mein vater ist spielsüchtig und ich bin ratlos und verzweifelt und leide unter starke selbstmordgedanken?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo noname!
Da hast Du aber ein ganz schönes Päckchen zu schleppen!
Es wäre gut, wenn Du es mit jemandem teilen könntest, dem Du vertraust! Gibt es da niemanden, dem Du Dich anvertrauen kannst?

Hier mal zwei Hilfsangebote:
www.spielen-mit-verantwortung.de
oder mit Hilfe der kostenlosen BZgA-Telefonberatung zur Glücksspielsucht: 08001372700

In der Regel findest Du da weitere Hilfsangebote für Angehörige.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erkundige Dich mal bei Euch im Rathaus, (müsste auch telefonisch gehen), ob es eine Frauengruppe gibt? Eigentlich ist das in jeder Stadt vertreten. Wenn ich richtig informiert bin, trifft man sich einmal in der Woche, oder so wie oft es möglich ist. Besprochen wird alles Mögliche und man versucht sich bei Problemen gegenseitig zu helfen. Schon alleine wenn man über eine Sache reden kann, hilft das und wie heißt es so schön...., gemeinsam sind wir stark. Ich Wette, dass es Dir schon beim ersten Treffen besser gehen wird.

Noch ein wichtiger Rat von meiner Seite. Passe bitte auf mit Äußerungen über Selbstmordgedanken. Das kann wirklich ganz schnell gehen, dass Dich jemand gefährdet sieht und schwups sitzt Du zur Untersuchung im LKH.

Ich traf mal jemanden, der nur so umgangssprachlich gesagt hat, dass er sich ja dann gleich einen Strick nehmen könnte und darauf hin wurde er eingewiesen.    : - )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?