohnt es sich,das man sein Bestes versucht.Ohne Ritzen und ohne Alkohol.

Rede mal mit einem Psychologen. Ich denke Du brauchst Hilfe um dieses Trauma verarbeiten zu können. Alles Gute

Du musst zum Psychologen das ist wirklich ernst. Und mein Beileid das tut mir echt leid mein Herz weint mit D;

Ach wie toll man sich doch fühlt, wenn man sich über andere lustig machen kann...

0

Was möchtest Du wissen?